+49 (800) 100 0058 | 08:30 - 18:30 CEST

Systemvoraussetzungen 

Sofern nicht anders angegeben, muss bei Drittanbietersoftware stets das neueste Update/Patch installiert sein.

Veeam Service Provider Console

Die Maschine, auf der Sie die Veeam® Service Provider Console installieren möchten, muss die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

Hardware

  • CPU: moderner x64-Prozessor (mind. 4 Cores) 
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM (empfohlen)

Software

  • Microsoft SQL Server 2019/2017/2016/2014/2012 (SQL Server Express 2012 SP4 und SQL Server Express 2016 SP2 sind Teil des Set-up)
  • Microsoft SQL Server 2012 Native Client (Teil des Set-up)
  • Microsoft SQL Server 2014 System CLR Types (Teil des Set-up)
  • Microsoft .NET Framework 4.7.2 (Teil des Set-up)
  • Microsoft Internet Information Services (IIS) 7.0 oder höher
  • Windows Installer 5.0
  • Microsoft ASP.NET Core Module V2 (Teil des Set-up)
  • Microsoft Visual C++ 2015 Redistributable Update 3 (Teil des Set-up)
  • Microsoft PowerShell 5.0 oder höher
  • Microsoft Edge (neueste Version), Mozilla Firefox (neueste Version), Google Chrome (neueste Version)
  • Microsoft Report Viewer 2015 (Teil des Set-up)
  • PDF-Viewer für die Anzeige von Reports

Betriebssystem
Es wird nur die 64-Bit-Version der folgenden Betriebssysteme unterstützt:

  • Microsoft Windows Server 2022
  • Microsoft Windows Server 2019
  • Microsoft Windows Server 2016 
  • Microsoft Windows Server 2012 R2 
  • Microsoft Windows Server 2012 
  • Windows Server 2008 R2 SP1
  • Microsoft Windows 11
  • Microsoft Windows 10 (ab Version 1803 bis Version 20H2, 21H1)
  • Microsoft Windows 10 LTSC-Versionen (1507, 1607, 1809)
  • Microsoft Windows 8.1
  • Microsoft Windows 7 SP1

Hinweis: Auf Maschinen mit Microsoft Windows Server Core kann die Veeam Service Provider Console nicht installiert werden.

Veeam Cloud Connect

Die Veeam Service Provider Console nutzt Veeam Cloud Connect. In der Backup-Infrastruktur müssen die folgenden Komponenten bereitgestellt werden:

Plattformen

  • Veeam Backup & Replication™
  • VMware Cloud Director

Software

  • Microsoft PowerShell 5.0 oder höher

Infrastruktur

  • Veeam Backup & Replication v11a (empfohlen)
  • Veeam Backup & Replication v11
  • Veeam Backup & Replication v10 oder neuerer Build
  • Veeam Backup & Replication v9.5 Update 4a oder neuerer Build (kompatibel)
  • VMware Cloud Director 10.x (bis 10.2)
  • VMware Cloud Director 9.7
  • VMware Cloud Director 9.5

Plug-ins

Plattformen

  • VCSP Pulse
  • Veeam Backup & Replication
  • Veeam Agent for Microsoft Windows
  • Veeam Agent for Linux
  • Veeam Agent for Mac
  • Veeam Backup for Microsoft Office 365
  • ConnectWise Automate
  • ConnectWise Manage
  • Grafana

 

Infrastruktur

  • Veeam Backup & Replication v11a (empfohlen)
  • Veeam Backup & Replication v11
  • Veeam Backup & Replication v10 oder neuerer Build
  • Veeam Backup & Replication v9.5 Update 4a oder neuerer Build (kompatibel)
  • Veeam Agent for Microsoft Windows v5 oder neuerer Build 
  • Veeam Agent for Microsoft Windows v4 (kompatibel)
  • Veeam Agent for Linux v5 oder neuerer Build 
  • Veeam Agent for Mac v1 oder neuerer Build
  • Veeam Backup for AWS v4 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for AWS v3 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for AWS v2 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for Microsoft Azure v3 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for Microsoft Azure v2a über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for Microsoft Azure v2 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for Nutanix AHV v3 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for Nutanix AHV v2.x über das Veeam Backup & Replication-Plug-in 
  • Veeam Backup for Microsoft 365 v6 
  • Veeam ONE v11a 
  • ConnectWise Automate v20 oder höher
  • ConnectWise Manage 2020.1 oder höher
  • Grafana v6.5 oder höher

Management Agents

Die Maschinen, auf denen die Management Agents für die Veeam Service Provider Console ausgeführt werden, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

Hardware

  • CPU: x86-64-Prozessorarchitektur
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM

Betriebssystem
Es werden die 64-Bit- und die 32-Bit-Versionen (wo vorhanden) der folgenden Betriebssysteme unterstützt, mit Ausnahme von Server-Core-Installationen für Server-Betriebssysteme:

  • Microsoft Windows Server 2022
  • Microsoft Windows Server 2019 
  • Microsoft Windows Server 2016 
  • Microsoft Windows Server 2012 R2 
  • Microsoft Windows Server 2012 
  • Windows Server 2008 R2 SP1
  • Microsoft Windows 11 (experimentelle Unterstützung)
  • Microsoft Windows 10 (ab Version 1803 bis Version 20H2, 21H1)
  • Microsoft Windows 10 LTSC-Versionen (1507, 1607, 1809)
  • Microsoft Windows 8.1
  • Microsoft Windows 7 SP1 

Software

  • Microsoft .NET Framework 4.6 oder höher (Windows-Computer)

Netzwerk

  • 32 kbit/s für Veeam Agent for Microsoft Windows
  • 32 kbit/s für Veeam Agent for Linux
  • 32 kbit/s für Veeam Agent for Mac
  • 64 kbit/s für Veeam Backup & Replication
  • 64 kbit/s für Veeam Backup for Microsoft Office 365
  • 64 kbit/s für Veeam ONE

Hardware

  • CPU: x86-64-Prozessorarchitektur
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM

Linux-Betriebssystem

  • Linux-Kernel 2.6.32 bis 5.7.7.

Unterstützt werden sowohl 64-Bit- als auch 32-Bit-Versionen (wo vorhanden) der folgenden Betriebssysteme:

  • Ubuntu 14.04, 16.04, 18.04, 20.04*, 20.10*, 21.04
  • RHEL 6.0 bis 8.4 
  • CentOS 6.0 bis 8.4 (nur CentOS Linux 8.4)  
  • Oracle Linux 6 bis 8.4 
  • Oracle Linux 6 (ab UEK R1) bis Oracle Linux 8.4 (bis UEK R6)
  • SLES 12 SP2 bis 15 SP3 
  • SLES for SAP 12 SP2 bis 15 SP3 
  • Fedora 32 bis 34 
  • openSUSE Leap 15.3
  • openSUSE Tumbleweed

1 Solange Sie Kernel verwenden, die von Ihrer Distribution bereitgestellt werden; dabei gelten folgende Einschränkungen:

  • Fedora wird bis einschließlich Kernel 5.7.7 unterstützt.
  • openSUSE Tumbleweed wird bis einschließlich Kernel 5.7.7 unterstützt.
  • Der Linux-Kernel 2.6.32-754.6.3 in CentOS/RHEL und Oracle Linux (RHCK) wird nicht unterstützt.
  • Ubuntu 20.04 und 20.10 mit Kernel-Version 5.8 oder höher unterstützen nur das Backup auf Dateiebene.

Hardware

  • Intel-Prozessoren
  • ARM-Prozessoren (experimentelle Unterstützung über den Rosetta-Emulator)

macOS

  • Version 10.13 oder neuerer Build
  • Version 11.12 bis 11.13

Netzwerk

  • 2 kbit/s für Veeam Agent for Mac

Verwaltete Computer

Mit der Veeam Service Provider Console können folgende Veeam-Produkte verwaltet werden:

Plattformen

  • Veeam Agent for Microsoft Windows 5.0
  • Veeam Agent for Microsoft Windows 4.0 (kompatibel)
  • Veeam Agent for Linux 5.0
  • Veeam Agent for Mac 1.0
  • Veeam Backup & Replication v11a
  • Veeam Backup & Replication v11
  • Veeam Backup & Replication 10.x
  • Veeam Backup & Replication 9.5 Update 4 oder höher  
  • Veeam Backup for AWS v4 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for AWS v3 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for AWS v2 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for Microsoft Azure v3 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in
  • Veeam Backup for Microsoft Azure v2 über das Veeam Backup & Replication-Plug-in

Netzwerk

Für die IP-Bereich-basierten Remote-Network-Discovery-Regeln müssen auf den zu erkennenden Computern die folgenden Firewall-Regeln aktiviert sein:

  • Datei- und Druckerfreigabe (SMB-In), TCP-Port 445
  • Windows Management Instrumentation (WMI-In)
  • Remote Scheduled Tasks Management (RPC und RPC-EPMAP); eingehende TCP-Verbindungen, Dynamische RCP-Ports
  • TCP-Port 6180 (erforderlich für die Herstellung der Verbindung zu Cloud-Gateways)
  • TCP-Port 22 (erforderlich für die Herstellung der SSH-Verbindung zu Computern mit Linux-Betriebssystem)

Software

  • Veeam Management Agent

Jetzt KOSTENLOSE Testversion herunterladen

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Konto an, wenn Sie bereits eines haben
Mit der Übermittlung stimmen Sie zu, dass Ihre persönlichen Daten entprechend der Veeam Datenschutzrichtlinie verwaltet werden.
Durch das Einreichen stimmen Sie zu, Informationen zu Produkten und Veranstaltungen von Veeam zu erhalten, und erklären sich mit der Verwaltung Ihrer Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie von Veeam einverstanden.
Thank you for your interest in Veeam products!
We've sent a verification code to:
  • Incorrect verification code. Please try again.
An email with a verification code was just sent to
Didn't receive the code? Click to resend in sec
Didn't receive the code? Click to resend

Vielen Dank für Ihr Interesse an
Veeam-Produkten!

Wir haben eine Bestätigung an die folgende E-Mail-Adresse gesendet:
 
Die nächsten Schritte, um von Veeam zu profitieren
  1. Produkt herunterladen
  2. Lizenzschlüssel aktivieren

error icon

Huch! Da ist etwas schiefgegangen.

Bitte versuchen Sie es später noch einmal.