+49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET

Veeam Cloud Provider-Programm 2013 für die EMEA-Region

Veeam startet neues Mietlizenzprogramm, das Anforderungen von Cloud-Anbietern erfüllt

BAAR, Schweiz, 19. März 2013 - Veeam Software erweitert sein Partnerprogramm für Cloud-Service-Provider um ein zusätzliches Lizenzmodell. Das Veeam Cloud Provider (VCP) Programm beinhaltet künftig die Option, Veeam-Lösungen auf Basis einer Mindestlizenzmenge in einem Jahr auf Monatsbasis zu lizenzieren. Mit Hilfe dieses Lizenzierungsmodells können Hosting-Anbieter, Telekommunikationsunternehmen und Cloud Service Provider künftig einen zu ihrem Service-Modell passenden Lizenzvertrag mit Veeam schließen.

Veeam verhilft mehr als 1.200 VCP-Partnern in der EMEA-Region zu Erfolgen beim Verkauf von Lizenzen auf Mietbasis, wobei die Abrechnung pro VM erfolgt. Die EMEA-Region ist mittlerweile vollständig von einem Netzwerk aus Distributoren und Aggregatoren abgedeckt, die Veeam Mietlizenzverträge anbieten. Dies belegt das große Interesse der Partner sowie Veeams Investition in die Förderung dieses schnell wachsenden Marktes.

Die neuen Vorteile des VCP-Programms in der 2013er Auflage:

  • Mietlizenz mit Mindestvolumen: Zugeschnitten auf mittlere und große Hosting-Anbieter basiert dieses neue Lizenzmodell auf einem monatlichen Mindest-Volumenaufkommen für eine oder mehrere Veeam-Lösungen über einen Zeitraum von einem Jahr.
  • Zusätzliche Rabatte: Abhängig vom vereinbarten Engagement können VCP-Partner von zusätzlichen Rabatten und der Unterstützung lokaler Marketing- und Sales-Initiativen profitieren.

„Dieses neue, auf dem Engagement unserer Partner basierende Mietmodell erweitert die Lizenzen auf Grundlage permanenter Lizenzen und der monatlichen Abrechnung pro virtueller Maschine. Dieses neue Angebot gibt Hosting- und Cloud Service-Anbietern mehr Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Dienstleistungen und ermöglicht ihnen, die Fixkosten noch weiter zu reduzieren“, sagt Gilles Pommier, Channel Director für die EMEA-Region bei Veeam.

Im vergangenen Monat kündigte Veeam die Erweiterung des VMware vCloud Director an. Die Backup- und Restore-Lösung wird insbesondere von zahlreichen Hosting-Anbietern als Bestandteil ihrer Serviceangebote angeboten. Durch die Nutzung der vCloud Director API ermöglicht Veeam die Darstellung der vCloud Director-Infrastruktur direkt in Veeam Backup & Replication. Zudem können alle Metadaten und vApps-Attribute gesichert, vApps und VMs direkt im vCloud Director wiederhergestellt  und die schnell bereitgestellten VMs wieder in Betrieb gesetzt werden.

Verfügbarkeit und Berechtigung

Das neue VCP-Programm ist für alle Hosting-Anbieter, Cloud-Anbieter und Veeam Reseller ab sofort verfügbar, egal, ob sie dem VCP-Programm bereits beigetreten sind oder nicht. Um eine Berechtigung zu erhalten, muss der Partner unter folgender Online-Adresse eine Akkreditierungsanfrage stellen: http://www.veeam.com/de/veeam-cloud-providers.html. Nach der Zusage unterschreibt der jeweilige Partner einen Vertrag mit dem zugelassenen VCP-Händler seiner Wahl im Land seines Hauptsitzes und kann auf alle zugehörigen Vertriebs-, Marketing- und technische Ressourcen zugreifen.

Kontakt zu Veeam

Über Veeam Software

Veeam® Software entwickelt innovative Lösungen für das Management und die Datensicherung von VMware vSphere- und Microsoft Hyper-V-Umgebungen. Veeam Backup & Replication™ ist die führende Lösung für Backups von virtuellen Maschinen. Veeam ONE™ stellt in einer einzigen Lösung Echtzeit-Überwachung, Dokumentation und Management-Reporting für virtuelle Umgebungen bereit. Veeam Management Pack™ (MP) and Smart Plug-in™ (SPI) erweitert Enterprise-Überwachung auf VMware über Microsoft System Center und HP Operations Manager. Veeam bietet außerdem kostenlose Virtualisierungstools an. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.veeam.com/de.