Vertriebs-Hotline: +49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET | ENG, DEU, FRA, RUS
Deutsch

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Veeam-Lizenzierung (alle Produkte)

Für Veeam®-Software gibt es unterschiedliche Arten von Lizenzen, abhängig vom Produkt und/oder Ihrem Anwendungsszenario. Die Lizenzierung kann beispielsweise nach der Anzahl der CPU-Sockel auf einem verwalteten Server (oder Host) oder auch nach der Anzahl der verwalteten Instanzen erfolgen. Einige Produkte werden auch nach der Anzahl der VMs, physischen Server, Workstations, Cloud-Instanzen und/oder Nutzer lizenziert. Veeam bietet Instanzlizenzen an, die auf verschiedene Produkte und Workloads übertragbar sind, sowie unbefristete Lizenzen für sockelbasierte Implementierungen.

Veeam-Lizenzbestimmungen

Veeam bietet Lizenzen zu unterschiedlichen Konditionen an. Weitere Informationen zur Produktverfügbarkeit erhalten Sie von Ihrem Veeam ProPartner.

Unbefristete Lizenz

Es gibt kein Ablaufdatum für die Softwarelizenzen und die Produktnutzung. Ein einjähriger Standard-Support- und Wartungsvertrag ist beim Neukauf aller unbefristeten Lizenzen enthalten.

Ein aktiver Wartungsvertrag hat zahlreiche Vorteile:

  • Zugriff auf Produkt-Updates und neue Hauptversionen
  • Technischer Support
  • Zugriff auf das Lizenzverwaltungsportal

Unbefristete Lizenzen werden für sockelbasierte Lösungen verwendet.

Bitte beachten Sie: Wenn Ihr Wartungsvertrag abläuft, können Sie keine Lizenzschlüssel mehr verwalten und herunterladen. Veeam empfiehlt, stets eine Sicherungskopie aller Lizenzdateien anzufertigen. Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQ zur Verlängerung von Supportverträgen.

Hinweis: Die Verfügbarkeit der einzelnen Lizenzierungsoptionen variiert je nach Produkt. Bitte überprüfen Sie beim jeweiligen Produkt und Feature, ob es als unbefristete Lizenz, Instanzlizenz und/oder sonstige Lizenz angeboten wird. 

Instanzlizenz

Bei Instanzlizenzen haben die Kunden geringere Investitionskosten und lizenzieren die Software für einen bestimmten Zeitraum. Mit Veeam-Instanzlizenzen können Kunden verschiedene Produkte über einen Instanzlizenzenpool nutzen. Diese Lizenzen bieten maximale Flexibilität, weil sie auf verschiedene Workload-Typen übertragbar sind.

Angeboten werden ein- bis fünfjährige Instanzlizenzen, die vollständig im Voraus oder jährlich bezahlt werden können. Im Preis der Instanzlizenzen ist 24x7-Production-Support enthalten.

Am Ende der Laufzeit wird sowohl die Nutzung der Produkte als auch der Support deaktiviert. Kunden können dann eine weitere Lizenz zum jeweils gültigen Preis erwerben, um das Produkt weiter zu nutzen.

Hinweis: Die Verfügbarkeit von unbefristeten Lizenzen und Abonnementlizenzen variiert je nach Produkt. Bitte überprüfen Sie beim jeweiligen Produkt, ob es als unbefristete Lizenz, Abonnementlizenz oder beides angeboten wird. 

WEITERE INFORMATIONEN ZU INSTANZLIZENZEN

Hosting auf Mietbasis

Mitglieder des VCSP-Programms (Veeam Cloud- und Serviceprovider) können Produkte auf monatlicher Mietbasis nutzen. Die Laufzeit (falls zutreffend) beträgt ein Jahr. Weitere Informationen finden Sie auf der VCSP-Seite.

Allgemeine FAQ zur Lizenzierung

Wie erhalte ich eine Lizenzdatei für Veeam-Produkte ?
Wenn Sie über einen aktiven Supportvertrag verfügen, können Sie sich im Lizenzverwaltungsportal anmelden und die Lizenzdatei herunterladen. Wenn Sie nicht der License-Administrator für Ihren Account sind, haben Sie dort die Möglichkeit, die Datei an den License-Administrator zu senden. Wenn Sie Ihre Lizenzdateien im Portal nicht sehen können, öffnen Sie bitte einen neuen License Case.
Unter welchen Bedingungen kann ich Lizenzen zusammenführen bzw. trennen?

Damit zwei oder mehr Lizenzdateien zusammengeführt werden können, müssen die folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Für alle Lizenzen ist ein aktiver Supportvertrag erforderlich.
  • Alle Lizenzen müssen für dasselbe Produkt und dieselbe Edition gelten.
  • Alle Lizenzen müssen auf demselben Lizenzmodell basieren (Abonnement, unbefristete Lizenz, Mietlizenz usw.).
  • Alle Lizenzen müssen auf derselben Basis (Sockel, VM, Anwender usw.) lizenziert sein. Davon ausgenommen sind die Veeam Agents, bei denen eine Kombination aus Workstation- und Server-Lizenzen möglich ist.
  • Der License-Administrator muss bei allen Lizenzdateien der gleiche sein.
  • Alle Lizenzen müssen auf dasselbe Unternehmen ausgestellt sein.

Sind die oben genannten Kriterien erfüllt, sollte im Lizenzverwaltungsportal der Button „Merge“ (Zusammenführen) zu sehen sein. Nachdem Sie auf diesen Button geklickt haben, können Sie die zusammenzuführenden Lizenzdateien auswählen. Weiter Informationen finden Sie im Handbuch zum Lizenzverwaltungsportal.

Hinweis: Werden mehrere Lizenzdateien zusammengeführt, gilt für die zusammengeführte Lizenz das früheste Ablaufdatum. Beispiel: Sie haben zwei Lizenzdateien, von denen eine am 30. Dezember 2018 und die andere am 1. Februar 2019 abläuft. Die zusammengeführte Lizenzdatei läuft am 30. Dezember 2018 ab. Dabei gilt: Auch wenn das Support-Ablaufdatum der zusammengeführten Lizenzdatei in diesem Fall früher ist, erhalten Sie technischen Support in Übereinstimmung mit Ihren Supportverträgen.
Wenn Sie zusammengeführte Lizenzdateien wieder trennen möchten, öffnen Sie bitte im Lizenzportal auf der Registerkarte „Get Support“ einen License Case.

Wie finde ich heraus, wer für mein Unternehmen der License-Administrator ist?
Im Veeam-Lizenzportal können Sie sehen, welche License-Administratoren den einzelnen Support-IDs (Vertragsnummern) zugewiesen sind.  Wenn Sie einen License-Administrator ändern möchten, eröffnen Sie bitte einen License Case.
Wie kann ich den License-Administrator ändern?
Wenn Sie den License-Administrator ändern oder mehreren Personen Administrationsrechte erteilen möchten, öffnen Sie bitte einen Case, indem Sie sich in Ihr Konto einloggen. Wählen Sie den Tab „Support“ und dann „Open a case“. Klicken Sie auf „Licensing“ und wählen Sie im Dropdown-Menü die Option „Change/Add license administrator“ aus. Stellen Sie anschließend wie im folgenden Screenshot dargestellt alle erforderlichen Informationen bereit:
Kann ich eine ältere Lizenzdatei für das aktuelle Software-Release verwenden?

Das hängt von Folgendem ab:

Wenn bei unbefristeten Lizenzen auf Sockelbasis die Version der Lizenzdatei und der Software übereinstimmen (z. B. beide v9), funktioniert die Lizenz. Stimmen sie nicht überein, kann die Datei nicht installiert werden. Wenn Sie beispielsweise versuchen, eine v8-Lizenz für eine v9-Installation zu verwenden, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass die Lizenz abgelaufen ist („License expired“).  

Kunden, die früher Abonnementlizenzen verwendet haben, sowie Kunden mit Hosting-Mietlizenzen müssen auf eine neue Lizenzdatei aktualisieren, da die bisherige Lizenzdatei nicht mehr unterstützt wird. Sie haben 90 Tage Zeit, um über das Benutzerportal ein Upgrade der Lizenzdatei durchzuführen.    

Bei Neukunden mit Instanzlizenzen ist kein Upgrade erforderlich, da diese bereits über die korrekte Lizenzdatei verfügen.

Kunden die sowohl unbefristete als auch Instanzlizenzen verwenden, müssen das Lizenzdatei-Upgrade vornehmen.

Kann ich eine Testlizenz in eine Volllizenz umwandeln, ohne meine Daten zu verlieren?
Ja. Navigieren Sie einfach zu Help -> License -> Install license und wählen Sie Ihre neue Lizenzdatei aus. Auf Ihre Jobs, Einstellungen und Backup-Dateien hat dies keine Auswirkung.
Verliere ich meine gespeicherten Daten oder Jobs, wenn ich ein Upgrade meiner Lizenzdatei vornehme?
Nein.
Muss ich meine Veeam-Produkte erneut installieren, wenn ich die Lizenzdatei ändere?
Nein. Für ein Upgrade auf eine neue Version führen Sie einfach das Installationsprogramm aus und wählen die Lizenzdatei für die zu installierende Version aus.
Ich habe einen aktiven Supportvertrag und möchte weiterhin eine alte Version von Veeam nutzen. Wie kann ich eine ältere Lizenz erwerben?
Wenn Sie eine Lizenzdatei für eine Veeam-Version benötigen, die nicht mehr unterstützt wird, öffnen Sie bitte einen License Case. Über das Portal können Sie eine Lizenzdatei für die aktuellen sowie für frühere Versionen unserer Produkte herunterladen.
Wie kann ich meinen Supportvertrag verlängern?
Zur Verlängerung Ihres Supportvertrags füllen Sie bitte eine Angebotsanforderung für Vertragsverlängerungen aus.
Wie muss ich beim Upgrade meiner Lizenz auf eine andere Edition vorgehen?
Upgrade-SKUs können käuflich erworben werden. Diesem Editions-Vergleich können Sie entnehmen, welche Funktionalitäten in den jeweiligen Editionen enthalten sind. Um ein Upgrade durchzuführen, besuchen Sie bitte das Veeam-Lizenzportal.
Wie kann ich Lizenzen zusammenführen?
Eine Zusammenführung, Upgrades und Downgrades können nur von Ihrem definierten Licence-Administrator vorgenommen werden, der im Lizenzverwaltungsportal hinterlegt ist. Details können Sie in diesem Dokument nachlesen und so sicherstellen, dass alle Voraussetzungen für Ihre Lizenzzusammenführung erfüllt sind.
Wie installiere ich einen neuen Lizenzschlüssel im Produkt?

Veeam Backup & Replication: 
Wenn Sie Veeam Backup & Replication™ bereits installiert haben und einen neuen Lizenzschlüssel hinzufügen möchten, navigieren Sie in der Benutzerkonsole bitte zu folgender Option:
Menu -> Help -> License -> Install license 
Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite

Veeam ONE: 
Für Veeam ONE™ installieren Sie die Lizenzdatei über den Veeam ONE Monitor Client (Help -> License information) oder über die Weboberfläche von Veeam ONE Reporter (Configuration -> License). Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Gibt es unter den Veeam-Produkten Lösungen, die eigenständig genutzt werden können, oder sind andere Veeam-Produkte erforderlich?

Die Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux sowie Veeam Backup for Microsoft Office 365 können als eigenständige Edition mit oder ohne der Veeam Availability Suite™, Veeam Backup & Replication bzw. Veeam Backup Essentials™ verwendet werden.

Veeam ONE kann als eigenständige Version mit oder ohne Veeam Backup & Replication verwendet werden.

Der Veeam Availability Orchestrator ist als Add-On-Abonnement (pro VM) für Kunden erhältlich, die Veeam Backup & Replication Enterprise Plus Edition oder die Veeam Availability Suite Enterprise Plus Edition bereits nutzen oder neu erwerben.

Die Veeam Availability Console ist KOSTENLOS und wird zur Verwaltung von Workloads für Veeam Agent for Microsoft Windows und Linux sowie für die Veeam Availability Suite bzw. Veeam Backup & Replication verwendet.

Gibt es eine Mindestabnahmemenge für Veeam-Produkte?

Ja, für kostenpflichtige Produkte. Die Mengen variieren je nach Produkt:

  • Veeam Availability Suite: 1 Sockel oder 10 Abonnementinstanzen
  • Veeam Backup & Replication: 1 Sockel oder 10 Abonnementinstanzen
  • Veeam Backup Essentials: 2 Sockel oder 10 Abonnementinstanzen (max. 6 Sockel oder 30 Instanzen)
  • Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux: 10 Abonnementinstanzen
  • Veeam Agents for IBM AIX und Oracle Solaris: keine Mindestabnahmemenge
  • Veeam Backup for Microsoft Office 365: 10 Abonnementlizenzen (pro Nutzer)
  • Veeam Availability Orchestrator: 10 Abonnementlizenzen (pro VM)
  • Veeam Management Pack™ for System Center: keine Mindestabnahmemenge
Ist ein Downgrade der Produktedition möglich (z. B. von Enterprise Plus auf Enterprise)?

Ja, ein Downgrade der Produktedition ist möglich, wird aber nicht empfohlen. Es werden keine Gebühren für Downgrades der Produktedition erhoben. Beachten Sie jedoch Folgendes:

  • Die Preisdifferenz zwischen den Editionen wird von Veeam NICHT erstattet.
  • In der Regel sind nicht alle Funktionen verfügbar.
  • Nach einem Downgrade müssen eventuelle weitere Upgrades käuflich erworben werden.
  • Nach Ablauf Ihres bestehenden Supportvertrags gilt für Ihre Wartungsverlängerung der dann gültige Editions-Preis.
  • Für die Edition, zu der gewechselt wurde, bleibt das Datum des ursprünglichen Supportvertrags unverändert.
  • Die Möglichkeit des Downgrades steht nur Kunden mit einem aktiven Supportvertrag offen.

Veeam verlangt vom Endkunden zur Erstellung einer neuen Lizenzdatei die Unterzeichnung einer Vernichtungserklärung (Letter of Destruction, LOD), in der bestätigt wird, dass die höhere Edition unwiderruflich gelöscht wurde. Um ein Editions-Downgrade anzufordern, wenden Sie sich an den Veeam-Vertrieb oder Ihren bevorzugten ProPartner.

Kann ich mit lizenzierten Sockeln von einem Hypervisor zu einem anderen wechseln?

Aktuelle Lizenzen gelten nicht mehr für bestimmte Hypervisoren. Einige ältere Lizenzen waren pro Sockel auf bestimmte Hypervisoren beschränkt, und für diese gilt auch weiterhin der Support.

Ja. Sie können mit Ihren älteren Sockellizenzen zwischen VMware vSphere- und Microsoft Hyper-V-Hypervisoren wechseln. Öffnen Sie dafür bitte einen License Case. Um diesen Wechsel zu vereinfachen, können Sie kostenlos eine temporäre Lizenz für die Gesamtzahl an lizenzierten Sockeln für beide Hypervisoren erhalten. So können beide Umgebungen auf demselben Backup-Server parallel nebeneinander coexistieren. Diese Lizenzdatei hat eine Gültigkeit von drei Monaten; dieser Zeitraum kann auf Anforderung verlängert werden (nur für Umgebungen mit großer Sockelanzahl). Während der temporären Lizenzlaufzeit wird kostenloser technischer Support für beide Hypervisoren gewährt. Die Möglichkeit des Wechsels haben nur Kunden mit einem aktiven Supportvertrag.

Funktioniert der Wechsel lizenzierter Sockel beim Nutanix AHV-Hypervisor genauso?
Nein, derzeit leider nicht. Für den AHV-Hypervisor ist der Prozess zum Migrieren vorhandener VMware- oder Hyper-V-Veeam-Lizenzen zu AHV anders. Weitere Informationen finden Sie in den AHV-FAQ zu Veeam Availability for Nutanix oder wenden Sie sich an Ihren Veeam-Ansprechpartner im Vertrieb.
Ich bin Partner und möchte die Lizenzen meiner Enduser verwalten. Wie muss ich dafür vorgehen?
Bitte öffnen Sie einen License Case mit einer Bestätigung von Ihrem Enduser/Ihren Endusern. Nennen Sie dabei unbedingt dessen/deren Vertragsnummer/n (zum Auffinden und Öffnen der Lizenzdatei). Alternativ kann Ihr Enduser einen License Case öffnen und anfordern, dass Ihnen die Rolle des License-Administrator übertragen wird.
Ich bin ein Serviceprovider. Kann ich meine Veeam-Lizenzen zur Verwaltung der VMs meiner Kunden nutzen?
Nur wenn Sie Veeam Hosting- oder Cloud-Provider-Lizenzen erworben haben. Wenn Sie sich vergewissern möchten, dass Sie über die richtigen Lizenzen verfügen, wenden Sie sich bitte an Ihren Veeam Ansprechpartner im Vertrieb.
Was ist das automatische Lizenzupdate?
Seit Version 7.0 Patch 4 unterstützt Veeam Backup & Replication automatische Lizenzupdates. Wenn dieses Feature aktiviert ist, kommuniziert der Veeam-Backup-Server (bzw. der Server von Veeam Backup Enterprise Manager, falls installiert) proaktiv mit dem Veeam-Lizenzportal, um eine neue Lizenz anzufordern, bevor die aktuelle Lizenz abläuft. Weitere Informationen zum Aktivieren dieses Features finden Sie im Benutzerhandbuch zu VMware und Hyper-V für Veeam Backup & Replication.

FAQ zur Instanzlizenzierung

Warum hat Veeam ein neues Lizenzierungsmodell, die Instanzlizenzierung, eingeführt?


Da sich der Trend zu Multi-Cloud- und Hybrid-Cloud-Umgebungen fortsetzt und diese Portabilität voraussetzen, werden zunehmend Lizenzierungsmodelle auf Abonnementbasis erwartet. Für die Kunden hat dieses Modell folgende Vorteile:

  • Zeitwert des Geldes: Niedrigere Investitionskosten, Lizenzierungskosten werden Betriebsausgaben
  • Portabilität: Übertragbare Abonnementlizenzen lassen sich flexibel für die jeweils benötigten Workloads nutzen
  • Preissicherheit: Im Voraus bezahlte Mehrjahresverträge zur Vermeidung von Preiserhöhungen oder nutzungsbasierte Abrechnung
  • Nutzungsbasierte Bezahlung: Kaufen Sie nur das, was Sie heute benötigen, und steigern/verringern Sie das Volumen bei der Verlängerung je nach Bedarf.
  • Keine Beschränkung auf einen bestimmten Anbieter: Wenn Sie nicht zufrieden sind, verzichten Sie einfach auf die Vertragsverlängerung.
  • Support inklusive: Sie haben während der gesamten Laufzeit Anspruch auf 24.7.365 Support für die Produktivumgebung ohne Zusatzkosten.
What is Veeam’s new Instance licensing model?

Das neue Instanzlizenzierungsmodell hat den Vorteil der PORTABILITÄT, was den Umstieg auf Cloud- und Hybrid-Umgebungen noch einfacher macht, und zwar ohne Zusatzgebühren.   

Instanzlizenzen werden für eine bestimmte Dauer erworben und können austauschbar für verschiedenste Veeam-Produkte und Workload-Typen verwendet werden. Bei der Instanzlizenzierung profitieren Sie weiterhin von allen Vorteile herkömmlicher Abonnementlizenzen: Sie können klein einsteigen, sind nicht gebunden, zahlen nur das, was Sie auch nutzen, und können ein für die Cloud günstiges Opex-Budgetmodell verwenden.  

Darüber hinaus bieten Instanzlizenzen noch viele weitere Vorteile. Sie müssen keine Lizenzen mehr für ein bestimmtes Produkt oder einen bestimmten Workload-Typ wie z. B. VM, Server, Workstation oder Cloud-VM erwerben. Mit diesem Modell erhalten Sie einfachen Zugang zu einer ganzen Reihe unterschiedlicher Produkte. Sie haben richtig gelesen: Instanzlizenzen können für mehrere Produkte und Workload-Typen eingesetzt werden. Sie sind also nicht an einen Lizenztyp oder ein Produkt gebunden, das Sie vielleicht nicht mehr brauchen. Das nennen wir PORTABILITÄT!

Damit können Sie zu jedem Zeitpunkt genau das nutzen, was Sie gerade benötigen. Diese Übertragbarkeit der Lizenzen vereinfacht zudem das Bestellen und die Lizenzverwaltung. Das komplizierte Verwalten verschiedener SKUs pro Produkt oder Workload-Typ gehört damit der Vergangenheit an.

Wie kann ich Instanzlizenzen erwerben und welche Bedingungen gelten?

Instanzlizenzen werden in Bundles zu je 10 Instanzen erworben. Sie wählen aus, ob Sie Monitoring wünschen, und entscheiden sich dann für eine Edition. Das war’s schon – nur zwei einfache Schritte.

Sie können eine Laufzeit zwischen einem und fünf Jahren wählen, je nachdem, was am besten zu Ihren Anforderungen passt. Sie können den Gesamtbetrag im Voraus bezahlen oder sich für eine jährliche Zahlung entscheiden. Wenn die Lizenz abläuft, müssen Sie sie verlängern, um das Abonnement weiter nutzen zu können. Bei allen Instanzlizenzen ist 24.7.365-Production-Support enthalten.

Wofür kann die NEUE übertragbare Abonnementlizenzierung von Veeam eingesetzt werden?

Das neue Abonnementlizenzierungsmodell von Veeam kann bereits heute für verschiedenste Zwecke eingesetzt werden und nach und nach werden weitere Möglichkeiten hinzukommen. Dieses Abonnementmodell kann für die meisten Workload-Typen verwendet werden, z. B. VMs und cloudbasierte VMs, physische Server und Workstations sowie Enterprise-Anwendungs-Plug-ins. Bei der Abonnementlizenzierung wird nicht pro Sockel lizenziert, sondern die Lizenzen können sowohl für lokale als auch für Cloud- und Hybrid-Deployments eingesetzt werden. Der folgenden Liste können Sie entnehmen, für welche Workload-Typen die neue übertragbare Abonnementlizenz derzeit eingesetzt werden kann:

  • VMs – vSphere, Hyper-V, AHV – Veeam Backup & Replication
  • Physische Server – Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux
  • Physische Workstations – Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux
  • Enterprise-Anwendungen – Oracle RMAN und SAP HANA Veeam Backup & Replication
  • Native Cloud-Workloads – AWS-Instanzen und -Datenbanken – Veeam Availability for AWS
  • Management – Veeam ONE
  • Veeam Cloud Connect
Welche Produkte sind beim NEUEN übertragbaren Abonnementlizenzierungsmodell von Veeam noch nicht verfügbar?

Derzeit werden für die folgenden Produkte noch individuelle Abonnementlizenzen statt der übertragbaren Abonnementinstanzen verkauft. Voraussichtlich werden sie in 2019 in das neue Instanzmodell aufgenommen:

  • Veeam Management Pack
  • Veeam Backup for Microsoft Office 365
  • Veeam Availability Orchestrator
  • Veeam Agents for IBM AIX und Oracle Solaris
Bietet Veeam unbefristete Lizenzen für die Veeam Agenten und für Veeam Backup for Microsoft Office 365 an?
Nein, diese Produkte sind nur als Abonnementlizenz erhältlich.
Wie kann ich mein Abonnement verlängern?
Wenn Sie Ihre Veeam-Produkte weiter als Instanzlizenz-Abonnement nutzen möchten, erwerben Sie einfach vor dem Ende der aktuellen Laufzeit eine zusätzliche Instanzlizenz.
Kann ein mehrjähriges Abonnement in ein einjähriges Abonnement umgewandelt werden?
Nein, das wird nicht angeboten.
Wie kann ich von einem unbefristeten Produktvertrag zu einer Instanzlizenz wechseln?
Um von einer unbefristeten, sockelbasierten Lizenz auf eine Abonnement-Instanzlizenz umzustellen, muss der Kunde eine Promotion-SKU für die Migration erwerben. Diese SKU ist für Bestandskunden mit unbefristeten, sockelbasierten Lizenzen zu verwenden, die auf Abonnement-Instanzlizenzen umstellen möchten. Durch den Erwerb dieser SKU wird der Support für die unbefristete Lizenz um ein oder zwei Jahre verlängert und der Vertrag von unbefristeten auf Abonnementinstanzen umgestellt. Für eventuell vom Kunden benötigte zusätzliche Workloads, die über das Migrationslimit hinausgehen, muss der Kunde Abonnement-Instanzlizenzen erwerben. Alle migrierten, sockelbasierten unbefristeten Lizenzen müssen vom Endanwender vernichtet werden. Der Kunde kann eine für zwei Jahre vorausbezahlte SKU erwerben oder für die Gesamtdauer von ein oder zwei Jahren während des Migrationszeitraums jährlich verlängern. Nach diesem Zeitraum werden alle migrierten Lizenzen zu den Preisen von Instanzlizenzen verlängert. Bei jedem Produkt, das von unbefristeten Sockel-Lizenzen auf Instanzen umgestellt wird, muss die Migration für die Gesamtzahl der Sockel in der kompletten Kundenumgebung erfolgen, ungeachtet einzelner Verträge für dieses Produkt. Partielle Migrationen sind nicht zulässig.

Lizenzen mit Sonderpreisen

  • Das Preismodell „Public Sector“ (Öffentliche Hand) wird Endkunden in Behörden (aller Ebenen) und gemeinnützigen (Not-for-Profit, NFP) Organisationen in bestimmten Regionen angeboten. Diese SKUs beginnen mit P-.
  • „Internal Use Partner“ wird Veeam ProPartnern NUR zur internen Nutzung gewährt und berechtigt nicht zur Servicebereitstellung oder Nutzung durch Dritte und ist nicht für den Weiterverkauf bestimmt. Diese SKUs beginnen mit I-.
  • „Education“ (Bildungswesen) gilt für Endkunden in Bildungseinrichtungen in bestimmten Regionen. Diese SKUs beginnen mit E-.
  • „Hosting or Cloud Provider Only“ (Nur Hosting- oder Cloud-Provider) gilt für Mitglieder des Veeam Cloud- und Serviceprovider-Programms. Diese SKUs beginnen mit H-. Weitere Informationen finden Sie auf der VCSP-Seite.

Im Support-Leitfaden von Veeam finden Sie weitere Informationen zur Wartung. In der Endbenutzer-Lizenzvereinbarung von Veeam finden Sie weitere Details zur Lizenzierung.

Allgemeine Bedingungen

  • „Sockel“ oder „CPU-Sockel“ bezeichnet die physische Verbindung zwischen einem Mikroprozessor und einer Leiterplatte auf einem physischen Server. In der Regel entspricht die Anzahl an Sockeln der Anzahl an Prozessoren.
  • „Virtuelle Maschine“ (VM) bezeichnet eine Betriebsumgebung (mit oder ohne Betriebssystem) innerhalb eines Hypervisors (Hyper-V, vSphere etc.), die Festplatten, Prozessoren, Arbeitsspeicher, Netzwerkressourcen und andere virtuelle Ressourcen enthalten und einen physischen Computer simulieren kann, indem die Funktionen eines solchen Geräts repliziert und/oder ausgeführt werden.
  • „Instanz“ bedeutet eine Einheit der instanzbasierten Abonnementlizenzierung. Eine Instanz entspricht am ehesten einer VM. Die Kunden erwerben Lizenzen in Bundles zu mehreren Abonnementinstanzen (in der Regel mindestens zehn) und können diese Abonnementinstanzen für verschiedene Produkte und Workloads verwenden. Die meisten Workloads kosten eine Instanz, manche aber auch mehr oder weniger.
  • „Managed Server“ bezeichnet einen physischen Server, der virtuelle Maschinen, die von Softwareprodukten von Veeam verwaltet werden, hostet oder enthält.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Im Navigationsbereich auf der rechten Seite können Sie unsere produktspezifischen FAQ aufrufen. Sie können auch an einer unserer Live-Produktdemos teilnehmen oder sich an Ihren Veeam Ansprechpartner im Vertrieb wenden.