So konfigurieren Sie Antivirus-Ausschlüsse, um die Interaktion mit Veeam ONE zu verhindern

KB ID:
2046
Produkte:
Veeam ONE
Version:
8.x, 9.x
Veröffentlicht:
Aktualisert:
2019-02-26
KB Sprachen:
EN

Beschreibung

In diesem Artikel werden Antivirus-Ausschlüsse dokumentiert, die verhindern sollen, dass Antivirensoftware den Veeam ONE-Vorgang unterbricht.

Ursache

Es ist notwendig zu verhindern, dass die Antivirensoftware den Betrieb von Veeam ONE unterbricht.
 

Lösung

Antivirus-Ausschlüsse:
 
Ordner auf dem Veeam-Server:
C: \ Programme \ Veeam
C: \ Programme (x86) \ Veeam
C: \ Programme \ Gemeinsame Dateien \ Veeam
C: \ Programme (x86) \ Gemeinsame Dateien \ Veeam
C: \ ProgramData \ Veeam
C: \ Benutzer \ <Name des Veeam ONE-Dienstkontos> \ AppData \ Local \ Veeam
 
Aufgrund der Komplexität von Antivirensoftware sind möglicherweise zusätzliche Ausschlüsse erforderlich.
Wenn Ihr Antivirenprotokoll protokolliert oder protokolliert wurde, überprüfen Sie bitte die dort angezeigten Informationen, um zu überprüfen, ob das Antivirenprogramm Vorgänge von Veeam ONE beeinflusst.

Bewerten Sie diesen KB-Artikel: 
3.7 out of 5 based on 3 ratings

Sie haben nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Unten können Sie einen Vorschlag für einen neuen Artikel für unsere Knowledge Base einreichen.

Einen Fehler gefunden?:

Markieren Sie mit Ihrer Maus einen Tipp- oder Rechtschreibfehler auf dieser Seite und drücken Sie CTRL+Enter, um uns den Fehler mitzuteilen.

Spelling error in text:

Senden