+49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET

Veeam Availability Orchestrator v2 bietet Disaster Recovery für Unternehmen jeder Größe

  • Bessere Vorbereitung auf Ausfälle durch zuverlässige, skalierbare und bedienerfreundliche Orchestrierung
  • Umfassende und richtlinien-konforme DR-Prozesse für alle Anwendungen und Daten  

VeeamON, Miami, Florida / München, 21. Mai 2019Veeam Software, führender Anbieter von Backup-Lösungen für Cloud-Datenmanagement, hat heute die allgemeine Verfügbarkeit des Veeam Availability Orchestrator v2 angekündigt. Mit der neuen Version sind die leistungsstarken Orchestrierungs- und Automatisierungsfunktionen jetzt für eine breitere Palette von Anwendungen und virtuellen Maschinen (VMs) einsetzbar. Unternehmen erhalten umfassende Unterstützung bei einer Vielzahl von Aufgaben im IT-Betrieb, bei Disaster Recovery (DR) und bei der Datenmigration. Die Ankündigung erfolgte auf der VeeamON 2019, die vom 20. bis 22. Mai 2019 in Miami, Florida, stattfindet.

 

Noch nie waren Unternehmen so abhängig von ihren Daten. Dennoch existierten detaillierte DR-Pläne und -Prozesse bisher zumeist in größeren Firmen, und auch dort primär für geschäftskritische Anwendungen. Die herausragenden Funktionen des Veeam Availability Orchestrator v2 ermöglichen jetzt umfassende Disaster Recovery sowie die Wiederherstellung und Migration von Daten auf Basis der Veeam Availability Platform und in Verbindung mit den bewährten Backup- und Replikationsfunktionen von Veeam.

 

"Mit dem neuen Veeam Availability Orchestrator gehören manuelle Prozesse endgültig der Vergangenheit an", kommentiert Danny Allan, Vice President of Product Strategy bei Veeam. „Die neue Version sorgt für zuverlässig orchestrierte Wiederherstellung von VMs im Produktivbetrieb, unabhängig davon, ob sie durch Backups oder Replikate gesichert sind. Dazu gehört auch die Fähigkeit, gesicherte Daten schnell und effizient zu nutzen, um Wiederherstellbarkeit und Compliance nachzuweisen. Das gilt für jede Art von Richtlinie, ob intern oder gesetzliche Vorschriften wie SOX und DSGVO."

 

Rund 80 Prozent der Unternehmen hatten in den letzten zwei Jahren einen Störfall, der einen Disaster Recovery-Plan notwendig machte1. Es ist unverzichtbar, dass Firmen planen, sich absichern und darauf vorbereitet sind, einen Ausfall schnell zu überwinden. Studien von Veeam haben ergeben, dass der Ausfall von nur einer einzigen geschäftskritischen Anwendung ein Unternehmen durchschnittlich mehr als 102.000 US-Dollar (ca. 91.000 Euro) pro Stunde kostet. Die Möglichkeit, ganze Standorte sowie einzelne Workloads aus Backups vollständig orchestriert und automatisiert zu testen, zu dokumentieren und zuverlässig wiederherzustellen, senkt die Gesamtkosten (Total Cost of Ownership, TCO) für Disaster Recovery erheblich.

 

Der neue Veeam Availability Orchestrator eröffnet jetzt Firmen jeder Größe die Chance, eine umfassende und richtlinien-konforme DR für alle Anwendungen und Daten zu etablieren, unabhängig davon, wie sie abgesichert sind. Die neuen Funktionen des Veeam Availability Orchestrator v2 ermöglichen zudem

  • den vereinfachten Nachweis - sowie gegebenenfalls die aktive Korrektur - über die Einhaltung von Service Level Agreements (SLAs) für interne sowie externe Compliance-Vorschriften und -Audits durch verbesserte Berichts- und Compliance-Funktionen.
  • die automatische Nutzung von Sicherungsdaten aus Backups und Replikaten für Anwendungsbereiche außerhalb der reinen Wiederherstellungsprüfung, wie etwa DevOps, Patch- und Upgrade-Tests sowie Analysen.
  • mit Hilfe von Funktionen für erweiterte Delegation (Advanced Delegation, AD) und rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC) den sicheren Zugriff auf Planungs- und Testressourcen für Fachbereiche sowie Verantwortliche für Anwendungen und den IT-Betrieb.

Veeam Availability Orchestrator v2 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen unter https://www.veeam.com/de/availability-orchestrator.html

 

Stimmen von Analysten, Partnern und Kunden

"Die Wiederherstellung von Daten und Anwendungen, ob On-Premises oder in der Cloud, steht bei Unternehmen ganz oben auf der Liste. Es gilt, die Komplexität bei der Orchestrierung von Wiederherstellungsprozessen zu überwinden, denn nur dann können DR-Abläufe und ihre Wirksamkeit wirklich getestet werden. Das ist unverzichtbar für Business Continuity und minimiert Geschäftsrisiken. Die neue Version des Veeam Availability Orchestrator bietet herausragende Funktionen, beispielsweise für die Automatisierung, im Reporting, für die Migration sowie die Fähigkeit, SLA-gesteuerte, mehrstufige Wiederherstellungsprozesse einzurichten. Wiederherstellbarkeit ist das Wichtigste überhaupt. Veeam macht bei der Vereinfachung dieser Aufgabe wichtige Fortschritte." - Christophe Bertrand, Senior Analyst, ESG

 

"Wir haben Veeam Availability Orchestrator aufgrund seiner automatisierten Test- und Berichtsfunktionen gekauft. Mit nur wenigen Klicks können wir unseren gesamten DR-Plan sicher testen und unseren Führungskräften automatisch einen detaillierten Bericht liefern, der zeigt, dass wir auf den Ernstfall vorbereitet sind." - David Drake, IT-Manager bei Central States Industries

 

"Mit Hilfe des Veeam Availability Orchestrator, der jetzt auch für Veeam Cloud & Service Provider Partner verfügbar ist, sind wir in der Lage, unseren Kunden eine vollständig orchestrierte, automatisch getestete und dokumentierte DR-Strategie anzubieten. Die einzigartige Fähigkeit, echte DR-Funktionen für Backups und nicht nur für Replikate bereitzustellen, ist für uns wirklich spannend." - Matt Chesterton, CEO, OffSiteDataSync, ein Platinum Veeam Cloud & Service Provider (VCSP)-Partner

 

1 - Gartner: „Designing a Disaster Recovery Strategy“ vom 26. September 2018; ID: G00367055; Analyst: Jerry Rozeman