+49 (800) 100 0058 | 08:30 - 18:30 CEST

BaaS und DRaaS auf Basis von Veeam

Servicebereitstellung vor Ort, in der Cloud und als Hybrid-Strategie
Provider suchen

Services in über 180 Ländern verfügbar

Serviceprovider haben die Lösung – dank Veeam

Von knappen Ressourcen bis zu Ransomware-Angriffen: IT-Abteilungen sind ständig von Ausfällen und Datenverlust bedroht. Veeam® arbeitet mit einem Netzwerk an Cloud- und Managed Serviceprovidern zusammen, um professionelles, verwaltetes Backup-as-a-Service (BaaS) und Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS) zur Verfügung zu stellen. 

Unterstützung von Experten

Nutzen Sie die Erfahrungen und Best Practices, über die nur spezialisierte Serviceprovider verfügen.

Gleich starten
 

Sparen Sie wertvolle Zeit und Geld für Entwicklung und Implementierung – entscheiden Sie sich für eine schlüsselfertige Lösung.

Geringere Komplexität

Vermeiden Sie Routineaufgaben, die bei einer eigenen Lösung unumgänglich sind, zum Beispiel die Überprüfung von Benachrichtigungen, Fehlerbehebungen und Patching.

Datenresilienz unabhängig vom Speicherort

Von kritischen Workloads, die lokal ausgeführt werden, bis zu den verteilten Daten in der Cloud und in Homeoffices – die Serviceprovider-Partner von Veeam bieten externes Backup, Monitoring, Management und Disaster-Recovery-Services. So können Sie sicher sein, dass Ihre Systeme jederzeit resilient bleiben.

Unbegrenzte Datenportabilität

Nutzen Sie den besten Storage für Ihre Workloads, einschließlich externen und cloudübergreifenden Speicher.

Schnellerer Wechsel in die Cloud

Entscheiden Sie sich für einen Cloud-First-Ansatz und somit für Backup in die Cloud, aus der Cloud und in der Cloud.

Schutz vor Ransomware

Profitieren Sie von den Best Practices der Experten, um Ihre Backups sicher und wiederherstellbar zu halten.

Schutz von kritischen Workloads im Rechenzentrum

Ob Sie sich eine tägliche Verwaltung Ihrer Backups wünschen, ein externes Backup-Ziel für die langfristige Datenaufbewahrung oder ein DRaaS-Angebot, das jederzeit ein Failover garantiert: Unsere Provider sorgen dafür, dass Ihre kritischsten Workloads immer verfügbar sind.

Verwaltung täglicher Backups

Übergeben Sie Ihre Datensicherung einem Experten, der sich proaktiv um Ihre Umgebung kümmert.

Failover in die Cloud

Integrieren Sie vollständige oder partielle Site-Failovers für mehr Kosteneffizienz in Ihre Disaster-Recovery-Strategie.

Skalierbarkeit für Langzeitaufbewahrung

Senden Sie Ihre Backups an kalten oder warmen Cloud-Storage, um das Maximum aus Ihren Speicherinvestitionen herauszuholen.

Kontrolle über Ihre Cloud-Daten

Heutzutage werden selbst besonders kritische Workloads in der Public Cloud gespeichert. Doch auch dort sind Sie dafür verantwortlich, dass Ihre Daten verfügbar und sicher bleiben. Mit Backup-as-a-Service-Angeboten ist es besonders einfach, Ihre Daten portierbar und wiederherstellbar zu halten.

Optimierung der Cloud-Ausgaben

Nutzen Sie BaaS, um Ihre Backups in kaltem Storage oder einem Archiv zu speichern.

Wiederherstellungsoptionen

Services‑auf Basis von Veeam bieten Ihnen granulare Wiederherstellungsoptionen, die nativ häufig nicht zur Verfügung stehen.

Bestens geschützte Cloud-Daten

Auch in der Cloud kann es zu Ausfällen kommen. Behalten Sie mit dem portablen Dateiformat von Veeam die Kontrolle über Ihre Daten.

Endpunkte in die Cloud sichern

Seit Mitarbeiter häufiger von zu Hause oder unterwegs arbeiten, werden immer mehr Daten auf Endpunkten gespeichert. Die Unternehmen müssen deshalb ihre Strategie ändern. Mit Cloud- und Managed Services gelingt auch ein Backup dieser Daten, ganz unabhängig davon, wo sie sich befinden.

Schlecht geschützte Laptops sichern

Mit Cloud-Storage gewährleisten Sie, dass Sie keine Geräte vergessen.

Produktivität für Remote-Mitarbeiter sicherstellen

Durch die Wiederherstellung von Dateien oder sogar kompletten Geräten sind Ihre Mitarbeiter schnell wieder auf dem neuesten Stand.

Granulare Wiederherstellungen ausführen

Führen Sie vollständige, volumen- oder dateibasierte Backups und Wiederherstellungen durch.

SaaS-Datenverlust vermeiden

In SaaS-Anwendungen wie Microsoft Office 365 haben Sie die Verantwortung, Ihre eigenen Daten zu sichern. Backup-as-a-Service sowie Managed Services und cloudübergreifender Storage können helfen, Ihre Daten vor Sicherheitsbedrohungen und Aufbewahrungslücken zu schützen.

Versehentliche Löschung und Ransomware vermeiden

Implementieren Sie eine Backup-Strategie, die Wiederherstellungen nach gefährlichen Bedrohungen ermöglicht.

Einfache Wiederherstellung zur Einhaltung der Compliance

Suchen und exportieren Sie Ihre Daten so, wie Sie es brauchen, um e-Discovery-Compliance sicherzustellen.

Backup an allen Standorten

Mit dem portierbaren Format von Veeam können Sie Ihre Daten vor Ort oder in der Cloud sichern.

FAQ

Was ist Backup-as-a-Service (BaaS)?
BaaS bietet Datensicherung für virtuelle Maschinen (VMs), Endpunkte, cloudbasierte und andere Workloads. Zu diesen Services können Installation, Cloud-Hosting und kontinuierliches Monitoring und Management gehören. Häufig wird BaaS nach Datenverbrauch oder auf Abonnementbasis angeboten und gilt somit als Betriebskosten (OpEx).
Wie funktioniert BaaS?

BaaS-Angebote werden häufig abhängig vom Workload bereitgestellt und verfügbar gemacht. Einige Softwareanbieter (wie Veeam) vereinheitlichen die Datensicherung jedoch workload- und cloudübergreifend, damit die Daten portierbar und geschützt bleiben, ganz egal, wo sie sich befinden.

BaaS-Benutzer greifen üblicherweise über ein Self-Service-Portal auf die Backup-Services zu. Dort können sie Backup-Jobs planen, Aufbewahrungsrichtlinien festlegen und Wiederherstellungen ausführen. Währenddessen kümmert sich der Provider um Storage, Patches und andere kritische Infrastrukturfunktionen, mit denen die Services rund um die Uhr verfügbar bleiben.

Welche typischen Anwendungsszenarien gibt es für BaaS?

Kunden, die sich für BaaS statt eine eigene Lösung entscheiden, wünschen sich hauptsächlich Folgendes:

  • Unterstützung von Experten: Einrichtung, Wartung, Monitoring und Aktualisierung von Storage und Software wird ausgelagert.
  • Sofort starten zu können – eine Vermeidung von CapEx-Ausgaben und die komplexe Einrichtung sprechen für ein As-a-Service-Modell.
  • Schnelleren Wechsel in die Cloud, um Speicherentscheidungen vor dem Hintergrund eines Cloud-First-Ansatzes zu treffen.
  • Einrichtung eines sekundären Speicherorts für Backups, sodass die Daten wiederherstellbar bleiben und zu Compliance-Zwecken archiviert werden.
  • Schutz der Daten vor Ransomware und Insider-Angriffen dank Sekundärspeicher und durch ein Air-Gap getrennte Kopien. 
Was ist Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS)?
Für Kunden, die initiale Investitionskosten vermeiden möchten und Expertenwissen für die Entwicklung eines sekundären Standorts für Disaster Recovery (DR) brauchen, ist DRaaS eine erstklassige Option. Eine solche in der Cloud gehostete Lösung bietet einen kosteneffizienteren, abonnementbasierten Service für die Ausführung von Failovers, wenn Hardware ausfällt, das primäre Rechenzentrum bei einer Naturkatastrophe in Mitleidenschaft gezogen wird oder andere Probleme auftreten.
Wie funktioniert DRaaS?

DRaaS-Angebote werden von Grund auf von DR-Experten entwickelt, die sich dann auch im Weiteren um Hardware, Netzwerke und die Zugriffsverwaltung der Benutzer kümmern.

Bereits im Voraus wird mit dem Provider abgestimmt, welche Richtlinien für Backup und Replikation gelten sollen, damit ein Failover mit den aktuellsten Daten möglich wird. Für ein Failover können sich die Benutzer üblicherweise im Portal ihres Providers anmelden. In wenigen Minuten werden die geplanten VMs live geschaltet und sind in der Cloud des Providers verfügbar.

Welche typischen Anwendungsszenarien gibt es für DRaaS?

Kunden, die sich für DRaaS statt eine eigene Lösung entscheiden, wünschen sich hauptsächlich Folgendes:

  • Kostensenkung durch Vermeiden hoher Investitionskosten, die für die Entwicklung einer sekundären Site erforderlich sind – stattdessen liegt der Fokus darauf, dass Storage und Netzwerke stets einsatzbereit sind und jederzeitiger Zugriff möglich ist.
  • Persönlichen Support und Fachwissen eines spezialisierten Providers, der bereits vor der Einrichtung alle entscheidenden Faktoren berücksichtigt.
  • Geografische Trennung – Backup und Replikation erfolgen nicht im primären Rechenzentrum, sodass auch z. B. Naturkatastrophen ein Failover nicht beeinträchtigen.
  • Flexibilität durch partielles Site-Failover, wenn On-Demand-Storage für Servermigrationen, schnelle Fehlerbehebung und andere kleine Probleme benötigt wird.

Wie können wir Sie unterstützen?

find-a-partner

Partner suchen

Veeam ist weltweit präsent und macht es Ihnen leicht, den besten Provider zu finden.

get-a-demo

Von anderen Kunden lernen

Kleine Unternehmen können genauso wie große Konzerne von den Vorteilen eines As-a-Service-Modells profitieren.“

take-an-assessment

Verbindung mit der Cloud

Veeam Cloud Connect ist eine integrierte Funktionalität von Veeam, mit der Sie eine sichere Verbindung in die Cloud eines Providers herstellen können.