Der World Backup Day am 31. März erinnert uns jedes Jahr daran, dass wir nicht in den April geschickt werden wollen, weil wir unsere Daten nicht gesichert und deshalb keinen Zugriff mehr darauf haben. Angesichts der Bedrohungen für unsere Daten heutzutage ist diese Erinnerung sehr wichtig. Ransomware, versehentliche Löschung, Administratoren mit böswilligen Absichten und andere Bedrohungen sind eine stets lauernde Gefahr für Ihre Daten.

Der World Backup Day ist ein guter Anlass, unsere Backup-Strategie auf den Prüfstand zu stellen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation habe ich einige praktische Tipps, wie Sie Ihre Datensicherungslösung optimieren können. Hier sind meine fünf Empfehlungen:

Nutzen Sie Storage, mit dem Ihre Backups zuverlässig geschützt sind

Hierzu gehören beispielsweise Offline-, Air Gap- und schreibgeschützte Medien. Die Veeam Availability Suite v10 bietet hierfür zahlreiche Möglichkeiten. Ob auf Tape, als S3-immutable Backup, auf Offline-Datenträgern oder anderen Medien – mit einer Datenkopie sind Sie noch besser vor Bedrohungen geschützt.

Befolgen Sie die 3-2-1-Regel

Auf der Website von Veeam gibt es dazu ausführliche Informationen, die Sie dabei unterstützen, mit Ihren vorhandenen Technologien die gewünschten Ergebnisse zu erzielen und den Schutz Ihrer Daten zu verbessern. Die Regel besagt, dass Sie drei Kopien Ihrer Daten auf zwei unterschiedlichen Medien speichern und eine davon extern aufbewahren sollten. Von zusätzlichem Schutz profitieren Sie, wenn Sie eine Kopie auf zuverlässig geschütztem Storage speichern.

Überprüfen Sie die Berechtigungen für den Zugriff auf Komponenten und Konten

Was Sie unbedingt vermeiden sollten: ein privilegiertes Konto für produktive Anwendungen und sämtliche Komponenten der Backup-Infrastruktur zu verwenden. Was Sie tun sollten: Komponenten und Rollen mit den erforderlichen Berechtigungen und expliziten Konten implementieren. Anleitungen hierzu finden Sie im Veeam Help Center.

Halten Sie Ihre Backup-Infrastruktur und Anwendungen auf dem neuesten Stand

Dies ist in vielerlei Hinsicht sinnvoll, da bei Ransomware-Angriffen zum Teil bereits Sicherheitslücken ausgenutzt wurden, die durch Patches hätten behoben werden können. Mit Updates profitieren Sie außerdem von der Unterstützung aktueller Plattformen sowie von neuen Features. Die Betriebssysteme, Komponenten und auch die Hardware Ihrer Backup-Infrastruktur sollten regelmäßig aktualisiert werden.

Es klingt vielleicht seltsam, aber

Gewährleisten Sie, dass alle zu sichernden Objekte auch tatsächlich gesichert werden!

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Umgebung zu optimieren und dadurch böse Überraschungen zu vermeiden. Wir alle kennen die Situation: Was wir für Entwicklungssysteme hielten, waren tatsächlich produktive Systeme; oder es wurden neue Anwendungssysteme zur Produktivumgebung hinzugefügt, jedoch nicht gesichert. Eine einfache Lösung für dieses Problem bietet der Report „Protected VMs“ in Veeam ONE. Überprüfen Sie die Informationen darin und vergewissern Sie sich, dass auch Ihre Office 365-Daten gesichert wurden. Testen Sie die kostenlose Community Edition von Veeam Backup for Microsoft Office 365, falls Ihre Backup-Strategie den Schutz von Office 365 nicht abdeckt.

Diese fünf Tipps sind lediglich eine Starthilfe. Anlässlich des World Backup Day sollten Sie sorgfältig prüfen, ob Ihre Datensicherungslösung Ihren Anforderungen im Ernstfall auch tatsächlich gerecht wird. Und wenn dieser Ernstfall eintritt, profitieren Sie mit unseren Produkten für eine einfache, zuverlässige und flexible Datensicherung von optimalem Schutz. Wenn Sie Ihre Backup-Strategie optimieren möchten, nutzen Sie Veeam Backup & Replication Community Edition oder eine kostenlose Testversion der Editionen mit vollem Funktionsumfang.

GD Star Rating
lädt...

Veeam Availability Suite

#1 Cloud Data Management for on premises, AWS, Microsoft Azure and Azure Stack, and IBM Cloud.

FREE TRIAL