Ich freue mich, Ihnen ankündigen zu dürfen, dass die NEUE Veeam Availability Suite 9.5 jetzt auf dem Markt ist (allgemeine Verfügbarkeit des GA-Release, Generally Available) und zum Download bereitsteht! Zahlreiche Enterprise-Erweiterungen der v9, die Unternehmen dabei unterstützen, geforderte SLAs einzuhalten und IT-Services, Anwendungen und Daten innerhalb weniger Minuten oder gar Sekunden wiederherzustellen, wurden in dieser neuesten Version unseres Top-Produkts noch weiter ausgebaut.

Beim Thema Digital Transformation geht es darum, wie Unternehmen weltweit mit bahnbrechenden neuen Technologien ihre Geschäftsabläufe optimieren, Innovationen voranbringen und sich stärker an den Anforderungen ihrer Kunden orientieren können.

Veeam ist nicht nur unangefochtener Marktführer im Hinblick auf Innovation, sondern auch ganz vorne mit dabei, wenn es um Kundenorientierung geht. Unsere Events sind Teil unserer Strategie, um mit Kunden und Partnern, Bloggern und anderen IT-Experten bzw. mit allen, die sich über Availability im Zeitalter des Always-On Business informieren möchten, direkt in Kontakt zu kommen und sie auf den neuesten Stand zu bringen.

IT Organisationen und Abteilungen stehen unter enormem Druck ihre Applikationen verfügbar zu halten und im Fehlerfall wieder möglichst schnell bereitzustellen. Die Herausforderungen hierbei sind klar:

● 24/7 Betrieb

● Kein Verständnis für Downtimes bei Nutzern und Kunden

● Datenwachstum

Diesen Verfügbarkeitsanforderungen begegnen die Unternehmen mit einem hohen Virtualisierungsgrad, Investitionen in moderne Storage Systeme und der Verlagerung von Applikationen in Private-, Hybrid- und Public Cloud-Umgebungen. Hierbei wird durch Standardisierung der Infrastruktur und der Admin-Prozesse zusammen mit der Nutzung von Funktionen dieser Plattformen ein möglichst unterbrechungsfreier und effizienter Betrieb gewährleistet.

Die IT in Unternehmen, sprich die Verarbeitung und Bereitstellung von Unternehmensdaten im Rechenzentrum sowie die Kommunikationstechniken, wird immer komplexer. Die anfallenden Daten und die Anzahl der zu verwaltenden Systeme steigen stetig und immer mehr Fachwissen muss erworben oder teuer eingekauft werden. Gleichzeitig muss die IT dynamisch bleiben, um die wechselnden und wachsenden Geschäftsanforderungen optimal zu unterstützen. Die Anforderungen eines Unternehmens an den Rechenzentrumsbetrieb wie Verfügbarkeit, Wiederherstellung, Helpdesk, Bereitstellung neuer Services usw. werden in den Service Level Agreements (SLAs) definiert.

Eine 24.7.365 Verfügbarkeit aller Anwendungen und Daten sicherzustellen, ist nicht leicht. Die durchschnittlichen Kosten für Ausfallzeiten in einem Unternehmen können jährlich bis zu 16 Millionen USD betragen – Tendenz steigend. Die Digital Transformation schreitet weiter voran und für CIOs ist es deshalb wichtiger denn je, Abläufe zu vereinfachen, die SLAs des Unternehmens im Hinblick auf die Verfügbarkeit zuverlässig einzuhalten und ihre virtuelle Infrastruktur perfekt auf ihre Datensicherungslösungen abzustimmen.

Für viele Unternehmen bietet das „Always-On Business" heutzutage nicht nur Möglichkeiten, sondern stellt sie auch vor die Herausforderung, wie sie dafür sorgen können, dass auch ihre Services diesem Anspruch gerecht werden.

Dabei spielt das Backup immer mehr eine zentrale Rolle. Neben den klassischen Situationen, in denen man ein Backup benötigt – z. B. wenn ein User versehentlich Daten löscht oder ein System nach einem Update nicht mehr gestartet werden kann –, kamen in den letzten Monaten vermehrt Themen rund um Verschlüsselungs-Trojaner auf, mit denen Unternehmen derzeit kämpfen.

Diesem Anspruch möchten wir auch in Zukunft gerecht werden. Daher freut es mich Ihnen mitzuteilen, dass die NEUE Veeam Availability Suite 9.5 als erste Backup-Lösung VOLLSTÄNDIGE, erweiterte Unterstützung für die Microsoft 2016 Rechenzentrumstechnologien bietet. Die Veeam Availability Suite 9.5 ist umfassend in die neuen Technologien von Windows Server 2016, in Microsoft Hyper-V 2016 und in die Microsoft Enterprise-Applikationen 2016 integriert.

In den modernen Rechenzentren von heute werden einfache, herkömmliche Backups den Anforderungen an die Datensicherung in keinem Fall mehr gerecht. „Verfügbarkeit“ muss das neue Credo in der IT lauten. Unternehmen müssen in der Lage sein, verlorene Daten, Anwendungen, Systeme oder Standorte bei minimaler oder ganz ohne Unterbrechung wiederherzustellen. Herkömmliche Backup-Lösungen von gestern sind dem einfach nicht gewachsen.

Zur Optimierung der Anwendungsverfügbarkeit braucht jedes Unternehmen, unabhängig von seiner Größe, einen Sekundärstandort, um Disaster Recovery (DR) zu gewährleisten. Mit modernen Technologien können Workloads sofort an einen Sekundärstandort übertragen werden, wenn es am Primärstandort zu Problemen kommt.

Früher kamen DR-Standorte aus verschiedenen Gründen nur für große Unternehmen in Frage. Durch neue Technologien und Serviceangebote, wie Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS), sind DR-Standorte heute allerdings für alle Unternehmen verfügbar und erschwinglich.

Der Veeam „Backup Copy Job“ kann mehr als der Name vermuten lässt. Die primäre Aufgabe des Backup Copy Job ist es, bestehende Backup-Daten auf ein anderes Disk-System zu kopieren, um einen Medienbruch bzw. auch die Auslagerung von Datensicherungen zu realisieren (siehe 3-2-1 Regel).

Neben dem reinen Kopiervorgang führt der Backup Copy Job auch eine Konsistenzprüfung der Backup-Daten durch. Zur Erklärung: Veeam speichert zu jedem Backup-Datenblock eine Checksumme. Der Backup Copy Job prüft, ob die Checksumme noch passt und kann so feststellen, ob sich Backup-Daten eventuell geändert haben (Stichwort „Silent Data Corruption“).