+49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CEST
Webinar
24. Juli 2019
Dauer: 00:55

Tipps, Tricks und Best Practices für physische Server und Client-Backup

Für Demos registrieren

Mit der Registrierung stimmen Sie zu, dass Ihre persönlichen Daten entprechend der Veeam Datenschutzrichtlinie verwaltet werden.
Mit Ihrer Registrierung stimmen Sie zu, Informationen zu Produkten und Veranstaltungen von Veeam zu erhalten, und erklären sich mit der Verwaltung Ihrer Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie von Veeam einverstanden.
Vielen Dank für Ihr Interesse an Veeam-Produkten!
Ein Bestätigungscode wurde an diese E-Mail-Adresse gesendet:
  • Der Bestätigungscode ist falsch. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ein Bestätigungscode wurde soeben an diese E-Mail-Adresse gesendet:
Sie haben keinen Code erhalten? Fordern Sie einen neuen Code an, der Ihnen in  Sek. zugesendet wird.
Sie haben keinen Code erhalten? Fordern Sie einen neuen Code an.

ty icon

Thank you!

We have received your request and our team will reach out to you shortly.

OK

error icon

Huch! Da ist etwas schiefgegangen.

Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Tipps, Tricks und Best Practices für physische Server und Client-Backup video

Please register to get access to watch the webinar

Die Daten in Unternehmen liegen sehr verteilt vor und müssen am jeweiligen Ort stets verfügbar sein. Ob es sich um einen physischen Server oder Desktop handelt, einen Laptop oder andere Konfigurationen – Daten müssen vor alltäglich möglichen Problemen wie Verbindungsausfälle, Hardware-Störungen und Beschädigungen, aber auch vor Ransomware und Diebstahl geschützt werden. Heute darf es für kein Unternehmen mehr ein Problem sein, Daten auszulagern oder Endpunkte zu schützen. Nehmen Sie an unserem Webinar teil um zu sehen, wie Veeam Agent for Windows und Linux dabei helfen können, physische Daten verfügbar zu halten. Erfahren Sie mehr über diese Themen:
  • Welche Möglichkeiten es heute für physische Server und Client-Backup gibt
  • Off-site Daten-Backup und Wiederherstellungsoptionen
  • Welche Backup-Strategie wann zum Einsatz kommen sollte