+49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET

What’s New in Veeam Agent for Microsoft Windows?

Der NEUE Veeam® Agent for Microsoft Windows v3 ist die neueste Version der branchenführenden Veeam-Verfügbarkeitslösung für Windows-Workloads. Zusätzlich zu den zahlreichen bereits vorhandenen Features bietet Veeam Agent for Microsoft Windows v3 eine Reihe leistungsstarker neuer Funktionalitäten.

Das ist neu bei Veeam Agent
for Microsoft Windows v3

Vollständige Integration von aktuellen Microsoft-Technologien
  • Microsoft Windows Server 2019 und Microsoft Windows 10 May Update. Damit ist es jetzt möglich, mit Veeam Agent for Microsoft Windows die neuesten Microsoft-Windows-Betriebssysteme zu sichern.
  • Microsoft Enterprise-Applikationen 2019. Auch die 2019-Releases der Enterprise-Applikationen von Microsoft werden unterstützt. Das wird durch anwendungsspezifische Image-Verarbeitung für Microsoft Exchange Server und Microsoft SharePoint sowie durch Wiederherstellung auf Anwendungsobjektebene erreicht, was mit den entsprechenden Veeam Explorers™ für die einzelnen Applikationen umgesetzt wird. Das sorgt für High-Speed Recovery mit RTOs von unter 15 Minuten.
Mehrere Backup-Jobs

Die gewünschten RPOs erzielen Sie durch Verwendung mehrerer Backup-Zeitpläne für unterschiedliche Datensätze. Dafür werden mehrere Backup-Jobs angelegt:

  • Workstation Edition (mit Veeam Cloud Connect-Repository als Ziel). Zusätzlich zum lokalen Backup-Job können Sie Ihre Backup-Dateien in beliebig vielen Veeam Cloud Connect-Repositories speichern. So bleiben die Backup-Dateien vor Ort und können schnell wiederhergestellt werden.
  • Server Edition. Sie können unbegrenzt viele Backup-Jobs mit beliebigen Zielen anlegen und so selbst sehr komplizierte Datensicherungsszenarien abbilden.
Netzwerk-Management

Durch das Definieren von Bandbreitenregeln für Ihre Backup-Agenten wird die Bandbreite effizienter genutzt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Für Backups zulässige WLANs definieren
  • Backup über getaktete Verbindungen oder VPN deaktivieren
  • Gewünschte maximale Bandbreite für Ihren Backup-Traffic festlegen
Backup von USB-Laufwerken
Mit Veeam Agent for Microsoft Windows können Sie sporadisch angeschlossene USB-Laufwerke sichern, ohne das tägliche Backup zu beeinträchtigen. Neue Logik sorgt dafür, dass der Backup-Job das externe USB-Laufwerk erkennt und in das Backup einbezieht, wenn es angeschlossen ist.
Allgemein
  • Unterstützung übertragbarer Lizenzen. Die neue übertragbare Instanzlizenz von Veeam – integriert in die eigenständige Installation von Veeam Agent for Microsoft Windows – sorgt für eine unkompliziertere, übersichtlichere Lizenzierung.
  • Integration mit Action Center. Direkt in Microsoft Windows Action Center integrierte Veeam Agent for Microsoft Windows - Benachrichtigungen halten Sie immer auf dem Laufenden und informieren Sie, wenn eine Lizenz abgelaufen ist und verlängert werden muss, neue Wiederherstellungsmedien benötigt werden oder eine neue Version verfügbar ist.
  • Schutz vor Datenbeschädigung auf Storage-Ebene. Die Backup-Dateien werden regelmäßig auf eventuelle Beschädigung überprüft, die durch den zugrunde liegenden Speicher verursacht werden. Beschädigte Datenblöcke werden automatisch repariert, indem die unversehrten Daten aus dem Produktivspeicher abgerufen werden. Das erhöht die Zuverlässigkeit von unbegrenzt inkrementellen Backups und macht regelmäßige vollständige Backups überflüssig.
  • Defragmentierung und Komprimierung vollständiger Backup-Dateien. Durch Verkleinerung Ihrer vollständigen Backup-Datei sinkt der Speicherbedarf. Die Defragmentierung erfolgt durch regelmäßiges erneutes Erstellen der Backup-Dateien basierend auf den tatsächlichen Daten, wobei veraltete Daten in spezielle Dateien verschoben werden, die anschließend nach Bedarf manuell gelöscht oder archiviert werden können.
  • Aufbewahrung gelöschter Maschinen. Durch entsprechende Einstellung der Aufbewahrungsdauer für gelöschte Maschinen sorgen Sie dafür, dass veraltete Backup-Dateien im Backup-Repository keinen Speicherplatz belegen. Sobald eine außer Betrieb genommene Maschine mit installiertem Agent keine Backup-Dateien mehr in das Veeam Backup-Repository oder Veeam Cloud Connect-Repository hochlädt, kann Veeam Backup & Replication oder Veeam Cloud Connect eine Bereinigung durchführen und die zum Löschen vorgesehenen Backup-Dateien entsprechend der konfigurierten Aufbewahrungsdauer entfernen.
  • Wiederherstellung auf Dateiebene ohne lokales Administrator-Konto. Wenn der Backup-Agent von der Veeam Availability Console oder vom Veeam Backup & Replication-Server gesteuert wird, können Sie Self-Service-Wiederherstellungsfunktionalitäten auf Dateiebene an Enduser delegieren.
  • Neue Befehlszeilenschnittstellen. Das Erstellen von Wiederherstellungsmedien lässt sich bei Bedarf über eine Befehlszeile auslösen. Darüber hinaus enthält die Backup-Job-Zusammenfassung jetzt die genaue Befehlszeilensyntax. Mit dieser können Sie Backup-Jobs in Ihr eigenes Skript oder den Windows Task Scheduler integrieren.
  • Starten im abgesicherten Modus. Das Betriebssystem lässt sich direkt von Wiederherstellungsmedien im abgesicherten Modus starten.
  • Version der Wiederherstellungsmedien. Der Bootscreen der Wiederherstellungsmedien enthält Informationen zur entsprechenden Version.