Vertriebs-Hotline: +49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET | ENG, DEU, FRA, RUS
Deutsch

What’s new: Veeam Backup for Microsoft Office 365

What’s New: Veeam Backup
for Microsoft Office 365 v3

Veeam® Backup for Microsoft Office 365 v3 ermöglicht die Sicherung und Wiederherstellung von Exchange, SharePoint und OneDrive, damit Sie jederzeit die Kontrolle über Ihre Office 365-Daten behalten. Hier finden Sie eine Liste der wichtigsten neuen Features und Funktionalitäten in Veeam Backup for Microsoft Office 365 v3:
Verbesserungen bei Backups von SharePoint Online und OneDrive for Business
  • Bis zu 30-mal schnellere Backups von SharePoint Online und OneDrive for Business durch die Nutzung der SharePoint Change API, mit der die inkrementellen Backups von SharePoint Online und OneDrive for Business nur noch Minuten oder sogar nur Sekunden benötigen. Diese beachtliche Beschleunigung führt zu deutlich kürzeren RPOs und häufigeren Backups von SharePoint und OneDrive for Business.
  • Optimierung der Repository-Datenbank zur Speicherung von SharePoint- und OneDrive for Business-Objekten und Verringerung der benötigten Repository-Größe.
  • Flexibilität bei Backups von SharePoint Online durch neue Optionen zum Ein- und Ausschließen von Objekten. Persönliche Sites innerhalb eines Unternehmens können nun für ein Backup im Bulk-Verfahren über die GUI, PowerShell oder RESTful API ein- und ausgeschlossen werden.
  • Backup-Granularität für OneDrive for Business gibt den Benutzern die Möglichkeit, über PowerShell oder RESTful API bestimmte OneDrive-Ordner für ein Backup ein- oder auszuschließen.
Office 365: Organisationsmanagement und -sicherheit
  • Mehr Sicherheit für Office 365-Backups und -Wiederherstellungen durch Unterstützung der Mehrfaktorauthentifizierung. Die fortschrittliche Authentifizierungsunterstützung von Microsoft gibt Benutzern die Möglichkeit, Unternehmen mit Servicekonten, die in Office 365 aktiviert sind, in die Mehrfaktorauthentifizierung (MFA) einzuschließen. MFA ist die grundlegende Sicherheitsrichtlinie für Azure Active Directory und Office 365 sowie die Standardauthentifizierungsmethode für Office 365. Sie bietet eine zusätzliche Ebene an Sicherheit, da sie für ein Office 365-Benutzerkonto mehrere Überprüfungsmethoden einsetzt. Um mit für MFA aktivierten Konten arbeiten zu können, nutzt Veeam Backup for Microsoft Office 365 die benutzerdefinierte Azure Active Directory-Anwendung – entweder mit einem geheimen Anwendungsschlüssel oder einem Anwendungszertifikat sowie dem Namen des Servicekontos und seinem Passwort (das bei der MFA-Aktivierung erstellt wurde). Durch Unterstützung der Mehrfaktorauthentifizierung kann Veeam Backup for Microsoft Office 365 v3 mit einem für MFA aktivierten Konto eine sichere Verbindung zu Office 365 herstellen, um so sichere Backups und Wiederherstellungen durchzuführen.
  • Flexibler Schutz von Services in Ihrer Office 365-Organisation, einschließlich exklusiver Servicekonten für Exchange Online und SharePoint Online. Durch Nutzung eines Office 365-Plans, einschließlich Plan 1 und Plan 2, bietet Veeam Backup for Microsoft Office 365 v3 mehr Flexibilität und ermöglicht den Schutz ausgewählter Services in Ihrer Office 365-Organisation. Unternehmen können nun ihre Exchange Online-Services, ihre SharePoint Online-Services (einschl. OneDrive for Business) oder beides sichern.
    Und um die Sicherheit noch weiter zu verbessern, können Sie entweder dasselbe Servicekonto oder verschiedene Servicekonten nutzen, um sich mit den Exchange Online- und SharePoint Online-Bereichen zu verbinden. Dank dieser Funktionalität können Sie die für die Office 365-Backups und -Wiederherstellungen erforderlichen Berechtigungen granular kontrollieren und jedem Konto einzeln zuordnen.
  • Die Unterstützung eines Internet-Proxy für die Komponenten von Veeam Backup for Microsoft Office 365 hilft Ihnen dabei, Sicherheitsanforderungen zu erfüllen und lokale Gesetze einzuhalten. Die Internet-Proxy-Einstellungen lassen sich für Ihren Backup-Management-Server sowie seine Remote-Backup-Proxies über die GUI, PowerShell oder RESTful API individuell anpassen. Eine flexible Konfiguration ermöglicht nahezu alle Nutzungsmöglichkeiten der Internet-Proxies innerhalb Ihrer Infrastruktur.
Transparenz und Management der Office 365-Datensicherung
  • Integrierte Datensicherungs-Reports für Office 365 für mehr Transparenz Ihrer Office 365-Datensicherung. Die drei integrierten Reports können über die Produkt-GUI, PowerShell oder RESTful API generiert werden und sind im PDF- und CSV-Format verfügbar.

    Der License Overview Report
    führt detaillierte Informationen zu den für die jeweiligen Benutzer verwendeten Lizenzen auf sowie die größten fünf Organisationen nach Lizenznutzung.

    Der Storage Consumption Report
    zeigt, wie viel Speicher die Repositories der ausgewählten Organisation verbrauchen, sowie die größten fünf Organisationen nach Speichernutzung. Die Verlaufsdaten für diesen Report werden entsprechend den Aufbewahrungsrichtlinien für die Job-Historie verwaltet.

    Der Mailbox Protection Report
    führt Informationen zu allen gesicherten und ungesicherten Benutzerpostfächern innerhalb der ausgewählten Organisationen auf.
  • Die Transparenz der gesicherten Objekte über RESTful API hilft Ihnen bei der Ermittlung von Objekten (einschl. Organisationen, Benutzer, Gruppen und Sites) in einem bestimmten Backup-Repository.
  • Der mandantenabhängige Speicherverbrauch über RESTful API oder PowerShell wurde speziell für Serviceprovider entwickelt. Er zeigt auf, welche Mandantenorganisationen wie viel Platz in einem bestimmten Repository benötigen.
  • Das Zurückgeben von Lizenzen, die versehentlich aktiviert oder Benutzern unnötigerweise zugewiesen wurden, geschieht jetzt sofort über die neuen PowerShell-cmdlets, ohne dass Sie wie bisher 31 Tage warten müssen. 
  • Die Transparenz Ihrer Lizenzen ist über RESTful API und PowerShell sichergestellt, da die Benutzer ermittelt werden, die die Lizenzen nutzen.
Features und Erweiterungen für Repositories
  • Mit der snapshotbasierten Aufbewahrung wurden die verfügbaren Aufbewahrungsarten erweitert. Die Funktionsweise ist den Backups auf Imageebene ähnlich. Für diese Aufbewahrungsart werden gesicherte Objekte aus dem Repository gelöscht, sobald die letzte Sicherung, zu der sie noch gehören, nicht mehr in den Aufbewahrungszeitraum fällt. Die Standard-Aufbewahrungsart in Veeam Backup for Microsoft Office 365 ist einem traditionellen Dokumentarchiv ähnlich und wird nun „Item-Level Retention“ genannt. Die Einstellungen für die Aufbewahrungsart gelten je nach Repository und können nach erstmaliger Anwendung nicht mehr geändert werden.
  • Eine Schätzung der Repository-Größe kann nun über ein neues PowerShell-cmdlet erfolgen. Granulare Parameter geben Benutzern die Möglichkeit, die für ein Backup der gesamten Organisation oder ausgewählter Objekte in Exchange Online, SharePoint Online oder OneDrive for Business erforderliche Repository-Größe zu schätzen, einschließlich Archiv-Postfächer und persönliche Sites. 
  • Die automatische Skalierung von Repository-Datenbanken führt zu einem einfacheren Speichermanagement größerer Umgebungen, da die Begrenzung von 64 TB pro Jahr der Microsoft Extensible Storage Engine (ESE) nicht mehr gilt. Wenn das Limit erreicht ist, wird im Repository automatisch eine neue Datenbank erstellt, sodass der Aufwand, ein neues Repository manuell zu verwalten, endgültig wegfällt.
Verbesserungen bei Sicherung und Wiederherstellung
  • Die verbesserte OneNote-Objektwiederherstellung ermöglicht eine OneNote-Dateiwiederherstellung im nativen Serverformat mit Unterstützung von Seitenversionen.
  • Erweiterte Suchoptionen im Backup-Job-Assistenten geben Benutzern die Möglichkeit, innerhalb einer Organisation über Parameter wie Name, E-Mail-Adresse und Bürostandort nach Objekten zu suchen.
  • On-Demand-Backup-Jobs ermöglichen den Benutzern die Erstellung von Backup-Jobs ohne Zeitplan sowie eine weitere Ausführung bei Bedarf.
Allgemein
  • Die Funktion zum Umbenennen von Organisationen wurde für Serviceprovider entwickelt und gibt Benutzern die Möglichkeit, Organisationen mit mehreren Mandanten auf der Konsole von Veeam Backup for Microsoft Office 365 transparent anzuzeigen, da jede Organisation über die GUI, PowerShell oder RESTful API einen eigenen Namen erhält.
  • Die verbesserte GUI für den Upgrade-Assistenten bietet mehr Transparenz hinsichtlich des aktuellen Produkt-Update-Status.

What’s New: Veeam Backup
for Microsoft Office 365 v2

Allgemein
  • Vollständige Unterstützung für PowerShell und REST API zur Automatisierung der Sicherung und Wiederherstellung, einschließlich aller Funktionalitäten der integrierten Veeam Explorer™
  • Einzelne Installation der Komponenten bei der Einrichtung von Veeam Backup for Microsoft Office 365
  • Erweiterte Protokollierungsunterstützung für Veeam Backup for Microsoft Office 365-Controller und Proxy-Server zum Erfassen und Exportieren detaillierter Daten über konkrete Vorgänge für eine einfachere Fehlerbehebung
  • Option zum Überprüfen auf Updates zur automatischen Benachrichtigung, wenn für Veeam Backup for Microsoft Office 365 Updates zur Verfügung stehen
  • Farbschema-Auswahl für die Konsole von Veeam Backup for Microsoft Office 365 und die Oberfläche der Veeam Explorer
  • Automatisierte Prüfungs- und Update-Möglichkeiten für Veeam Backup for Microsoft Office 365-Services und -Proxies.
Microsoft Office 365 SharePoint Online und lokales SharePoint
  • Datensicherung für SharePoint Online, lokale und hybride Infrastrukturen
  • Flexible Backup- und Wiederherstellungsoptionen für SharePoint Online-Websites, persönliche Websites und Gruppen-Websites, z. B.:
    • Klassische und moderne SharePoint-Designs
    • Berechtigungen von SharePoint-Objekten
    • Gestaltungsvorlagen, Veröffentlichungsseiten und Wiki-Seiten
  • Veeam Explorer für Microsoft SharePoint:
    • SharePoint-Websites, -Bibliotheken, -Listen und -Dokumente in SharePoint Online wiederherstellen
    • SharePoint-Websites, -Bibliotheken, -Listen und -Dokumente in lokalem SharePoint wiederherstellen
    • SharePoint-Objekte als Anhang per E-Mail versenden
    • SharePoint-Objekte als Datei speichern
    • Mehrere SharePoint-Objekte als ZIP-Datei speichern
    • Frühere Version eines Objekts wiederherstellen
    • SharePoint-Objekte für einen Mandanten wiederherstellen (Serviceprovider-Funktionalität)
    • Benutzerdefinierte Listenvorlagen wiederherstellen
Microsoft Office 365 OneDrive for Business
  • Datensicherung für Microsoft OneDrive for Business
  • Schnelle, effiziente Sicherung und Wiederherstellung von Office 365 OneDrive for Business-Accounts, z. B.:
    • OneDrive-Benutzer und -Gruppen
    • Erweiterte Attribute und gemeinsamer Zugriff
    • Microsoft OneNote-Notizbücher
  • Veeam Explorer für Microsoft OneDrive for Business:
    • Benutzer, Ordner oder Dateien (auch OneNote-Notizen) in OneDrive for Business wiederherstellen
    • OneDrive for Business-Dateien als Anhang per E-Mail versenden
    • OneDrive for Business-Dateien und -Ordner speichern
    • Mehrere Dateien oder Ordner als ZIP-Datei speichern
    • Frühere Version beliebiger Dateien wiederherstellen
    • Benutzer, Ordner oder Dateien wiederherstellen und überschreiben
    • Benutzer, Ordner oder Dateien wiederherstellen, aber Originalversion beibehalten
    • Mit erweiterten Attributen und benutzerdefinierter Zugriffssteuerung wiederherstellen
    • Ohne erweiterte Attribute und benutzerdefinierte Zugriffssteuerung wiederherstellen
    • OneDrive for Business-Dateien, -Ordner oder -Benutzer für einen Mandanten wiederherstellen (Serviceprovider-Funktionalität)
    • In Microsoft-Teams befindliche Daten wiederherstellen* 

* Sie können Microsoft-Teams sichern, wenn die zugrunde liegenden Teamdaten in SharePoint Online oder Exchange Online abgelegt sind. Dabei können nur die Daten gesichert und wiederhergestellt werden, nicht die Registerkarten und Kanäle der Teams. Nach der Wiederherstellung eines Objekts kann es manuell wieder hinzugefügt werden. 

Weitere Wiederherstellungsoptionen
  • Vergleich und Wiederherstellung von Postfächern in Veeam Explorer für Microsoft Exchange: Damit können Sie einen ganzen Ordner oder ein ganzes Postfach Ihrer Produktivumgebung mit der Sicherungskopie vergleichen und nur das in der Produktivumgebung wiederherstellen, was fehlt oder sich geändert hat
  • Vollständige Sitzungsprotokollierung für alle Vorgänge, die mit den integrierten Veeam Explorers durchgeführt wurden: Liefert für Compliance- und Prüfzwecke einen detaillierten Audit über alle Aktivitäten zum Wiederherstellen, Exportieren und Durchsuchen von Backups.
  • Durchsuchen des Point-in-Time-Status Diese Funktion steht jetzt für Mail-Backup-as-a-Service-Deployments zur Verfügung und dient zum Durchsuchen von Mandanten-Backups mit den integrierten Veeam Explorers. Die Mandanten können einen beliebigen Zeitpunkt auswählen und ihre Daten in dem Zustand anzeigen, den sie zu diesem Zeitpunkt hatten (Serviceprovider-Funktionalität).
  • e-Discovery wird nun über Cloud Connect unterstützt. Es dient zum Durchsuchen gelöschter oder durch Benutzer geänderter Exchange-, SharePoint- und OneDrive-Objekte von Mandanten (Serviceprovider-Funktionalität).
Verbesserte Backup-Flexibilität und mehr Backup-Optionen
  • Möglichkeit, beim Erstellen eines Backup-Jobs einzelne Benutzer, Benutzergruppen oder das gesamte Unternehmen auszuwählen
  • Unterstützung für Sicherheitsgruppen und Verteilerlisten in Office 365 und dynamische Verteilergruppen für Hybrid-Szenarien
  • Unterstützung für Office 365-Gruppenpostfächer
  • Sicherung des lokalen Journal-Postfachs