+49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET

Veeam mit starkem Wachstum im Großkundengeschäft – Verfügbarkeit als Voraussetzung für erfolgreiche digitale Transformation

Veeam erweitert Angebot und Zielgruppen mit der neuen Veeam Availability Platform for the Hybrid Cloud, einer umfassenden Verfügbarkeitslösung für virtuelle, physische und Cloud-basierte Workloads und ernennt Paul Mattes zum Vice President of Global Cloud Group

BAAR, Schweiz: 18. Oktober 2016

Veeam® Software, innovativer Anbieter von Lösungen für die Verfügbarkeit des Always-On Enterprise™, hat heute seine Umsatzergebnisse für das dritte Quartal 2016 bekannt gegegeben. Danach erreichte der Auftragseingang ein Wachstum von 31 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres. Mittlerweile nutzen 71 Prozent der Fortune 500 und 51 Prozent der Global 2000-Unternehmen Veeam-Software. So verbuchte das Unternehmen einen Anstieg bei Lizenzverträgen mit Großkunden von 49 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres.  Dies untermauert den wachsenden Bedarf in Unternehmen an einer 24.7.365-Verfügbarkeit auf ihrem Weg in die digitale Transformation.

Ein exponentieller Anstieg von Anwendungen und Daten sowie Fortschritte bei Cloud- und mobilen Technologien tragen dazu bei, dass sich Unternehmen von einfachen Nutzern digitaler Technologien zu vollständig digitalisierten Organsiationen wandeln. So prognostiziert IDC, dass sich Initiativen zur digitalen Transformation bis 2020 mehr als verdoppeln und damit weltweit zum größten Treiber von IT-Ausgaben werden.

„Die digitale Transformation ist nicht einfach nur ein Trend. Sie ist eine Notwendigkeit, um Kundenzufriedenheit (Customer Experience) und Unternehmensproduktivität auf eine neue Ebene zu heben. Dies steht mittlerweile an erster Stelle auf der Agenda der CIOs und IT-Entscheider”, führt Peter McKay, President und Chief Operating Officer von Veeam aus. „Veeam spielt in dieser Transformation eine Schlüsselrolle, wie unsere Ergebnisse für das dritte Quartal eindrucksvoll belegen. Ohne eine permanente Verfügbarkeit gehen alle Vorteile, die durch digitale Transformation erzielt werden, verloren. Unternehmen nehmen unsere Verfügbarkeitslösungen schnell an und wenden sich von veralteten Technologien ab, die keine Always-on-Umgebung bereitstellen können.”

Neuer VP für das Cloud-Geschäft

Der Einsatz von Cloud-Technologien schreitet rapide voran, da Unternehmen die Kosteneinsparungen, Flexibilität und Skalierbarkeit, die sie bieten, für sich gewinnbringend nutzen. Veeam konnte jetzt Paul Mattes, zuletzt bei Microsoft als General Manager für Cloud and Enterprise Sales Americas zuständig, als Vice President of Global Cloud Group gewinnen. Mattes hat die Aufgabe, Veeams schnell wachsende Präsenz im Cloud-Markt weiterzuentwickeln und die Position als Anbieter von Backup-as-a-Service (BaaS) und Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS)-Lösungen für Cloud und Service Provider zu stärken. Um dem Bedarf der Kunden auch in Zukunft gerecht zu werden, hat Veeam kürzlich eine neue, umfassende Verfügbarkeitsplattform vorgestellt – die Veeam Availability Platform for the Hybrid Cloud. Damit sind Unternehmen jeder Größe in der Lage, Verfügbarkeit für virtuelle, physische und Cloud-basierte Workloads in einer Hybrid-Cloud-Umgebung sicherzustellen.

„Eine hybride Cloud-Infrastruktur bietet Unternehmen das Beste aus on-Premise und der Cloud. So kann die IT die  Anwendungsumgebung auswählen, die am besten die Anforderungen des jeweiligen Workload abdeckt”, erklärt Mattes. „Veeam hat erkannt, dass diese Vorteile nur von geringem Nutzen sind, wenn die hybride Cloud-Infrastruktur nicht rund um die Uhr verfügbar ist. In der heutigen schnelllebigen Zeit ist kein geringerer Standard als permanente Verfügbarkeit aller Daten akzeptabel. Veeam ermöglicht Organisationen, genau diese Herausforderung zu lösen. Unser Ziel ist es, den BaaS- und DRaaS-Markt neu zu definieren, indem wir die besten Lösungen anbieten, die unsere Kunden benötigen. Durch unsere rein auf den Channel fokussierte Vertriebsstrategie bieten wir Veeam Cloud und Service Providern (VCSPs) sowie anderen Channel-Partnern eine Technologieplattform, mit der sie diese Dienste für gemeinsame Kunden erstellen und bereitstellen können.”

Weitere Highlights aus Q3 2016:

  • Beeindruckendes Wachstum in der Cloud, vor allem durch den Anstieg der Nachfrage nach Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS). Das Veeam Cloud & Service Provider (VCSP)-Programm verzeichnete ein Wachstum im Transaktionsvolumen von 63 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Es bietet Service Providern sofort einsetzbare Lösungen, um neue Kunden zu gewinnen und wiederkehrende Umsätze zu generieren. Das VCSP-Programm zählt mittlerweile über 13.200 Service und Cloud Provider weltweit. Mehr als 2.300 dieser Partner verfügen über eine Lizenz, um Dienste für Veeam Cloud Connect anzubieten.
  • Verstärktes Engagement der Veeam Strategic Alliance Partner. Veeam und Cisco haben die Veeam Availability Solution for Cisco UCS vorgestellt; Veeam ist jetzt Global Partner im VMware Technology Alliance Program (TAP); darüber hinaus wurde Veeam kürzlich zum IBM Ecosystem Partner für die IBM Cloud ernannt.
  • 216.500 Kunden auf der ganzen Welt: Veeam konnte im dritten Quartal 2016 insgesamt 11.500 neue Kunden generieren. Damit liegt Veeam erneut über dem eigenen monatlichen Rekorddurchschnitt von 3.500 neuen Kunden. Im Rahmen einer Promotion für Kunden zählten das Hard Rock Hotel & Casino Las Vegas, Shearman and Sterling LLP (USA), Societe Generale (Frankreich) und die University of Queensland (Australien) zu den Gewinnern.
  • 12,5 Millionen virtuelle Maschinen werden mittlerweile von Veeam Availability-Lösungen geschützt.
  • Erweiterung auf 43.000 ProPartner weltweit: Veeams klarer Fokus auf den Channel zieht weiterhin neue Reseller und VAR für Availability-Lösungen an.
  • Neue Aufträge für Lizenzen von Microsoft Hyper-V: 37 Prozent Wachstum im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres.

 

Stimmen von Kunden und Analysten

„Veeam ist in der virtuellen Welt zuhause und hat seine Lösungen mit fünf Schlüsselkriterien ausgestattet”, erläutert Roy Illsley, Principal Analyst bei Ovum, einem führenden Analysten- und Beratungsunternehmen für Technologie. „Zunächst ist die Fähigkeit, Daten schnell wiederherzustellen, entscheidend für Endanwender. Veeam hat seine Lösung so gestaltet, dass sich komplette virtuelle Maschinen, individuelle Dateien sowie einzelne Anwendungskomponenten aus Image Backups wiederherstellen lassen. Zweitens ist die schnelle Wiederherstellung von Daten jedoch nutzlos, wenn die Daten fehlerhaft sind. Veeams Lösung führt daher eine Überprüfung der geschützten Daten durch und stellt sicher, dass alle Daten und Services wiederherstellbar sind. Drittens bietet Veeam über Virtual Labs die Möglichkeit, Regressionstests im Rahmen von Change Management durchzuführen, indem eine Kopie der Produktionsumgebung innerhalb einer Sandbox (Virtual Lab) bereitgestellt wird und somit Risiken minimiert werden. Viertens können Daten mit Veeam Cloud Connect unabhängig von ihrem Speicherort in der Cloud vollständig geschützt werden. Zu guter Letzt ist auch die Zuverlässigkeit äußerst wichtig für Endkunden. Diese stellt Veeam über verschiedene Data Loss Avoidance-Mechanismen sicher.” 

„Veeam hilft uns, eine Menge Zeit zu sparen: Das sind 25 Stunden pro Woche oder 1.300 Stunden pro Jahr. So kann unser Team stattdessen unsere Infrastruktur weiter verbessern”, erklärt Greg Johnson, Manager of I/S Systems Engineering von Greenville Health System, dem größten gemeinnützigen Gesundheitssystem und akademisch-medizinischen Zentrum in South Carolina, USA. „Veeam kostet weniger als die Hälfte unserer vorherigen Lösung und bietet uns trotzdem mehr Funktionen – von Monitoring, über Reporting bis hin zur Kapazitätsplanung. Was wir innerhalb von drei Jahren für die Lösung von Veeam ausgegeben haben, würde bei unserer vorherigen Lösung mindestens doppelt so viel kosten.”

„Veeam hat und wird auch weiterhin eine wichtige Rolle für die Infrastruktur von IDC spielen”, sagt Gert Prinsloo, Infrastructure Manager von Industrial Development Corporation (IDC) in Südafrika. „Veeam verfügt über die Vision und die Fähigkeit, eine Vorreiterrolle einzunehmen und permanente Verfügbarkeit für Organisationen sicherzustellen, die auch in Zukunft erfolgreich bleiben wollen. Die Flexibilität, die Veeam auf den Markt bringt, ist phänomenal – Verfügbarkeit für virtuelle, physische oder Cloud-basierte Workloads. So kann das Infrastruktur-Team von IDC bei geschäftskritischen Anwendungen, beim Schutz von Daten und deren Lifecycle Management auch weiterhin innovativ vorgehen. Ich weiß, dass die Daten von IDC sicher sind, egal ob sie sich in der Cloud, on-Premise oder in hybriden Strukturen befinden. Veeam sorgt für den Schutz, die Verfügbarkeit und die Transparenz.”

Veeam hat vor Kurzem angekündigt, dass die VeeamON 2017, das weltweit größte Data Center Availability Event, vom 16. bis 18. Mai 2017 in New Orleans, Louisiana, USA, stattfinden wird. Registrieren Sie sich jetzt und erfahren Sie, was wahre Availability bedeutet – frei nach dem Motto Experience Availability. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.veeam.com/de.

 

Über Veeam

Veeam® versteht die heutigen Herausforderungen des Always-On Business™, vor denen Unternehmen jeder Größe weltweit stehen. Die Veeam-Lösungen unterstützen eine Verfügbarkeit von 24 Stunden, 7 Tage pro Woche und 365 Tage im Jahr. Als Vorreiter in einem neuen Markt für die Verfügbarkeit  (Availability for the Always-On Enterprise™) unterstützt Veeam Unternehmen dabei, eine Recovery Time and Point Objective (RTPO™) von weniger als 15 Minuten bei allen Anwendungen und Daten einzuhalten. Herkömmliche Backup-Lösungen bieten zumeist Recovery Time Objectives (RTO) und Recovery Point Objectives (RPO) von Stunden oder Tagen. Die ganzheitlichen Lösungen von Veeam sorgen für eine sehr schnelle Wiederherstellung, Vermeidung von Datenverlusten, verifizierte Datensicherung, optimierte Datennutzung und vollständige Transparenz. Die Veeam Availability Suite™, die Veeam Backup & Replication™ umfasst, nutzt Virtualisierungs-, Speicher- und Cloud-Technologien für den Betrieb moderner Rechenzentren. So können Organisationen Zeit sparen, Risiken minimieren sowie Investitionen und Betriebskosten erheblich senken. Gleichzeitig unterstützen die Lösungen die aktuellen und zukünftigen Geschäftsziele von Veeam-Kunden.

Veeam wurde 2006 gegründet und hat derzeit über 43.000 ProPartner und mehr als 216.500 Kunden weltweit. Der Hauptsitz ist in Baar, Schweiz. Veeam ist zudem weltweit mit zahlreichen Niederlassungen vertreten. Mehr Informationen unter https://www.veeam.com/de.