Auflistung aller Erfolgsgeschichten >
Lohnbuchhaltung und Bürobetrieb: Hyper-V Umgebung in sicheren Händen
EUGEN KIEFFER GMBH & CO.

Lohnbuchhaltung und Bürobetrieb: Hyper-V Umgebung in sicheren Händen

Früher konnten wir erst nach Stunden mit der Wiederherstellung eines Servers loslegen. Die Virtualisierung und Veeam Backup & Replication für Hyper-V beschleunigen das erheblich.

Unternehmen:

Die Unternehmensgruppe Eugen Kieffer Gebäudereinigung GmbH & Co. aus Steinheim am Albuch bietet Dienstleistungen rund um Gebäudereinigung und Gebäudemanagement an. Das Unternehmen hat acht Standorte in Deutschland und zählt 1.500 Mitarbeiter, die sich im Auftrag ihrer Kunden um die Reinigung, Instandhaltung und Verwaltung von Gebäuden aller Art kümmern.

Branche:

Other

Herausforderung:

  • Migration erfolgskritischer IT‑Systeme auf virtualisierte Server mit Microsoft Hyper-V
  • • Vereinfachung der IT‑Architektur sowie der Serviceund Support‑Prozesse
  • Höhere Auslastung der Server und verbesserte Sicherheit
  • Kürzere Backup-Zeitfenster und schnelle Wiederherstellung im Bedarfsfall

Die Ergebnisse:

  • Geringer Aufwand für die IT-Betreuung durch einfache Bedienung
  • Kurze Backup-Zeitfenster
  • Zuverlässige operative Umgebung
  • Hohe Performance sowohl der Produktivsysteme als auch der Backup- und Recovery-Vorgänge
  • Schnelle Wiederherstellung im Bedarfsfall

Über abakus it AG:

Die abakus it AG ist ein ITDienstleister mit Sitz in Weingarten und bei der Eugen Kieffer Gebäudereiningung als Partner für Planung, Betrieb und Support der IT-Infrastruktur tätig. Ein Kompetenzschwerpunkt von abakus it sind die Bereiche Infrastruktur, Virtualisierung, Speicherlösungen, Kommunikation und Datensicherheit.

Geschäftliche Herausforderung

Die Eugen Kieffer Gebäudereinigung (Kieffer) betreibt am Hauptsitz in Steinheim die IT‑Infrastruktur für die gesamte Unternehmensgruppe samt ihrer Niederlassungen. Zu den Anwendungen gehören Fileserver, die gängigen Office-Programme und die E-Mail-Kommunikation. Einen besonderen Stellenwert nimmt in der Verwaltung der Unternehmensgruppe die Finanz- und Lohnbuchhaltung ein. Etwa dreißig Mitarbeiter kümmern sich um Lohnabrechnungen und -buchungen für rund 1.500 Mitarbeiter. Die Außenstellen des Unternehmens sind über Citrix Terminalserver an die Zentrale angebunden.

Die bis Anfang 2012 betriebene Server-Landschaft auf Basis physischer Server mit Microsoft Windows Server stieß mit den wachsenden Anforderungen des täglichen Betriebs zunehmend an ihre Grenzen. So entstanden beispielsweise Konflikte zwischen verschiedenen Diensten, die auf einer physischen Maschine liefen. Es konnte vorkommen, dass etwa der Print-Server den Datenbankbetrieb beeinträchtigte.

Wartungsarbeiten am System mussten angesichts der hohen Auslastung regelmäßig in die Abend- und Nachtstunden verlegt werden, um den Bürobetrieb nicht zu stören. Diese Einschränkungen waren für Kieffer und den IT-Dienstleister abakus it ein Grund, die Server-Infrastruktur in Frage zu stellen und nach einer neuen Lösung zu suchen. Michael Heidler, IT-Leiter bei Kieffer schildert die Situation so: „Wir mussten unsere IT‑Umgebung so verändern, dass die Prozesse im täglichen Betrieb reibungslos ablaufen können und die Systempflege einschließlich der Backup-Prozesse auch zu regulären Arbeitszeiten möglich wurde.“

Aufgrund der umfangreichen Erfahrung von Michael Heidler und seinem Service- Partner bei abakus it mit Microsoft Windows Server, wurde entschieden, die Server- Landschaft mit Hilfe von Microsoft Hyper-V weitgehend zu virtualisieren. „Wir brauchten eine zukunftsfähige Lösung, die uns mehr Flexibilität für weiteres Wachstum bietet und zugleich die Verwaltung der Server deutlich vereinfacht. Die Virtualisierung mit Hyper-V bot diese Möglichkeit, ohne dass wir die uns vertraute Windows-Welt verlassen mussten“, erklärt Heidler.

Jürgen Nagler, Consultant und Teamleiter Infrastructure Services bei abakus it sah bei Hyper-V auch den Kostenvorteil: „Das Lizenzmodell, das gegenüber Wettbewerbern im Fall der Firma Kieffer deutlich günstiger ausfiel, war ein wichtiger Grund für Hyper-V. Außerdem war eine homogene Umgebung, für die schon Know-how im Haus vorhanden ist, auch auf der Betriebsseite ein starkes Argument.“

Die Veeam-Lösung

Anfang 2012 stellte abakus it die IT-Umgebung von Kieffer um. Primär wurden die Anwendungen virtualisiert, die von der Verwaltungsmannschaft von Kieffer tagtäglich genutzt werden: Mailserver, Fileserver und die Finanz- und Lohnbuchhaltung, sowie einige andere. Die neue Infrastruktur umfasst fünf physikalische Server mit drei Hyper-V Hosts und 24 virtuellen Maschinen, einem Domaincontroller und einem Backupserver.

Im Zuge der Virtualisierung musste auch die Backup-Strategie von Kieffer auf den neuesten Stand gebracht werden. Die auf CA ARCserve basierende physische Backup-Lösung war für image-basierte Backups der VMs nicht geeignet und kann die Vorteile der Virtualisierung im Falle einer Wiederherstellung nicht ausspielen.

Der strategische Partner abakus it empfahl Veeam Software als Backup-Lösung. „Wir haben über die Jahre verschiedene Lösungen für Backup und Replikation in virtualisierten Umgebungen im Einsatz gehabt“, sagt Jürgen Nagler. „Seit einigen Jahren aber ist Veeam bei uns gesetzt. Die Features sind innovativ, die Lösung ist einfach zu handhaben und das Unternehmen entwickelt seine Produkte ganz nah am Bedarf der Anwender weiter. Seit der Einführung von Veeam Backup & Replication für Hyper-V ist es auch für Microsoft-Anwender wie Kieffer die beste Option.“

Kieffer sichert die Daten für die Datei-basierte Wiederherstellung täglich. Ein Mal pro Woche werden diese mit CA ARCserve auf Band übertragen, das an einem sicheren Ort außerhalb des Firmengeländes gelagert wird. Monatlich wird zudem ein Full-Backup aller virtuellen Maschinen erstellt.

Seit der Implementierung von Veeam Backup & Replication kam es zwar noch nicht zum Ernstfall, in dem Daten hätten wiederhergestellt werden müssen. Doch Kieffers IT-Manager Michael Heidler ist sich nach Tests sicher: „Sollte dieser Tag kommen, kann ich mich auf das System verlassen.“ IT-Berater Jürgen Nagler fügt hinzu: „Veeam Backup & Replication tut einfach seinen Dienst. Die Einrichtung war unkompliziert, die Bedienung einfach und die erweiterten Funktionen wie SureBackup und die Wiederherstellung über den Virtual Lab Manager werden wir auch bei Kieffer einführen, sobald diese für Hyper-V verfügbar sind.“

Das Ergebnis

Mit Veeam Backup & Replication für Hyper-V hat die Eugen Kieffer Gebäudereiningung eine einfach zu bedienende und verlässliche Datensicherungslösung für die virtualisierte Serverlandschaft eingeführt. Sie kann im täglichen Betrieb ohne aufwändige Schulungen vom eigenen IT-Spezialisten bedient werden. Die Virtualisierung erlaubt Wartungsarbeiten auch während des laufenden Bürobetriebs und die hohe Performance der Backup-Lösung von Veeam ermöglicht umfangreiche Datensicherungen in deutlich kleineren Zeitfenstern. Auch beim Ausfall einer VM ist die Produktivität des Unternehmens schnell wieder hergestellt.

“Im Ernstfall sind wir nicht von der stundenlangen Prozedur abhängig, ein Hardware- Ersatzteil für einen physischen Server zu besorgen. Früher konnten wir erst nach frühestens vier Stunden mit der Wiederherstellung eines Servers loslegen, was dann wieder einige Stunden Zeit kostete. Die Virtualisierung und die Backup & Recovery-Lösung von Veeam beschleunigen das erheblich“, schildert IT-Manager Michael Heidler die Vorteile der neuen Infrastruktur. „Das Backup-System läuft hervorragend, ist einfach zu bedienen, und wird seinen Dienst erfüllen, wenn seine Zeit gekommen ist.“

Rating: 5 / 5 ( 13 votes cast)

Warum Veeam?

Jetzt testen

Kaufinformationen

Was spricht für Veeam-Lösungen?

Veeam Backup & Replication
30 Tage gratis testen
Lizenzierung und Kaufoptionen