Veeam Smart Plug-in (SPI) for VMware

FAQ zur Einstellung von Verkauf und Support für das Veeam Smart Plug-in

Am 17. August 2015 kündigte Veeam das Verkaufs- und Support-Ende für das Veeam Smart Plug-in (SPI) für VMware an. Der letzte Verkaufstag für das Veeam SPI ist der 31. Dezember 2015. Kunden mit einem aktiven Support-Vertrag erhalten die Leistungen bis zu ihrem jeweiligen Vertragsende und können noch bis 31. Dezember 2016 Support-Verlängerungen erwerben. Für das Veeam Smart Plug-in stehen keine weiteren Updates oder Upgrades zur Verfügung.

 

Wer ist betroffen?

Kunden, die das Veeam Smart Plug-in entweder als unbefristete Lizenz oder im Rahmen einer Hosting- oder anderen Lizenzierungsversion erworben haben.

 

Welche Möglichkeiten haben Kunden von Veeam SPI?

Kunden des SPI können weiterhin v5.7 zusammen mit den unterstützten, nachfolgend aufgeführten HP- und VMware-Plattformen verwenden ( siehe „Unterstützte Plattformen“).

Außerdem haben Kunden mit aktiven Wartungs- und Support-Verträgen bis 31. Dezember 2016 die Möglichkeit, ihre SPI-Lizenzen jeweils eins zu eins entweder gegen Lizenzen des Veeam Management Pack für System Center oder von Veeam ONE zu tauschen. Um dieses Angebot zu nutzen, rufen Sie einfach das Veeam Get Support-Portal, auf, öffnen ein Support-Ticket und fordern Unterstützung für dieses Migrationsangebot an.

 

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn mein (SPI) Support- und Wartungsvertrag abgelaufen ist?

Kunden ohne aktuelle (SPI) Support-Verträge können die Vorteile dieses Angebots nutzen, indem Sie ihren SPI Support-Vertrag über das Veeam-Lizenzportal erneuern.Nach der Vertragserneuerung können sie direkt das Veeam Support-Portal aufrufen, ein Support-Ticket öffnen und Unterstützung für dieses Migrationsangebot anfordern.

 

Können Kunden Lizenzen für das Management Pack mit Lizenzen für Veeam ONE mischen?

Nein. Kunden können entweder ihre aktuellen Lizenzen gegen das Veeam Management Pack für System Center oder gegen Veeam ONE tauschen.

 

Kann ich meine Veeam SPI-Lizenz nach der Migration weiterhin nutzen?

Ja. Veeam räumt den Kunden zur Implementierung und zum Testen des Veeam Management Pack oder von Veeam ONE die benötigte Zeit ein.

 

Kann ich meine Veeam SPI-Lizenzen nach der Migration auf MP oder Veeam ONE verlängern?

Nein. Der bisherige SPI-Support läuft bis zum Ablaufdatum des bestehenden SPI-Wartungsvertrags weiter. Nach der Lizenzmigration ist keine Verlängerung möglich.

 

Was ändert sich für bestehende und künftige Käufe?

Kunden können bis zum Verkaufsschluss am 31. Dezember 2015 zusätzliche Veeam SPI-Lizenzen erwerben. Nach diesem Datum stehen keine SPI-Lizenzierungs-SKUs mehr zum Verkauf zu Verfügung.

 

Erhalte ich Support-Leistungen, wenn ich das Angebot zur Lizenzmigration zu MP oder Veeam ONE nicht nutze?

Ja! Kunden können entweder einen ein- oder zweijährigen Support-Vertrag erwerben. Der letzte Tag für den Verkauf von Support-Verträgen ist der 31. Dezember 2016.

 

Was geschieht, wenn zusätzliche Lizenzen benötigt werden?

Kunden können bis zum Verkaufsschluss am 31. Dezember 2015 zusätzliche Veeam SPI-Lizenzen erwerben. Nach diesem Datum stehen keine SPI-Lizenzierungs-SKUs mehr zum Verkauf zu Verfügung.

 

Wann endet der Support für das Veeam Smart Plug-in?

Die Support-Leistungen werden noch bis Ende der Vertragslaufzeit erfüllt.

 

Warum wird der Support für das Veeam Smart Plug-in für VMware eingestellt?

HP hat vor Kurzem die Einstellung des Supports für das Modul HP Performance Insight (OVPI) angekündigt. Damit enden auch Verkauf und Support für das Plug-in Veeam SPI, das standardmäßig mit dem OVPI-Modul verwendet werden muss.

 

Bedeutet das, dass der Schwerpunkt von Veeam nicht länger auf HP liegt?

Nein. HP bleibt strategischer Partner und einer der Schwerpunkte von Veeam – das wird deutlich z. B. durch die Integration von HP Storage, Converged Systems und HP Server. (Hier klicken, um mehr über Veeam und HP zu erfahren)

 

Sind neue Lizenzschlüssel erforderlich?

Wenn ein Kunde bei SPI v5 bleiben möchte, ist kein neuer Lizenzschlüssel erforderlich.

Wenn ein Kunde seine SPI-Lizenzen entweder gegen das Veeam Management Pack für System Center oder gegen Veeam ONE tauschen möchte, ist eine neue Lizenz erforderlich.

 

Können Alarmfunktionen des Veeam Management Pack für System Center in HP OpenView integriert werden?

YJa. Für das Veeam Management Pack ist Microsoft System Center erforderlich. Außerdem müssen Kunden das Integration Pack für HP Operations Manager installieren und konfigurieren (Add-On für System Center 2012 – Orchestrator). Mehr erfahren Sie hier.

 

Können Veeam ONE-Alarme automatisch an HP OpenView gesendet werden?

Ja. Eine der am häufigsten verwendeten Methoden zur Integration von Veeam ONE und HP OpenView sind SNMP-Traps. Zusätzliche Anleitungen zur Konfiguration von SNMP-Traps finden Sie im Veeam Help Center.

 

Welche Plattformen unterstützt das Veeam Smart Plug-in (SPI) v5 derzeit?

Unterstützte HP-Plattformen

  • Operations Manager 7.5, 8.x und 9 für Windows
  • Operations Manager 8.x und 9.0 für UNIX
  • Operations Manager 9.0 für Linux
  • Reporter 3.x oder höher
  • Service Navigator
  • HP Performance Agent 11
  • Performance Manager 8.x und 9.0
  • Performance Insight 5.4

Unterstützte VMware-Plattformen

  • vCenter Server 4.x und 5.x
  • Virtual Center 2.5
  • ESX 2.x, 3.x und 4.x
  • ESXi 3.5, 4.x und 5.x