Vertriebs-Hotline: +49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET | ENG, DEU, FRA, RUS
Deutsch

Veeam Availability Suite 9.5: Editionen im Vergleich

Verfügbarkeit für ALLE Workloads

  • Veeam Backup & Replication
  • Veeam ONE
  • Veeam Agent for Linux
  • Veeam Agent for Microsoft Windows
+ Alle aufklappen - Alle zuklappen
- Alle Features
- Einige Features
- Nicht enthalten
FUNKTIONALITÄT
Community
Standard
Enterprise
Enterprise Plus
Veeam Backup & Replication

Kostenlos für bis
zu 10 Instanzen


KOSTENLOSER DOWNLOAD

Ab $400 USD 
pro Jahr

KOSTENLOS TESTEN

Ab $800 USD 
pro Jahr

KOSTENLOS TESTEN

Ab $1,200 USD 
pro Jahr

KOSTENLOS TESTEN

High-Speed Recovery
Wiederherstellung vollständiger VMs
       
Vollständige Wiederherstellung einer VMStellen Sie auf dem ursprünglichen Host oder einem anderen Host ein vollständiges Objekt wieder her. Durch schnelle Rollbacks kann die Wiederherstellung auf geänderte Blöcke beschränkt werden.
       
Instant VM Recovery®Schnelle Wiederherstellung von Services für Anwender, indem VMs direkt über eine Backup-Datei auf herkömmlichen Backup-Speichergeräten gestartet werden.
       
Wiederherstellung von VM-Dateien und virtuellen FestplattenWiederherstellung einzelner VM-Dateien (z. B. VMX) und virtueller Festplatten.
       
Veeam Direct Restore to AWS, Microsoft Azure und Azure Stack sind in Veeam Cloud Mobility enthaltenWiederherstellung oder Migration von lokalen Windows- oder Linux-basierten VMs, physischen Servern und Endpoint-Geräten direkt in AWS, Microsoft Azure und Microsoft Azure Stack.
NEW
       
Wiederherstellung auf Dateiebene
       
Instant File-Level Recovery Wiederherstellung von Dateien aus 19 gängigen Dateisystemen unter Windows, Linux, BSD, Mac OS, Novell, Solaris und Unix. 1
       
Wiederherstellung auf Objektebene
       
Veeam Explorer™ für Storage SnapshotsWiederherstellung einzelner VMs, Gastdateien und Anwendungsobjekte aus Storage-Snapshots. (siehe vollständige Liste der Storage-Partner von Veeam)
       
Veeam Explorer für Microsoft Active Directory Suche nach und Wiederherstellung von sämtlichen Objekttypen wie Benutzern, Gruppen, Computerkonten und Kontakten in Active Directory (AD), einschließlich Wiederherstellung von Benutzern und Computerkennwörtern. Alle Editionen (einschließlich Community Edition) unterstützen die Wiederherstellung einzelner Benutzer und Computerkonten über den Export ins LDIFDE-Format, die Wiederherstellung direkt in AD sowie die Wiederherstellung von Kennwörtern. Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen unterstützen die Wiederherstellung von Mehrfachauswahlen, Containern, Gruppenrichtlinienobjekten, in AD integrierten DNS-Datensätzen und Konfigurationspartitionsobjekten.
       
Veeam Explorer für Microsoft Exchange Sofortiger Einblick in Backups von Microsoft Exchange 2010, 2013 und 2016 für die Wiederherstellung einzelner Exchange-Objekte (z. B. E-Mails, Termine, Notizen und Kontakte), von Online-Archivpostfächern und dauerhaft gelöschten Objekten. Umfassende e-Discovery-Funktionalität, einschließlich einer Schätzung der Größe der Abfrageergebnisse und ausführliche Export-Reports. Alle Editionen (einschließlich Community Edition) unterstützen die Wiederherstellung von Objekten aus Exchange-Postfächern über Speichern, Senden und PST-Export. Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen unterstützen eine Wiederherstellung im ursprünglichen Postfach.
       
Veeam Explorer für Microsoft SQL Server Problemlose Wiederherstellung einzelner SQL-Datenbanken auch ohne umfassende SQL-Kenntnisse und ohne Suche nach Datenbank- und Transaktionsprotokolldateien. Alle Editionen (einschließlich Community Edition) unterstützen die lokale Point-in-Time-Wiederherstellung von SQL-Datenbanken. Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen umfassen das agentenlose Backup und Zurückspielen von Transaktionsprotokollen, eine Datenbank- und SQL-Objektwiederherstellung auf Transaktionsebene (Tabellen, gespeicherte Abläufe, Ansichten etc.) auf dem ursprünglichen oder einem anderen SQL-Server.
       
Veeam Explorer für Microsoft SharePoint Sofortiger Einblick in SharePoint-Backups mit erweiterten Such- und Navigationsfunktionen für eine schnelle Wiederherstellung einzelner SharePoint-Objekte, gesamter Websites und Websitesammlungen. Alle Editionen (einschließlich Community Edition) unterstützen die Wiederherstellung von Objekten aus SharePoint über Speichern, Senden und-Export. Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen unterstützen zudem die Wiederherstellung gesamter Websites sowie die Wiederherstellung am ursprünglichen Speicherort.
       
Veeam Explorer für Oracle Problemlose Wiederherstellung einzelner Oracle-Datenbanken, ohne dass ein umfangreiches Oracle-Hintergrundwissen oder eine Suche nach Datenbanken und Transaktionsprotokolldateien erforderlich ist. Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen umfassen agentenlose Backups von Transaktionsprotokollen, das Management archivierter Protokolle sowie die Datenbankwiederherstellung auf Transaktionsebene auf dem ursprünglichen oder einem anderen Oracle-Server.
       
Self-Service
       
Portal für Helpdesk-Mitarbeiter für 1-Click Restore von Dateien und VMs Wiederherstellung von Gastdateien und VMs mit einem Click über eine Weboberfläche.
       
Portal für Helpdesk-Mitarbeiter für die Wiederherstellung von Microsoft Exchange-ObjektenWiederherstellung von Postfachobjekten im ursprünglichen Postfach mit einem Click über eine Weboberfläche.
       
Datenbankwiederherstellungsportal für Microsoft SQL-DBAs Wiederherstellung einzelner Datenbanken auf dem ursprünglichen Server oder einem anderen SQL-Server mit einem Click über eine Weboberfläche.
       
Rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC) Zuweisung von Rollen und Berechtigungen für das Erstellen, Wiederherstellen und Überwachen von Backups; Synchronisierung von Berechtigungen, die in Drittanbieter-Berechtigungssystemen festgelegt wurden, mit VMware vSphere-Berechtigungen; Steuerung von Backup-Speicherorten und -kontingenten mithilfe von Einzelkonten oder Sicherheitsgruppen.
NEW
       
Portal für Anwender für die Self-Service-Wiederherstellung von Dateien Portal zur Dateiwiederherstellung mit automatischer VM-Erkennung und automatischer Delegierung basierend auf der Zugehörigkeit zur lokalen Administratorgruppe.
       
Delegieren von Wiederherstellungsaufgaben Umfassende Self-Services für alle Wiederherstellungs-Features der Weboberfläche durch Delegieren der Wiederherstellung einzelner VMs oder VM-Gruppen an bestimmte Benutzer oder Benutzergruppen wie lokale IT-Mitarbeiter, Anwender, Abteilungsmitglieder usw.
       
Data Loss Avoidance
Backup        
Applikationskonsistente, imagebasierte Backups Erstellung applikationskonsistenter, imagebasierter VM-Backups mit erweiterter anwendungskonsistenter Verarbeitung (einschließlich Kürzung der Transaktionsprotokolle).
       
VeeamZIP™ Optimierung von Ad-hoc-Backups laufender VMs für Archivierungszwecke.
       
Quick Backup Schnelle inkrementelle Backups einzelner VMs mit dem bestehenden Backup-Job.
       
Veeam Cloud Tier Native Objektspeicher-Integrationen für lokalen Speicher, AWS, Microsoft Azure, IBM Cloud sowie verschiedene S3-kompatible Storage-Angebote. Trägt zur Vermeidung von „Public-Cloud-Gebühren“ bei; keine Bindung an einen bestimmten Anbieter, wie es bei Sekundärspeicher-Appliances der Fall ist.
NEW
       
Proxy für die Interaktion mit Gastsystemen in ROBO-Umgebungen Entlastung der zentralen Backup-Server und einfachere Skalierbarkeit für große Unternehmen mit vielen Installationen in Außen-/Zweigstellen (Remote Office/Branch Office, ROBO) bei der anwendungsspezifischen Verarbeitung und Gastdateisystemindizierung.
       
Backup I/O control Ermöglicht die Festlegung der maximal zulässigen I/O-Latenz für Produktivspeichersysteme, um sicherzustellen, dass Backup und Replikation die Verfügbarkeit der Speichersysteme in der Produktivumgebung nicht beeinträchtigen. Die Enterprise Edition verfügt über eine globale Latenzeinstellung, während die Enterprise Plus Edition die Anpassung dieser Einstellung auf Ebene der einzelnen Speichersysteme erlaubt.
       
Backups aus Storage-SnapshotsErstellen Sie beliebig oft imagebasierte Backups und Replikate aus Storage-Snapshots der weltweit führenden Speicheranbieter – bei geringen oder keinerlei Auswirkungen auf Ihre Produktivumgebung. (Liste der Storage-Partner anzeigen)2
       
Backup aus replizierten Kopien von NetApp SnapMirror und SnapVault sowie Nimble Storage-SpeichersystemenVermeidung der Auswirkungen von Backup-Aktivitäten auf die Produktivspeichersysteme durch Abruf der VM-Daten aus den replizierten Kopien auf sekundären SnapMirror- oder SnapVault- und Nimble Storage-Speichersystemen statt aus Primärspeichersystemen.3
       
Sekundäres Backup auf NetApp oder Nimble Storage-SpeichersystemenErstellung sekundärer, anwendungskonsistenter und Storage-Snapshot-basierter Backups auf NetApp Data ONTAP-basierten Speichersystemen, einschließlich FAS, FlexArray (V-Series), Data ONTAP Edge VSA und IBM N Series oder Nimble Storage CS und AF-Series Arrays. Mit allen Editionen können Sie nun auf Sekundärspeicher-Arrays Backups aus Storage-Snapshots erstellen. Mit der Enterprise Edition können Sie außerdem sekundäre Backups mittels NetApp SnapMirror erstellen. Mit Enterprise Plus können Sie mittels SnapVault Kopien erstellen.3
       
Speichern von Backups        
Synthetische vollständige Backups Vermeidung regelmäßiger vollständiger Backups durch die Erstellung unbeschränkt inkrementeller Backups und dadurch Verringerung des Zeitaufwands und der benötigten Speicherkapazitäten.
       
Integrierte Deduplizierung, Komprimierung und integrierter Ausschluss von Swap-Dateien Verringerung des Speicherplatzbedarfs für Backups und des Netzwerk-Traffics durch integrierte Deduplizierung, verschiedene Komprimierungsoptionen zur Abstimmung der Speicherauslastung mit der Performance und Arbeitslast auf dem Backup-Proxy sowie Verringerung der benötigten Backup-Speicherkapazitäten und Optimierung der Performance durch den Ausschluss von Swap-Dateien.
       
BitLooker™ Analyse der NTFS-Masterdateitabelle (MFT) zur Identifizierung der Blöcke, die zu gelöschten Dateien gehören, und Überspringen dieser Blöcke während der Verarbeitung auf Image-Ebene zur Verringerung der Größe der Backup-Datei und Bandbreitenauslastung bei der Replikation.
       
Backup-Copy-Jobs Automatisches Kopieren aller oder ausgewählter VM-Backups in den gewünschten DR-Speicherort, einschließlich Überprüfung und Fehlerbehebung zur Sicherstellung der Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Kopien.
       
Veeam Cloud Connect Backup Übertragung von Backups an externe Speicherorte mit vollständig integrierter, schneller und zuverlässiger Sicherung und Wiederherstellung in die Cloud/aus der Cloud über einen Serviceprovider Ihrer Wahl.        
End-to-End-VerschlüsselungSicherung von Backup-Daten und des Netzwerktransfers mit End-to-End-AES 256-Bit-Verschlüsselung ohne negative Auswirkungen auf die integrierte Komprimierung sowie die WAN-Beschleunigung. Alle Editionen bieten eine quellseitige Verschlüsselung (während des Backups), bei der Übertragung (Netzwerk-Traffic) und bei der Speicherung (Bandsicherung). Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen bieten zudem Schutz bei Kennwortverlust.
       
Native Unterstützung von BandsicherungenVERBESSERT Sicherung und Archivierung von Dateien und VM-Backups auf eigenständigen Bandlaufwerken, Bandbibliotheken und Virtual Tape Libraries, die mit einem beliebigen Microsoft-Windows-Server verbunden sind. Alle Editionen unterstützen das Kopieren von Windows-, Linux- und VM-Backup-Dateien auf Band, die parallele Verarbeitung, den Standardtreiber „Unbekannter Medienwechsler“ (über native SCSI-Befehle), das Failover auf SCSI und globale Medienpools. Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen bieten außerdem eine umfassende Integration für Backup-Jobs und Unterstützung für das vollständige Tracking von VMs und Wiederherstellungspunkten auf Band sowie in Media Vaults. Sie unterstützen zudem globale Medienpools (mit mehreren Bandbibliotheken) und einen dedizierten Medienpooltyp für eine einfachere Aufbewahrung von GFS-Backups (Grandfather-Father-Son). Enterprise Plus bietet zusätzlich unbegrenzte NDMP-to-Tape-Unterstützung (keine Gebühr pro TB).
NEW
       
Proxy-Affinität Einfachere Job-Erstellung und Abbildung von Direktverbindungen zwischen Proxies und Backup-Repositories.
       
Integration von Deduplizierungsspeichersystemen Höhere Backup-Performance durch Sicherung auf Deduplizierungsspeichersystemen (Dell EMC Data Domain Boost, HPE StoreOnce Catalyst und ExaGrid Accelerated Data Mover).
       
VM-basierte Backup-Dateien für Deduplizierungsspeichersysteme Speichern von VMs in separaten Backup-Dateien für eine bessere Backup-Performance bei der Sicherung auf Deduplizierungsspeichersystemen. Hierzu werden durch Parallelverarbeitung von VMs mehrere gleichzeitige Schreibdatenströme ermöglicht.
       
Verarbeitung einzelner Dateien auf Image-Ebene Ausschluss einzelner Dateien und Ordner während der Sicherung und Replikation zur Verringerung der Datenmenge, die übertragen und gespeichert werden muss.
       
Integrierte WAN-Beschleunigung Bis zu 50x schnellere Übertragung von Backups an externe Speicherorte bei geringerer Bandbreitenauslastung mit agentenlosen Backup-Copy-Jobs. Die Enterprise Edition unterstützt die integrierte WAN-Beschleunigung ausschließlich für Veeam Cloud Connect-Zielspeicher. Die Enterprise Plus Edition unterstützt die integrierte WAN-Beschleunigung für jeden beliebigen Zielspeicher.
       
Scale-out Backup Repository™ Bereitstellung einer Abstraktionsebene über den einzelnen Speichergeräten zur Erstellung eines virtuellen Backup-Speicherpools. Mit der Enterprise Edition können die Anwender ein Scale-out Backup Repository mit drei aktiven Erweiterungen und einer inaktiven Erweiterung (im Wartungsmodus) erstellen. Bei der Enterprise Plus Edition ist die Anzahl der Repositories oder Erweiterungen nicht beschränkt.
       
Veeam-Plug-in für Oracle RMAN Übertragung von RMAN-Backups in Veeam-Repositories mit Unterstützung für Oracle RAC, physische ASM- und Oracle-Container-DBs; Wiederherstellung mit Veeam Explorer für Oracle, wenn die native Wiederherstellung nicht möglich ist; Verwaltung gleichzeitiger RMAN-Backups mit unterschiedlichen Zielen. Erfordert die Enterprise Plus Edition und zusätzlich eine Lizenz für das Oracle-RMAN-Plug-in.
NEW
       
Veeam-Plug-in für SAP HANA Nutzung der nativen SAP-HANA-Funktionalität und Vereinfachung von Sicherungen und Wiederherstellungen mit erweiterten Enterprise-Funktionalitäten; Übertragung von SAP-HANA-Backups in Veeam-Repositories; Nutzung erweiterter Funktionalitäten und Anwendungsszenarien für vorhandene Skripte und Planungsmethoden; Verwaltung gleichzeitiger Backup-Kopien mit unterschiedlichen Zielen.
NEW
       
Replikation        
Imagebasierte VM-Replikation VM-Replikation lokal für Hochverfügbarkeit und extern für DR.
       
Veeam Cloud Connect Replication Gewährleistung einer hohen Verfügbarkeit unternehmenskritischer Anwendungen durch vollständig integrierte, schnelle und sichere cloudbasierte Disaster Recovery über einen DRaaS-Provider (Disaster-Recovery-as-a-Service) Ihrer Wahl.
       
Unterstütztes Failover und Failback Rollback von Replikaten und Unterstützung bei Failover und Failback.
       
Replikation aus Backups Direkte Erstellung von Replikaten aus VM-Backup-Dateien ohne Beeinträchtigung der Produktivumgebung.
       
Geplantes FailoverEinfachere Migration von Rechenzentren ohne Datenverlust.
       
1-Click Failover-OrchestrierungIntegrierte Orchestrierung von Failover-Plänen für ein einfaches 1-Click Failover von Standorten zur Minimierung ungeplanter Ausfallzeiten.
       
Integrierte WAN-BeschleunigungBis zu 50 x schnellere Übertragung von Replikaten an externe Speicherorte bei geringerer Bandbreitenauslastung. Die Enterprise Edition unterstützt die integrierte WAN-Beschleunigung ausschließlich für Veeam Cloud Connect-Zielspeicher. Die Enterprise Plus Edition unterstützt die integrierte WAN-Beschleunigung für jeden beliebigen Zielspeicher.
       
VERIFIED RECOVERABILITY
Veeam DataLabs – Secure Restore Scan und Prüfung von Backups für mehr Sicherheit und weniger Störungen durch Viren mit optionalen Echtzeit-Virenscans; Wiederherstellung an einem sicheren, unbeschädigten Wiederherstellungspunkt; systemunabhängige Unterstützung für Windows Defender, ESET und Symantec Protection Engine; Möglichkeit der Einbindung zusätzlicher Virenschutztools von Drittanbietern.
NEW
       
SureBackup® Automatisches Testen und Überprüfen der Wiederherstellbarkeit aller gesicherten VMs durch Ausführen der VM direkt über die Backup-Datei (keine Wiederherstellung der vollständigen VM erforderlich), einschließlich Unterstützung für benutzerdefinierte Anwendungstestskripte.
       
SureReplicaAutomatisches Testen und Überprüfen der Wiederherstellbarkeit aller replizierten VMs, einschließlich Unterstützung für benutzerdefinierte Anwendungstestskripte.3
       
LEVERAGED DATA
Veeam DataLabs – Staged Restore Optimierung des Prozesses zur Löschung sensibler Daten z. B. nach DSGVO (Recht auf Vergessenwerden) mit benutzerdefinierten Skripten und Automatisierung; Datentest in einer abgeschirmten simulierten Produktivumgebung vor der sicheren und schnellen Wiederherstellung im Produktivsystem.
NEW
       
On-Demand Sandbox™ Ausführung einer oder mehrerer VMs direkt über ein Backup in einer isolierten Umgebung einschließlich Nutzung einer Kopie der Produktivumgebung für Fehlerbehebung, Tests und Schulungen ohne Beeinträchtigung des Geschäftsbetriebs.
       
On-Demand Sandbox für Storage SnapshotsSchnelle Erstellung vollständig isolierter Kopien der Produktivumgebung auf der Grundlage von Storage Snapshots für ein einfaches Testen und eine schnelle Fehlerbehebung.3
       
Complete Visibility
Unterstützung für VMware vSphere und Microsoft Hyper-VUnterstützung für VMware vSphere 4.1 oder höher und Microsoft Hyper-V 2008 R2 SP1 oder höher. Anzeige beider Hypervisoren über eine Konsole.
       
Integriertes Management für Veeam AgentenLizenzen für Veeam Agent for Linux und Veeam Agent for Microsoft Windows sind separat erhältlich. Enthält zentralisierte Bereitstellung und Verwaltung, eine einzige Konsole zur Anzeige aller Backups und Wiederherstellungen und Support für Microsoft Windows Failover-Cluster.
       
Plug-in für vSphere Web ClientAusführung von VeeamZIP und Quick Backup, Monitoring von Backups, einfache Identifizierung nicht gesicherter VMs und einfachere Kapazitätsplanung direkt über den vSphere Web Client.3
       
Standalone-Konsole Separate Installation der Konsole sowohl auf dem Backup-Server als auch auf Laptops und Desktops, sodass RDP-Sessions (Remote-Desktop-Protokoll) auf einem Backup-Server überflüssig werden.
       
Rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC)Zuweisung von Rollen und Berechtigungen für das Erstellen, Wiederherstellen und Überwachen von Backups; Synchronisierung von Berechtigungen, die in Drittanbieter-Berechtigungssystemen festgelegt wurden, mit VMware vSphere-Berechtigungen; Steuerung von Backup-Speicherorten und -kontingenten mithilfe von Einzelkonten oder Sicherheitsgruppen.3
NEW
       
Centralized Management Web UI (Veeam Enterprise Manager) Webbasierte, konsolidierte Ansicht verteilter Umgebungen auf einer zentralen Konsole ohne Anmeldung auf den einzelnen Backup-Servern, einschließlich Erstellung eines Verbunds mehrerer Backup-Server, zentralem Reporting und konsolidierter Benachrichtigung. Alle Editionen beinhalten Features für das Monitoring und Reporting über mehrere Backup-Server hinweg sowie das Starten und Anhalten von Jobs. Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen bieten außerdem umfassende Features für das Job-Management und die Möglichkeit zur Wiederherstellung.
       
Indizierung von GastdateisystemenKatalog mit Gastdateien für die unkomplizierte Suche nach einzelnen Dateien zur Wiederherstellung einer Datei ohne Kenntnis des genauen Speicherorts oder des Zeitpunkts ihrer Löschung. Alle Editionen stellen einen Katalog mit Gastdateien von Backups bereit, die derzeit auf der Festplatte gespeichert sind. Die Enterprise und Enterprise Plus Editionen beinhalten außerdem einen Katalog mit archivierten Backup-Dateien und ermöglichen durch die Integration in 1-Click Restore eine Wiederherstellung direkt über die Suchergebnisse.
       
Unterstützung von vCloud DirectorSicherung von vApp- und VM-Metadaten und -Attributen sowie Wiederherstellung von vApps und VMs direkt in vCloud mit vollständiger Unterstützung von Fast-Provisioning-VMs. Alle Editionen ermöglichen einen integrierten Einblick in die vCloud Director-Infrastruktur, Backups über VeeamZIP (einschließlich Backups von vApp- und VM-Metadaten und -Attributen) und die direkte Wiederherstellung in vCloud. Die Enterprise Edition unterstützt geplante inkrementelle Backup-Jobs für vCloud-VMs sowie die Integration in das Portal des Kunden über RESTful API. Enterprise Plus unterstützt Self-Service-Backup und -Wiederherstellung durch den Mandanten über Enterprise Manager sowie die native vCloud Director-Authentifizierung.3
       
WEITERE FEATURES
Verschiedene Optionen für den Zugriff auf SpeichersystemeBackup und Replikation direkt von SAN- und NFS-Speichersystemen, über den I/O-Stack des Hypervisors oder über LAN.
       
Changed-Block-TrackingMinimierung des Zeitaufwands für Backups und die Möglichkeit häufigerer Backups und Replikationen. Wird sowohl in VMware vSphere als auch in Microsoft Hyper-V-Umgebungen unterstützt.
       
File Manager Integration des Dateimanagements (Veeam FastSCP™) in die Bedienerkonsole.
       
Quick MigrationMigration von VMware-VMs zwischen Hosts und Speichersystemen mit VMware vMotion, Storage vMotion und der von Veeam bereitgestellten Migrationstechnologie.3
       
Automatisierung von AufgabenAlle Editionen unterstützen PowerShell. Die Enterprise Plus Edition unterstützt außerdem RESTful API.
       
1 Einige Dateisysteme werden nur für VMware vSphere unterstützt
2 Nur VMware vSphere, jedoch auch native Unterstützung in Microsoft Hyper-V-Umgebungen
3 Nur VMware
+ Alle aufklappen - Alle zuklappen
- Alle Features
- Einige Features
- Nicht enthalten
FUNKTIONALITÄT
Community
STANDARD 
ENTERPRISE 
ENTERPRISE PLUS
Veeam ONE

Kostenlos für bis
zu 10 Instanzen

KOSTENLOSER
DOWNLOAD

Ab $900 USD pro Jahr


KOSTENLOS TESTEN
MONITORING UND REPORTING
Monitoring und Benachrichtigung für Veeam Backup & Replication
   
Business ViewVERBESSERTÜber Veeam Monitor: Gruppierung von Clustern, Hosts, VMs und Datastores nach Kriterien wie Geschäftsbereich, Abteilung, Zweck und SLA. Nutzung von VMware-Tags zur Unterstützung der rollenbasierten Zugriffskontrolle und Vermeidung von Benutzerfehlern, z. B. Tagging sensibler Daten nach Speicherort für Compliance-Zwecke. Einfache Überwachung von Anwendungen unabhängig vom geografischen Standort und Kategorisierung von Objekten in der Business-Ansicht basierend auf mehreren Parametern zur Nutzungsauswertung von Infrastruktur-Investitionen; Zuweisung der Verwaltung bestimmter Parameter an bestimmte Administratoren.
NEW
   
Veeam Backup Infrastructure Audit Enthält eine Change-Tracking-Engine für Backup-Umgebungen, die zur forensischen Analyse von Backup-Infrastrukturen ursprüngliche und geänderte Builds vergleicht, um Unterschiede zu ermitteln; Identifizierung der vorgenommenen Änderungen, des Änderungszeitpunkts und des Nutzers, der die Änderungen vorgenommen hat; Überwachung von Problemen durch Audits des Backup-Servers, des Backup-Proxy und des Backup-Repository. NEW    
Agenten-Monitoring und -ReportingVERBESSERTUmfasst Monitoring für Veeam-Backup-Agenten inkl. Benachrichtigungen und Jobstatus-Überblick. Außerdem enthalten sind eine Reihe wichtiger Reports, z. B. Report mit historischen Daten zu den Backup-Job-Richtlinien der Veeam Agents zum Auswerten von Trends und Ermitteln, wie sich Richtlinien und Jobs entwickelt haben; Agenten-Backup-Statusreport; Report über Agenten ohne Backup-Kopien; Report über gesicherte und ungesicherte Agenten mit Anzahl und Typ der gesicherten Agenten; Backup-Status mit Gesamtzahl der erfolgreichen Vorgänge, Warnungen und Fehler und Angabe des Grunds für die Nichtsicherung von Agenten.
NEW
   
Veeam Cloud Connect Dieses Reportpaket liefert Informationen über die Veeam Cloud Connect-Infrastruktur, z. B. Ausschöpfung von Nutzerkontingenten, Kapazitätsplanung für Cloud-Repositories und Konfigurationsdaten für Cloud-Gateways und -Repositories.
NEW
   
Backup-Compliance-ReportingDiese Reports unterstützen die interne Datenoptimierung und -verwaltung sowie die externe Compliance. Veeam ONE Business View enthält die vordefinierte Kategorie „Geolocation“, mit der Objekte auf der Grundlage ihres geografischen Standorts gruppiert werden. Der Geolocation of Data Protection Report (Report zur Datenschutz-Geolokalisierung) listet alle Datenquellen gruppiert nach Speicherort der Produktivdaten und Speicherort der Kopien und/oder Replikate auf; der Data Geolocation Mismatch Report (Report zu Nichtübereinstimmung der Datengeolokalisierung) listet alle Datenquellen auf, bei denen sich mindestens eine Kopie auf einem anderen Speicherort befindet als die Produktivdaten.
   
Veeam Backup – ÜberblickDieses Reportpaket liefert einen allgemeinen Konfigurationsüberblick für Backup-Server und Backup-Jobs und bietet Informationen zu den häufigsten Alarmen, die für Objekte der Backup-Infrastruktur ausgelöst wurden.
   
Veeam Backup – AuswertungDieses Reportpaket analysiert die Konfiguration und Leistung Ihrer Backup-Umgebung im Vergleich mit einer Reihe von empfohlenen Basis-Einstellungen und -Implementierungen, prüft Problembereiche und unterstützt bei der Problembehebung.
   
Veeam-Backup – MonitoringDieses Reportpaket zeigt Leistungsstatistiken für Backup-Jobs unterschiedlicher Typen sowie gesicherte und verifizierte VMs an, damit Sie zur Effizienzsteigerung Ihrer Infrastruktur den Systemzustand bewerten können.
   
Veeam-Backup – AbrechnungDieses Reportpaket bietet für Backup und Replikation Abrechnungsfunktionalitäten für die Backup-Infrastruktur.
   
Veeam Backup – KapazitätsplanungDieses Reportpaket liefert eine Prognose, wann die verfügbaren Ressourcen der Backup-Infrastruktur ihr Minimum erreichen werden.
   
Veeam Backup – Tape-ReportsDieses Reportpaket liefert Informationen zu Tape-Vaults, Medienpools und Bandsicherungsjobs.
   
Monitoring auf AnwendungsebeneGewährleistung der Verfügbarkeit unternehmenskritischer Anwendungen; Monitoring ausgewählter Anwendungsgruppen; Konfiguration zusätzlicher Benachrichtigungen zur Überwachung des Zustands von VM-Services; Sicherstellung, dass Prozesse nicht die verfügbaren Ressourcen überschreiten; Ermittlung, ob kritische Anwendungen wie z. B. Virenschutzsoftware deaktiviert oder unerwünschte Änderungen vorgenommen wurden. Mit der Community Edition lässt sich eine unbegrenzte Anzahl an Anwendungen auf bis zu drei VMs überwachen.
NEW
   
Performance-Monitoring und -Benachrichtigung für Veeam Cloud ConnectZeigt nur die Jobs für Veeam Cloud Connect Backup-Server mit ihrem letzten Zustand sowie Statistiken zur Leistung an. Hinweis: Das Monitoring und Reporting für verwaltete Clients ist nur möglich, wenn Veeam ONE beim Mandanten installiert ist. Die Community Edition ist zeitlich auf eine Woche begrenzt.
   
E-Mail-Benachrichtigung und AlarmmeldungenAlarmbenachrichtigungen über anpassbare E-Mails. Keine Anpassungsoptionen für E-Mails in der Community Edition. E-Mails enthalten nicht alle Details zum Alarm wie z. B. Zeitpunkt und betroffenes Objekt.
   
Heatmaps Planung der Ressourcenauslastung und einfache Optimierung von Backup-Aktivitäten mit Echtzeit-Einblick in Backup-Repositories und Proxies. Die Community Edition ist auf drei Proxy-Server und drei Repositories beschränkt. NEW    
Überwachung und Management von ProzessenAnzeigen und Verwalten von Prozessen, die auf Servern, Hosts und VMs ausgeführt werden. In der Community Edition sind die Prozessnamen verschlüsselt und die Prozessalarme auf drei VMs beschränkt.
   
Performance-Monitoring und -Benachrichtigung für Backup-AktivitätenZeigt Veeam Backup & Replication™-Jobs mit ihrem letzten Zustand sowie Statistiken zur Leistung an.
   
Benutzerdefinierte AlarmmeldungenSicherstellen einer lückenlosen Überwachung durch Erstellen benutzerdefinierter Alarmmeldungen für Ereignisse, die speziell in Ihrer virtuellen Umgebung auftreten.
   
Alarm-ModellierungModellieren von Alarmmeldungen auf Basis historischer Performance-Werte, um die potenzielle Häufigkeit des Auftretens von Alarmmeldungen zu erkennen. So werden eine Flut unbeabsichtigter Alarmierungen und das Verpassen von Ereignissen vermieden.
   
Monitoring und Benachrichtigung für die virtuelle Infrastruktur
   
Überblick – Microsoft Hyper-VDieses Reportpaket liefert einen allgemeinen Konfigurationsüberblick für SCVMMs, Volumes, Cluster, Hosts und VMs und zeigt Informationen zu den häufigsten Alarmen an, die für Objekte der virtuellen Infrastruktur ausgelöst wurden.
   
Überblick – VMware vSphereDieses Reportpaket liefert einen allgemeinen Konfigurationsüberblick für vCenter Server, Datastores, Cluster, Hosts und VMs.
   
Optimierung – Microsoft Hyper-V und VMware vSphereMit einzelnen Reportpaketen für VMware vSphere und Microsoft Hyper-V können Sie die Effizienz der Ressourcenauslastung auswerten und die VM-Ressourcenbereitstellung optimieren. Das trägt zu einem besseren Output und einem höheren ROI für Ihre virtualisierte Umgebung bei.
   
Mehrmandantenfähiges Reporting und MonitoringDelegieren von Reporting-Aufgaben an Systemadministratoren innerhalb eines bestimmten Bereichs zugewiesener VMs (nur VMware vSphere).
   
Reports zur Infrastrukturbewertung
   
Infrastrukturbewertung – VMware vSphereBewertungsreports zur Verifizierung, ob Ihre VMware vSphere-Infrastruktur sämtlichen gängigen Best Practices entspricht.
   
Infrastrukturbewertung – Microsoft Hyper-VBewertungsreports zur Verifizierung, ob Ihre Microsoft Hyper-V-Infrastruktur sämtlichen gängigen Best Practices entspricht.
   
Infrastrukturbewertung – Veeam Backup & Replication™Bewertungsreports zur Verifizierung, ob Ihre Installation von Veeam Backup & Replication sämtlichen gängigen Best Practices entspricht.
   
Performance-Reporting und Konfiguration für virtuelle Infrastrukturen
   
Configuration Tracking – VMware vSphereDieses Reportpaket liefert Informationen zu den in Ihrer virtuellen Umgebung zugewiesenen Berechtigungen und unterstützt Sie bei der Überwachung von Konfigurationsänderungen.
   
Monitoring – VMware vSphere und Microsoft Hyper-VDas Hyper-V-Reportpaket zeigt Leistungsstatistiken für Cluster, Cluster Shared Volumes (CSVs), lokale Festplatten, Hosts und VMs an. Das vSphere-Reportpaket zeigt Leistungsstatistiken für Cluster, Hosts, Ressourcenpools, vApps und VMs an. Beide Pakete überwachen außerdem die VM-Verfügbarkeit, liefern einen Überblick über die ausgelösten Alarme und unterstützen Sie bei der Bewertung des Systemzustands zur Effizienzsteigerung Ihrer Infrastruktur.
   
Visio-ReportsErstellung von Visio-Diagrammen, die Ihre gesamte virtuelle Infrastruktur dokumentieren. Die Community Edition ist auf Konfigurations- und Storage-Reports beschränkt.
   
RohdatenanalyseErstellung von anpassbaren Microsoft-Excel-Reports mit selbst erstellten Templates.
   
Reportanpassung und -automatisierung
   
Anpassbare Report-TemplatesIndividuelle Anpassung und Speicherung von Report-Templates zur Erstellung von Reports nach spezifischen Informations- und Formatanforderungen. Die Community Edition ist auf das Speichern eines angepassten Report-Templates beschränkt.
   
Automatische Erstellung und Bereitstellung von ReportsPlanung der automatischen Erstellung von Reports und Bereitstellung in Ihrem E-Mail-Postfach, auf Dashboards, Web-Portalen oder in Archiven. Mit der Community Edition kann ein angepasster Report erstellt und geplant werden.
   
Report BuilderErfasst Daten aus allen Feldern und jeglichen Reports und integriert diese in einem einzigen, vielseitig einsetzbaren Dokument für erweiterte Transparenz und Kontrolle.
   
INTELLIGENTE AUTOMATISIERUNG
Veeam Intelligent DiagnosticsProaktive Erkennung und Meldung bekannter Probleme in Veeam-Umgebungen und Bereitstellung von Hotfixes oder Neukonfigurationen, mit denen die Benutzer solche Probleme selbstständig lösen können.
NEW
   
FehlerbehebungsmaßnahmenVordefinierte und automatisierte Lösung häufig auftretender Fehler bei Backups und in virtuellen Infrastrukturen mit Self-Healing-Fehlerbehebungsmaßnahmen, die gleichzeitig die IT-Managementkosten senken. Mit der Community Edition sind Fehlerbehebungsmaßnahmen verfügbar, müssen aber manuell genehmigt werden.
NEW
   
DASHBOARDS
Vordefinierte Performance-Dashboards für VMs, Hosts und ClusterAnzeige der VMs, Hosts und Cluster mit dem höchsten Verbrauch von CPU und Arbeitsspeicher sowie Netzwerk- und Datastore-Ressourcen.
   
Vordefiniertes Performance-Dashboard für DatastoresAnzeige von Auslastungskennzahlen für Datastores, inkl. Kennzahlen mit Bezug zu VM-Snapshots und zur Auslastung der Festplatten von Gastsystemen.
   
Vordefiniertes Dashboard für BackupsÜberblick der Backup-Jobs und Backup-Infrastruktur auf einen Blick.
   
Anpassbare Reporting-DashboardsAnlegen Ihrer eigenen Ansichten für einen sofortigen Überblick über Ihre virtuelle Umgebung. Mit der Community Edition kann ein angepasstes Reporting-Dashboard erstellt und geplant werden.
   
KAPAZITÄTSPLANUNG
Kapazitätsplanung – VMware vSphere und Microsoft Hyper-VMit einzelnen Reportpaketen für VMware vSphere und Microsoft Hyper-V lässt sich prognostizieren, wann die verfügbaren Ressourcen der Backup-Infrastruktur ihr Minimum erreichen werden. Die Pakete liefern Empfehlungen für die Ressourcenzuweisung und den Lastausgleich zur Optimierung der Performance und der Ressourcenauslastung in Ihrer jeweiligen virtuellen Umgebung und zur Vermeidung möglicher Performance-Engpässe.
NEW
   
Reports zu BereitstellungsprojektenOptimierte Nutzung vollständig automatisierter „Was-wäre-wenn“-Modellierungsszenarien zum sicheren Hinzufügen oder Entfernen von VMs oder Hosts in Ihre bzw. aus Ihrer Infrastruktur und korrekten Berechnung der für jedes einzelne Projekt benötigten Ressourcen.
   
CHARGEBACK UND FAKTURIERUNG
Chargeback basierend auf der VM-KonfigurationZuweisung von VMs zu bestimmten Kunden/Abteilungen; Ermittlung der zehn teuersten VMs, abteilungs-/kundenübergreifender Nutzungsvergleich und Festlegung von Preisen basierend auf Storage-, CPU- und RAM-Nutzung.
   
Chargeback basierend auf der VM-PerformanceChargeback-Zuweisung basierend auf GB- und RAM-Nutzung. Abrechnung von Abteilungen/Kunden nach Ressourcenverbrauch, damit die größten Verbraucher den größten Kostenanteil tragen.
   
Chargeback nach Hardware-KonfigurationErmittlung der Host-Gesamtkosten, Festlegung des Host-Preises und Berechnung der Kosten physischer Speicher und GBs zur bestmöglichen Effizienzauswertung Ihrer virtuellen Infrastruktur.
   
Chargeback basierend auf der Host-RessourcennutzungAbrechnung nach Performance (d. h. Hardware-Performance statt Hardware-Konfiguration).
   
+ Alle aufklappen - Alle zuklappen
- Alle Features
- Einige Features
- Nicht enthalten
FUNKTIONALITÄT
Free Workstation Server

VEEAM AGENT FOR LINUX

Lizenzierung pro Instanz, erhältlich in Bundles zu je 10 Instanzen

Kostenlos für beliebig
viele Endpunkte

KOSTENLOSER DOWNLOAD

Ab $400 USD 
pro Jahr


KOSTENLOS TESTEN

Ab $1,200 USD 
pro Jahr


KOSTENLOS TESTEN

BACKUP-TYPEN, -ZIELE UND -OPTIONEN
     
Vollständiger ComputerImagebasierte Backups innerhalb des Gastsystems, sowohl auf Datei- als auch auf Volume-Ebene.
     
Volume-EbeneImagebasierte Backups innerhalb des Gastsystems, sowohl auf Datei- als auch auf Volume-Ebene.
     
DateiebeneImagebasierte Backups innerhalb des Gastsystems, sowohl auf Datei- als auch auf Volume-Ebene.
     
Integrierte Volume-SnapshotsEchte Online-Linux-Backups mit Features für Volume-Snapshots, die in das Kernel-Modul von Veeam integriert sind.
     
Integrierter Changed-Block-Tracking-Treiber (CBT)Echte inkrementelle Backups mit dem Kernel-Modul von Veeam mit CBT-Funktionalität.
     
Manuelles aktives Full-Backup über die CLIErstellung von aktiven vollständigen Backups mit der Befehlszeilenschnittstelle von Veeam Agent for Linux.
     
Quellseitige VerschlüsselungSicherung der Backup-Daten und des Netzwerktransfers mit quellseitiger Verschlüsselung ohne negative Auswirkungen auf den Backup-Prozess.
     
BTRFS-Unterstützung (B-Tree File System)Backup mit Snapshots ganzer Computer mit Changed Block Tracking (CBT).
NEW
     
Backup auf Dateiebene ohne SnapshotsSicherung von Dateien aus Dateisystemen, die vom VeeamSnap-Kernel-Modul nicht unterstützt werden.
NEW
     
KomprimierungReduzierung der Backup-Storage-Anforderungen und des Daten-Traffic durch integrierte Komprimierung; verschiedene Komprimierungsoptionen ermöglichen eine optimierte Storage-Auslastung mit Performance-Ausgleich.
     
Datei-Indizierung und -sucheEin Dateienkatalog sorgt für die unkomplizierte Suche nach einzelnen Dateien, um eine Datei finden und wiederherstellen zu können, ohne den genauen Speicherort zu kennen oder zu wissen, wann die Datei gelöscht wurde.
     
Pre-Freeze-/Post-Thaw-Snapshot-SkripteVerwendung von Skripten, um Applikationen transaktionskonsistent sichern zu können.
     
Pre-/Post-Job-SkripteAusführung von benutzerdefinierten Skripten vor und/oder nach Backup-Jobs.
     
ScheduleCron-basierter Scheduler bietet Wahlmöglichkeit, wann Server oder Workstations gesichert werden sollen.
     
Lokaler SpeicherBackup auf lokalen Speicher.
     
Freigegebener OrdnerBackup auf SMB- oder NFS-Freigaben.
     
Veeam-Backup-RepositoryNutzung von Veeam-Backup-Repositories als Zielspeicher für Ihre Backup-Jobs mit Veeam Agent for Linux.
     
Unterstützung aktiver vollständiger BackupsDurchführung eines aktiven vollständigen Backups ohne Erstellen eines neuen Backup-Jobs.
     
Veeam Scale-out Backup RepositorySpeichern von Veeam Agent-Backups mit Veeam Scale-out Backup Repository.
     
Veeam Cloud Connect-RepositoryÜbertragung von Backups an externe Speicherorte mit vollständig integrierter, schneller und zuverlässiger Sicherung und Wiederherstellung in die/aus der Cloud über einen Veeam-powered Serviceprovider Ihrer Wahl.
     
Anwendungsspezifische Verarbeitung für OracleErstellung applikationskonsistenter Backups mit erweiterter anwendungsspezifischer Verarbeitung für Oracle-Datenbanken.
NEW
     
WIEDERHERSTELLUNGSOPTIONEN
     
Bare-Metal-WiederherstellungWiederherstellung des gesamten Systems auf derselben oder einer anderen Hardware.
     
Wiederherstellung auf Volume-EbeneWiederherstellung einer ausgefallenen Festplatte oder Partition.
     
Wiederherstellung auf DateiebeneWiederherstellung von einzelnen Dateien in Minuten.
     
Export als virtuelle FestplatteWiederherstellung von Festplatten als VHD-Dateien.
     
Bootfähige WiederherstellungsmedienNutzung unseres bootfähigen Wiederherstellungs-Image. Dieses enthält Wiederherstellungstools für den Fall, dass Ihr Computer nicht startet.
     
Übertragung von Daten auf WiederherstellungsmedienAufbewahrung der wichtigsten Dateien wie z. B. Netzwerkspeicher-Einstellungen in den Wiederherstellungsmedien.
     
Erfassen der Treiber im ursprünglichen BetriebssystemNutzung von Systemtreibern aus dem ursprünglichen BS.
     
DEPLOYMENT, KONFIGURATION UND INTEGRATION MIT VEEAM BACKUP & REPLICATION
     
Vordefinierte digital signierte BinärdateienEinfachere Installation und mehr Sicherheit.
     
Konfiguration, Backup und Wiederherstellung über grafische Konsolenoberfläche oder BefehlszeileWahlmöglichkeit zwischen einer Befehlszeilenoberfläche und einem Assistenten, der über die Befehlszeile gestartet und ausgeführt wird und auch Server-Installationen ohne Fenstersystem unterstützt.
     
Zentralisiertes ManagementVollständige Integration mit Veeam Backup & Replication – automatische Installation und Konfiguration von Veeam Agent for Linux über die Konsole von Veeam Backup & Replication.
     
Export als virtuelle FestplatteWiederherstellung von Festplatten als VMDK-, VHD- oder VHDK-Dateien.
     
Direct Restore to Microsoft AzureWiederherstellung oder Migration von lokalen Linux-basierten physischen Servern, Workstations und Endpunkten direkt nach Azure.
     
Lizenz-DistributionsserverVerwaltung und Distribution von Agentenlizenzen über die Konsole von Veeam Backup & Replication™.
     
Suche und 1-Click RestoreWiederherstellung von Gastdateien mit einem Klick über eine Weboberfläche.
     
UNTERSTÜTZTE DISTRIBUTIONEN
     
Red Hat Enterprise Linux 6.0-7.5 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
SUSE Linux Enterprise Server 15 SPO Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
SUSE Linux Enterprise Server 11 SP4, 12 (SP1-SP3) Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
SUSE Linux Enterprise Server for SAP SP4, 12 (SP1-SP3) Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
Oracle Linux RHCK 6.0-7.5 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
Oracle Linux UEK R1-R4 U7 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
Debian 6.0-9.4 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
Ubuntu 10.04 - 18.04 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
CentOS 6.0-7.5 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
Fedora 23-28 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
openSUSE 11.3 - 15 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
openSUSE Leap 42.2, 42.3 Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Linux-Distributionen.
     
TECHNISCHER SUPPORT
     
Technischer 24.7.365 SupportTechnischer Support auf Enterprise-Niveau, der jederzeit zur Verfügung steht.
     
+ Alle aufklappen - Alle zuklappen
- Alle Features
- Einige Features
- Nicht enthalten
FUNKTIONALITÄT
Free Workstation Server

VEEAM AGENT FOR MICROSOFT WINDOWS

Lizenzierung pro Instanz, erhältlich in Bundles zu je 10 Instanzen

Kostenlos für beliebig
viele Endpunkte

KOSTENLOSER DOWNLOAD

Ab $400 USD 
pro Jahr


KOSTENLOS TESTEN

Ab $1,200 USD 
pro Jahr


KOSTENLOS TESTEN

BACKUP-TYPEN, -ZIELE UND -OPTIONEN
     
Vollständiger ComputerImagebasierte Backups innerhalb des Gastsystems, sowohl auf Datei- als auch auf Volume-Ebene.
     
SystemzustandImagebasierte Backups innerhalb des Gastsystems, sowohl auf Datei- als auch auf Volume-Ebene.
     
Volume-EbeneImagebasierte Backups innerhalb des Gastsystems, sowohl auf Datei- als auch auf Volume-Ebene.
     
DateiebeneImagebasierte Backups innerhalb des Gastsystems, sowohl auf Datei- als auch auf Volume-Ebene.
     
Wiederherstellung auf derselben oder anderer HardwareWiederherstellung des gesamten Systems auf derselben oder einer anderen Hardware.
     
Wiederherstellung auf kleinerer oder größerer FestplatteVolume-Größenänderungen bei Wiederherstellungen (sowohl Verkleinerung als auch Vergrößerung).
     
Wiederherstellung auf Volume-EbeneWiederherstellung einer ausgefallenen Festplatte oder Partition.
     
Wiederherstellung auf DateiebeneWiederherstellung von einzelnen Dateien in Minuten.
     
Bootfähige WiederherstellungsmedienErstellung eines bootfähigen Wiederherstellungs-Image Ihres Computers. Dieses enthält Wiederherstellungstools für den Fall, dass der Computer nicht startet.
     
Erfassen der Treiber im ursprünglichen BetriebssystemNutzung von Systemtreibern aus dem ursprünglichen BS.
     
Schutz bei PasswortverlustReibungslose Bare-Metal-Wiederherstellung aus verschlüsselten Backups durch Hinterlegung der Schlüssel auf den Wiederherstellungsmedien.
     
Lokaler SpeicherBackup auf lokal angeschlossenem Speicher.
     
Backup externer USB-LaufwerkeBackup externer USB-Laufwerke in der Backup-Datei.
NEW
     
USB-WechseldatenträgerSpeicherung der Backup-Dateien auf verschiedenen externen Festplatten.
     
Freigegebener OrdnerBackup auf eine SMB-Freigabe.
     
Veeam-Backup-RepositoryNutzung von Veeam-Backup-Repositories als Zielspeicher für Ihre Backup-Jobs mit Veeam Agent for Microsoft Windows.
     
Aktive vollständige BackupsEinhaltung der Unternehmensrichtlinien durch regelmäßige aktive Full-Backups (festgelegt in Einstellungen des Backup-Jobs).
     
Eigenständiges Full-BackupSicherung eines vollständigen Backups unabhängig von Aufbewahrungsrichtlinien jederzeit und an beliebigen Speicherorten.
     
Quellseitige VerschlüsselungSchutz der Backup-Daten und des Netzwerktransfers mit quellseitiger Verschlüsselung, ohne negative Auswirkungen auf den Backup-Prozess.
     
Komprimierung und DeduplizierungGeringere Anforderungen an den Backup-Storage und reduzierter Netzwerk-Traffic durch integrierte Deduplizierung Verschiedene Komprimierungsoptionen ermöglichen eine optimierte Storage-Auslastung mit Performance-Ausgleich.
     
Microsoft OneDriveBackup direkt auf Microsoft OneDrive für einfachen Zugriff auf sicheren cloudbasierten Speicher für Ihre WindowsWorkloads auf Workstations und physischen Servern.
     
Veeam Cloud Connect RepositoryÜbertragung von Backups an externe Speicherorte mit vollständig integrierter, schneller und zuverlässiger Sicherung und Wiederherstellung in die/aus der Cloud über einen Veeam-powered Serviceprovider Ihrer Wahl.
     
Unterstützung mehrerer Backup JobsErstellung beliebig vieler Backup-Jobs für Cloud Connect.
NEW
     
Backup-CacheBackup in lokalem Cache, wenn das angegebene Ziel nicht verfügbar ist, und Synchronisierung der zwischengespeicherten Backups, wenn die Verbindung wieder besteht.
     
Synthetische Full-BackupsVermeidung regelmäßiger vollständiger Backups durch die Erstellung von Forever-Incremental Backups und dadurch Verringerung des Zeitaufwands und der benötigten Speicherkapazitäten.
     
Changed-Block-Tracking-Treiber (CBT)Optimierung der Backup-Performance für unternehmenskritische Server-Workloads.
     
ANWENDUNGSSPEZIFISCHE VERARBEITUNG
     
Anwendungsspezifische VerarbeitungErstellung applikationskonsistenter Backups mit erweiterter anwendungskonsistenter Verarbeitung (einschließlich Kürzung der Transaktionsprotokolle).
     
Datei-Indizierung und -sucheEin Dateienkatalog sorgt für die unkomplizierte Suche nach einzelnen Dateien, um eine Datei finden und wiederherstellen zu können, ohne den genauen Speicherort zu kennen oder zu wissen, wann die Datei gelöscht wurde.
     
Sicherung von TransaktionsprotokollenAchieve low RPOs for Microsoft SQL and Oracle databases.
     
AUFBEWAHRUNG, PLANUNG UND JOB-FORTSCHRITT
     
Integrierte E-Mail-BenachrichtigungenStatus-Reports zu Backup-Jobs per E-Mail erhalten, statt sich bei jeder gesicherten Windows-Instanz anzumelden, um den Sicherungsstatus einzusehen.
     
Anwendung im InfobereichStarten von Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgängen, Anzeige von Statistiken für erstellte Backups und mehr.
     
Tage, an denen der Computer genutzt wurdeBenutzerfreundliche Aufbewahrung auf Basis der Anzahl der Tage, an denen der Computer genutzt wurde.
     
Täglicher Zeitplan und Backup-EreignisseTägliche Sicherung von Laptops und Desktops oder basierend auf der Benutzeraktivität über Backup-Events.
     
WiederherstellungspunkteNutzung serverbasierter Aufbewahrungslogik zum Sichern Ihrer kritischsten Serveranwendungen.
     
Kontinuierlicher, täglicher, wöchentlicher und monatlicher ZeitplanFlexible Optionen, mit denen kritische Anwendungsserver so häufig wie möglich gesichert werden können.
     
Einstellbares Backup-FensterDefinieren der Intervalle für Ihre Backup-Jobs zur Vermeidung von unerwünschtem Overhead für Produktivanwendungen.
     
DEPLOYMENT, KONFIGURATION UND INTEGRATION MIT VEEAM BACKUP & REPLICATION
     
Installation und Upgrade im HintergrundInstallation oder Upgrade Ihrer Agenten im automatisierten Modus.
     
Export als virtuelle FestplatteExport als virtuelle Festplatte Wiederherstellung von Festplatten als VMDK-, VHD- oder VHDX-Dateien.
     
Instant Restore to Microsoft Hyper-V VMSchnelle Wiederherstellung von Services für Anwender, indem direkt über eine Backup-Datei von Veeam Agent for Microsoft Windows eine virtuelle Maschine (VM) gestartet wird.
     
Veeam Restore to Microsoft AzureWiederherstellung oder Migration von lokalen Windowsbasierten physischen Servern, Workstations und Endpunkten direkt in die Microsoft Azure-Cloud.
     
Konfigurations-APIKonfigurieren Ihrer Agenten über eine einfache Befehlszeilenschnittstelle.
     
Verwaltung von AgentenBereitstellung und Verwaltung von Backup-Agenten über den Veeam Backup & Replication-Server. Hinweis: Um die Features für die Verwaltung von Agenten nutzen zu können, muss die Lizenz auf dem Veeam Backup & Replication-Server installiert sein.
     
Verwaltete JobsSteuerung und Management von Backup-Aktivitäten für Server und Failover-Cluster.
     
Verwaltete RichtlinienErstellung und Verteilung der Konfigurationen für Backup-Jobs auf Laptops und Desktops.
     
Self-Service-PortalDateiwiederherstellungsportal mit automatischer Backup-Erkennung und automatischer Delegierung für Mitglieder einer lokalen Administratorengruppe.
     
Suche und 1-Click RestoreWiederherstellung von Gastdateien und VMs mit einem Klick über eine Weboberfläche.
     
Wiederherstellung von AnwendungsobjektenSuchen und Wiederherstellen von Objekten aus Microsoft Active Directory, Exchange, SharePoint, SQL Server und Oracle mit Veeam Explorers™.
     
UNTERSTÜTZTE BETRIEBSSYSTEME
     
Windows 7 SP1, 8, 8.1, 10 und 10 April 2018 UpdateKeine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Microsoft-Betriebssysteme.
     
Windows Server 2008 R2 SP1, 2012, 2012 R2, 2016, 1803Keine Probleme bei Upgrades dank vollständiger Unterstützung aller aktuellen Microsoft-Betriebssysteme.
     
TECHNISCHER SUPPORT
     
Technischer 24.7.365 SupportTechnischer Support auf Enterprise-Niveau, der jederzeit zur Verfügung steht.
     

Produktdemo ansehen

Mit einem Veeam Systems Engineer

Kontakt

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an und erfahren Sie mehr über Veeam Software

Kaufoptionen

Lizenzierung,
Preise und Produktpakete