Vertriebs-Hotline: +49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET | ENG, DEU, FRA, RUS
Deutsch

DLR Projektträger

DLR Projektträger setzt mit der Veeam Availability Suite neue Maßstäbe bei der IT-Verfügbarkeit

Company:

Mit 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der DLR Projektträger einer der größten Projektträger Deutschlands. Allein im Jahr 2015 hat die Organisation 9.500 wissenschaftliche Vorhaben in den Bereichen Bildung, Gesellschaft, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Umwelt sowie europäische und internationale Zusammenarbeit betreut und Forschungsgelder von rund einer Milliarde Euro bewirtschaftet. Als professioneller Dienstleister steht der DLR Projektträger für Verfahrens- und Prozesssicherheit (zertifiziert nach ISO 9001) sowie für Neutralität.

Challenge:

Um die vielfältigen Dienstleistungen für Auftraggeber aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zuverlässig erbringen zu können, ist der DLR Projektträger auf hochverfügbare IT-Anwendungen angewiesen. Alle Systeme in der zu 95 Prozent virtualisierten Infrastruktur müssen daher laufend gesichert werden und bei Ausfällen sehr schnell wiederherstellbar sein.

Results:

  • Nahezu 100-prozentige Zuverlässigkeit
  • Rund 20 Mal schnellere Wiederherstellung
  • Leistungsfähiges Management und Monitoring

Die Herausforderung

Den Wissens- und Innovationsstandort Deutschland nach vorne zu bringen – das ist seit mehr als 40 Jahren der Auftrag des DLR Projektträgers. Die Organisation, die zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gehört, unterstützt Politik, Wissenschaft und Wirtschaft mit vielfältigen Dienstleistungen. Für Auftraggeber wie Landes- und Bundesministerien, Europäische Kommission, Stiftungen und Verbände entwickelt der DLR Projektträger handlungsorientierte Strategien, managt Förderprogramme und Förderprojekte und begleitet Dialogprozesse und Wissenstransfer.

Die rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Organisation betreuen dabei eine Vielfalt unterschiedlicher Themenfelder – von europäischer und internationaler Zusammenarbeit über Bildung, Gesellschaft und Gesundheit bis hin zu Schlüsseltechnologien, Umwelt und Nachhaltigkeit. Entsprechend dynamisch verändern sich auch die IT-Anforderungen der einzelnen Abteilungen. „Wenn beispielsweise zeitkritische Analyse- und Beratungsprojekte anstehen, müssen wir oft sehr schnell neue IT-Systeme oder zusätzliche Kapazitäten zur Verfügung stellen“, sagt Jürgen Zeuner, Systemadministrator beim DLR Projektträger. „Um diese Flexibilität zu erreichen und gleichzeitig kosteneffizient arbeiten zu können, haben wir unsere Server-Landschaft schrittweise mit VMware- Technologie virtualisiert. Mittlerweile liegt der Virtualisierungsgrad unserer IT bei über 95 Prozent.“

Das Backup der schnell wachsenden Virtualisierungsinfrastruktur an den Standorten des Projektträgers stellte die IT-Organisation zunehmend vor Herausforderungen. Für die Sicherung einer großen Anzahl virtueller Maschinen auf verschiedenen Host-Systemen wurde zunächst eine Kombination unterschiedlicher Snapshot- und Agenten-basierter Verfahren genutzt. „Unsere Abteilung benötigte jedoch immer mehr Zeit für die Verwaltung und Kontrolle der Backup-Jobs und die Wiederherstellung virtueller Maschinen“, berichtet Jürgen Zeuner. Der DLR Projektträger suchte daher nach einer möglichst einfach verwaltbaren, schnellen und zuverlässigen Alternative.

Die Veeam-Lösung

Nach einer intensiven Testphase entschied sich DLR Projektträger, die bestehenden Backup-Lösungen für die Virtualisierungsinfrastruktur durch die Veeam® Availability Suite™ zu ersetzen. Die Lösung kombiniert die branchenführenden Backup-, Wiederherstellungs- und Replikationstechnologien von Veeam Backup & Replication™ mit den Monitoring-, Reporting- und Kapazitätsplanungstools von Veeam ONE™.

Bei der Entscheidung waren neben den ausgereiften Technologien und den Kostenvorteilen gegenüber Konkurrenzprodukten vor allem die flexiblen Anpassungsmöglichkeiten ausschlaggebend. Mit Veeam kann die IT-Abteilung beispielsweise neue Standorte sehr schnell in das Backup-Konzept integrieren und damit in der gesamten Organisation für eine höhere Verfügbarkeit wichtiger Anwendungen sorgen. Auch das einfache Zusammenspiel mit den vorhandenen Storage- und Archivierungssystemen spielte für die IT-Verantwortlichen eine wichtige Rolle.

Nach der reibungslosen Integration in die Systemlandschaft profitierte die ITOrganisation im Alltag sehr schnell von den Vorteilen der Veeam-Lösung. Backups von virtuellen Maschinen lassen sich heute rund 50 Prozent schneller als bisher ausführen. Dadurch konnten die Administratoren die Backup-Frequenz vieler Systeme erhöhen. Zudem müssen die Administratoren die Backup-Jobs nicht mehr ständig im Auge behalten und kontrollieren: Die SureBackup®-Technologie von Veeam überprüft automatisch die erfolgreiche Wiederherstellbarkeit der gesicherten Systeme.

Mit integrierten Funktionen für Deduplizierung und Komprimierung reduziert Veeam Backup & Replication den Netzwerkverkehr und den Storage-Bedarf für die Backup- Dateien. Je nach System wird dadurch bis zu 50 Prozent Speicherplatz eingespart. Eine große Entlastung bietet zudem die WAN-Optimierungsfunktion von Veeam: Ohne Investitionen in zusätzliche Bandbreite können damit die Zeitfenster für Backups-Jobs zwischen unterschiedlichen Standorten verkleinert werden.

Drastisch beschleunigt hat sich durch die Veeam-Lösung die Wiederherstellungszeit von virtuellen Ressourcen. Mit Instant VM Recovery® kann eine ausgefallene VM innerhalb von Minuten direkt aus dem Backup neu gestartet werden. Der DLR Projektträger nutzt zudem intensiv die Veeam Explorer für verschiedene Microsoft- Anwendungen. Diese Recovery- Tools ermöglichen eine gezielte Wiederherstellung einzelner Anwendungsobjekte.

Um das Management und die Verfügbarkeit der IT auf ein noch höheres Niveau zu bringen, entschied sich der DLR Projektträger schließlich für den Einsatz von Veeam ONE. Die Lösung, die zur Veeam Availability Suite gehört, bietet umfassende Funktionen für Monitoring, Reporting und Kapazitätsplanung von Veeam-Backup- Infrastrukturen und virtualisierten Umgebungen. „Veeam ONE gibt uns über alle Standorte hinweg detaillierte Einblicke in die Performance und Auslastung unserer vSphere-Umgebung“, sagt Jürgen Zeuner. „Wenn beispielsweise höhere Kapazitäten auf Servern benötigt werden, werden wir automatisch benachrichtigt. So können wir Gegenmaßnahmen ergreifen, bevor der Geschäftsbetrieb beeinträchtigt wird. Für unser Virtualisierungs-Team ist die Veeam-Technologie schon heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.“

Ergebnisse

  • Nahezu 100-prozentige Zuverlässigkeit: Die bisher eingesetzten Backup- Lösungen waren zeit- und arbeitsintensiv. Durch den Wechsel zur Veeam Availability Suite werden virtuelle Maschinen schnell und zuverlässig gesichert und sind jederzeit schnell wiederherstellbar. „Unsere Kunden aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft erwarten vom DLR Projektträger heute durchgängige ITVerfügbarkeit“, sagt Jürgen Zeuner. „Veeam unterstützt uns dabei.“
  • Rund 20 Mal schnellere Wiederherstellung: Ausgefallene virtuelle Maschinen lassen sich heute innerhalb von Minuten direkt vom Backup neu starten. Mit den Veeam Explorern können die Administratoren ganz gezielt einzelne Anwendungsobjekte wiederherstellen – „deutlich schneller als mit den bisherigen Werkzeugen“, berichtet Jürgen Zeuner.
  • Leistungsfähiges Management und Monitoring: Die Verwaltung der Backup-Infrastruktur ist für die IT-Abteilung durch die intuitive Management- Konsole von Veeam erheblich einfacher geworden. Gleichzeitig ermöglicht die Monitoring- und Reporting-Lösung Veeam ONE eine proaktive Überwachung aller virtualisierten Systeme in Echtzeit. So kann die IT-Organisation mögliche Probleme erkennen und beseitigen, bevor sie die Performance oder Verfügbarkeit der Produktivumgebung beeinträchtigen. „Die Trendanalysen helfen uns zudem bei der Kapazitätsplanung“, so Jürgen Zeuner. „Wir können Investitionen in Server-, Storage- und Backup-Systeme jetzt wesentlich genauer an den zu erwartenden Bedarf anpassen.“
DLR Projektträger
Please rate how helpful this article was to you:
4.7 out of 5 based on 5 ratings
Thank you for helping us improve!
An error occurred during voting. Please try again later.