Vertriebs-Hotline: +49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 Uhr MEZ | Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch
Whitepaper

Hochverfügbare Microsoft Hyper-V-Umgebungen — Einführung

Symon Perriman, VP of Business Development & Marketing, 5nine Software

Veröffentlicht: März, 2016

Die Kombination aus Servervirtualisierung und Failover-Clustering stellt in Microsoft Hyper-V-Umgebungen die einfachste und zugleich effektivste Lösung für eine hohe Verfügbarkeit im Rechenzentrum dar. Failover-Clustering ermöglicht eine unterbrechungsfreie Ausführung von Server-Workloads und verbessert deren Skalierbarkeit. Zugleich werden Ausfallzeiten aufgrund von Wartungsarbeiten oder katastrophalen Ausfällen minimiert.

In diesem Whitepaper zum Thema hochverfügbare Microsoft Hyper-V-Umgebungen erläutert Symon Perriman, der bereits Millionen von IT-Profis geschult hat, wie Sie mit der Plattform Windows Server Hyper-V und Failover-Clustering eine hohe Verfügbarkeit im Rechenzentrum realisieren. Sie erfahren darin mehr über die Funktionsweise von Failover-Clustering sowie die Bereitstellung und optimale Konfiguration von Failover-Clustern. Sie erhalten außerdem praktische Ratschläge für den Einsatz von virtuellen Cluster-Maschinen (VMs) und lernen, wie Sie Cluster-VMs erstellen, eine neue VM zu einem Cluster hinzufügen und eine VM aus einem Cluster migrieren.

Darüber hinaus enthält das Whitepaper „Hochverfügbare Microsoft Hyper-V-Umgebungen“ eine Einführung in das Management von Cluster-VMs. Neben Best Practices für typische Szenarios wie die Gruppierung von Cluster-VMs sowie Monitoring der Performance und Integrität erhalten Sie auch Tipps und Tricks für Backup und Replikation. Sie lernen außerdem, wie Sie durch die Migration von VMs auf andere Hyper-V-Hosts eine kontinuierliche Verfügbarkeit Ihrer Microsoft Hyper-V-Workloads unterstützen.

Unser Whitepaper ermöglicht Ihnen eine einfache Einführung von Failover-Clustering in Ihrer Microsoft Hyper-V-Umgebung und vermittelt praktisches Wissen zu folgenden Themen:

  • Bereitstellung und Konfiguration eines Failover-Clusters
  • Bereitstellung und Management von Cluster-VMs
  • Migration von Microsoft Hyper-V-VMs

Die Kombination aus Servervirtualisierung und Failover-Clustering stellt in Microsoft Hyper-V-Umgebungen die einfachste und zugleich effektivste Lösung für eine hohe Verfügbarkeit im Rechenzentrum dar. Failover-Clustering ermöglicht eine unterbrechungsfreie Ausführung von Server-Workloads und verbessert deren Skalierbarkeit. Zugleich werden Ausfallzeiten aufgrund von Wartungsarbeiten oder katastrophalen Ausfällen minimiert.

In diesem Whitepaper zum Thema hochverfügbare Microsoft Hyper-V-Umgebungen erläutert Symon Perriman, der bereits Millionen von IT-Profis geschult hat, wie Sie mit der Plattform Windows Server Hyper-V und Failover-Clustering eine hohe Verfügbarkeit im Rechenzentrum realisieren. Sie erfahren darin mehr über die Funktionsweise von Failover-Clustering sowie die Bereitstellung und optimale Konfiguration von Failover-Clustern. Sie erhalten außerdem praktische Ratschläge für den Einsatz von virtuellen Cluster-Maschinen (VMs) und lernen, wie Sie Cluster-VMs erstellen, eine neue VM zu einem Cluster hinzufügen und eine VM aus einem Cluster migrieren.

Darüber hinaus enthält das Whitepaper „Hochverfügbare Microsoft Hyper-V-Umgebungen“ eine Einführung in das Management von Cluster-VMs. Neben Best Practices für typische Szenarios wie die Gruppierung von Cluster-VMs sowie Monitoring der Performance und Integrität erhalten Sie auch Tipps und Tricks für Backup und Replikation. Sie lernen außerdem, wie Sie durch die Migration von VMs auf andere Hyper-V-Hosts eine kontinuierliche Verfügbarkeit Ihrer Microsoft Hyper-V-Workloads unterstützen.

Unser Whitepaper ermöglicht Ihnen eine einfache Einführung von Failover-Clustering in Ihrer Microsoft Hyper-V-Umgebung und vermittelt praktisches Wissen zu folgenden Themen:

  • Bereitstellung und Konfiguration eines Failover-Clusters
  • Bereitstellung und Management von Cluster-VMs
  • Migration von Microsoft Hyper-V-VMs
Über den Autor