Zurücksetzen der VMware CBT-Einstellungen

KB ID: 1113
Produkte: Veeam Backup & Replication
Version:
Veröffentlicht:
Aktualisert: 2016-07-05
KB Sprachen: EN | ES | FR

Beschreibung

Dieses Dokument enthält Details zum Zurücksetzen des VMware CBT.
 
Unter verschiedenen Umständen kann CBT nicht eingesetzt werden, sehen Sie dazu bitte: http://www.veeam.com/kb1163
 
In Veeam Backup & Replication v7 und älter:
Fehlerdetails:
Cannot use CBT: Soap fault. A specified parameter was not correct. . deviceKeyDetail: '<InvalidArgumentFault xmlns="urn:internalvim25" xsi:type="InvalidArgument"><invalidProperty>deviceKey</invalidProperty></InvalidArgumentFault>', endpoint: ''
 
In Veeam Backup & Replication v8 und höheren Versionen:
CBT Daten sind ungültig. Failover auf Standard inkrementelle Sicherung. Kein Eingreifen erforderlich, nächste geplante Sicherung sollte CBT wieder benutzen.
Falls CBT Daten ungültig bleiben sollten, folgen Sie bitte der folgenden Anleitung um CBT zurückzusetzen. Normaler Weise ist die Ursache für das Problem ein Stromausfall.
 
Die folgenden Einträge können im Job-Logfile gefunden werden:
 [timestamp] Info [AP] (Client) output: Soap fault. Error caused by file /vmfs/volumes/4b953b81-76b37f94-efef-0010185f132e/name/name.vmdkDetail: '', endpoint: ''\n
[timestamp] Info [AP] (Client) output: --tr:Failed to enumerate changed areas of the disk using CTK. Device key: [2000], size: [26843545600]. VM ref: [vm-xx]. Change ID: [*]\n

Lösung

Wichtiger Hinweis:
Vor einem CBT Reset muss sichergestellt werden, dass keine Snapshots von der VM existieren für die CBT zurückgesetzt wird.
 
Es gibt 2 Methoden den CBT zurückzusetzen. Die erste Methode setzt voraus, dass die betroffene VM ausgeschaltet ist. Die alternative Methode benutzt PowerShell um das zurücksetzen des CBT’s auszulösen. Dafür wird VMware PowerCLI benötigt (https://www.vmware.com/support/developer/PowerCLI/).
 
──────────────────────────────────────────────────────────
Erste Methode um CBT zurückzusetzen
(Erfordert Ausschalten der VM)
──────────────────────────────────────────────────────────
1. Schalten Sie die VM aus.
2. Machen Sie einen Rechtsklick auf die VM, wählen Sie im Menü die Option “Edit Settings”, dann die Registerkarte “Options” und dann die General Sektion, klicken Sie dann auf  Configuration Parameters


User-added image

3. Setzen Sie "ctkEnabled" auf “false”.
User-added image
4.  Setzen Sie alle "scsi0:x.ctkEnabled” Werte auf  “false”

User-added image

5.  Öffnen Sie im Datastore Browser den Quellordner und löschen Sie alle CTK.VMDK Dateien.

User-added image
6.  Schalten Sie die VM wieder ein.
7.  Wiederholen Sie den Backup- oder den Restore-Job um CBT wieder zu aktivieren.

 
Hinweis: Der erste Backup oder Restore Job nach dem zurücksetzen des CBT wird langsamer als normal laufen, da zuerst die CBT Indexe wieder erstellt werden müssen.

Wenn der nächste Job als inkrementelles Backup eingestellt war, werden auch nur wieder inkrementelle Informationen geschrieben.
 
──────────────────────────────────────────────────────────
Alternative Methode zum zurücksetzen des CBT
──────────────────────────────────────────────────────────
Diese Methode verwendet PowerShell und benötigt die Installation von VMware PowerCLI.
 
Dieses Script wird bereitgestellt so wie es ist, keine Garantie oder Gewährleistung wird dafür gewährt. Der Author des Skriptes ist nicht verantwortlich für jegliche Schäden oder jeglichen Datenverlust der eventuell durch die Verwendung dieses Skripts entsteht. Dieses Skript wird kostenlos bereitgestellt für privaten und geschäftlichen Gebrauch. Jedoch ist es nicht zum Verkauf als Teil eines Software Pakets vorgesehen, dass zum Verkauf angeboten wird.

 
Dieses Interaktive Skript wird den CBT für VMs die der Anwender spezifiziert hat zurücksetzen.


Ausgenommen davon sind ausgeschaltete VMs und VMs für die ein Snapshot besteht.
 
Dieses Skript wird einen Snapshot von einer VM das es verarbeitet erstellen und wieder löschen.
Dieser Vorgang wird eventuell das Gast Betriebssystem temporär “einfrieren”. Darum wird empfohlen das Skript außerhalb der normalen Betriebszeit auszuführen. 
 
Hinweis: Wenn Sie folgende Fehlermeldung erhalten:
File ResetCBT.ps1 cannot be loaded because the execution of scripts is disabled
on this system. Please see "get-help about_signing" for more details.
 
Führen Sie bitte das Kommando 'set-executionpolicy unrestricted' um temporär das laufen externer Skripts zu gestatten. Wenn das erledigt ist, können Sie die Einstellung wieder zurücksetzen.
 
Klicken Sie hier um das Skript herunterzuladen.

Weitere Informationen

Bevor Sie das CBT zurücksetzen, ist es empfohlen alle Snapshots, die im vSphere Snapshot Manager gelistet sind zu löschen.
Anleitung:  Deleting Snapshots

Wenn der CBT an einer virtuellen Maschine zurückgesetzt wird, wird beim nächsten Backup oder Replikations-Job die vollständige Festplatte der VM eingelesen. Jedoch wird kein vollständiges Vollbackup (*.VBK) erstellt, da nur Datenblöcke eingelesen werden um ein normales inkrementelles Backup zu erstellen.

Typischerweise, ein einzelner Backup oder Replikationsjob mit CBT Warnungen, bedeutet keine Fehlfunktion des CBT. VMware CBT wird automatisch zurückgesetzt bei verschiedenen Operationen wie bspw. Storage vMotion. Hinweis: eventuell vorhandene Snapshots werden eine erfolgreiche CBT Zurücksetzung verhindern. Darum müssen alle Snapshots zuvor gelöscht werden. Für weitere Informationen sehen Sie bitte: http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=2048201
 
4 / 5 (199 Stimmen)

Einen Fehler gefunden?:

Markieren Sie mit Ihrer Maus einen Tipp- oder Rechtschreibfehler auf dieser Seite und drücken Sie CTRL+Enter, um uns den Fehler mitzuteilen.

Orphus system