https://login.veeam.com/de/oauth?client_id=nXojRrypJ8&redirect_uri=https%3A%2F%2Fwww.veeam.com%2Fservices%2Fauthentication%2Fredirect_url&response_type=code&scope=profile&state=eyJmaW5hbFJlZGlyZWN0TG9jYXRpb24iOiJodHRwczovL3d3dy52ZWVhbS5jb20vZGUvZmFxLmh0bWwiLCJoYXNoIjoiNTk5N2NlOGEtYTUxYy00MzI5LWJjMGMtODY1OTAzNDE2MTk2In0
+49 (800) 100 0058 | 08:00 - 18:00 CET

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Veeam-Lizenzierung (alle Produkte)

Für Veeam®-Software gibt es unterschiedliche Arten von Lizenzen, abhängig vom Produkt und Ihrem Anwendungsszenario. Die Lizenzierung kann beispielsweise nach der Anzahl der gesicherten Workloads oder nach der Anzahl der CPU-Sockel auf einem verwalteten Server oder Host erfolgen. Einige Produkte werden auch nach Benutzern, Instanzen oder Partitionen lizenziert. Veeam bietet Universal Licenses (VULs) an, die sich auf verschiedene Produkte und Workloads übertragen lassen, aber auch Lizenzen nur für ein bestimmtes Produkt.

Veeam Universal License – FAQ

Veeam bietet verschiedene Lizenzierungsoptionen an, um die Lizenzierung für alle Kunden so einfach und individuell wie möglich zu gestalten. Die Veeam Universal License (VUL) ist unsere flexibelste Lizenzierungsoption mit dem größten Funktionsumfang. Alle Informationen zu den verfügbaren Lizenzierungsoptionen finden Sie in der oben verlinkten Lizenzierungsrichtlinie. Im Folgenden erhalten Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.
Welche Vorteile hat die Universal License?

Da der Trend zu Multi-Cloud- und Hybrid-Cloud-Umgebungen ungebrochen ist und diese Portabilität voraussetzen, werden zunehmend Lizenzierungsmodelle auf Abonnementbasis erwartet. Veeam hat deshalb beschlossen, immer mehr seiner Produkte mit übertragbaren Lizenzen anzubieten. Für die Kunden hat dieses Modell folgende Vorteile:

  • Universelle Übertragbarkeit: Die Lizenzen können austauschbar für verschiedene Veeam-Produkte und -Workloads eingesetzt werden.
  • Einfachere Nutzung: Einfachere Lizenzbestellung, -verwaltung und -zusammenführung.
  • Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis: Mehr Features zu einem niedrigeren Preis pro Workload. Sie kaufen nur genau das, was Sie benötigen, und riskieren nicht, sich auf bestimmte Workload-Typen festzulegen.
  • Preissicherheit: Im Voraus bezahlte Mehrjahresverträge zur Vermeidung von Preiserhöhungen oder nutzungsbasierte Abrechnung.
  • Nutzungsbasierte Bezahlung: Sie kaufen und bezahlen nur das, was Sie heute benötigen, und steigern/verringern das Volumen bei der Verlängerung je nach Bedarf.
  • Keine feste Bindung: Wenn Sie nicht zufrieden sind, verlängern Sie Ihren Vertrag einfach nicht.
  • Support inklusive: Sie haben während der gesamten Laufzeit Anspruch auf 24.7.365 Production-Support ohne Zusatzkosten. (Ausnahme: Veeam Backup Starter enthält Standardsupport.)
Was ist das VUL-Modell (Veeam Universal Licensing)?

VUL ist ein Abonnementmodell, das universell eingesetzt werden kann. Das hat den Vorteil der Portabilität, was den Umstieg auf Cloud- und Hybrid-Umgebungen noch einfacher macht, ganz ohne Zusatzgebühren.

VULs werden für eine bestimmte Laufzeit gekauft. Ein- bis fünfjährige Verträge werden im Voraus bezahlt, dreijährige Verträge können auch jährlich bezahlt werden. Sie können austauschbar für verschiedenste Veeam-Produkte und Workload-Typen eingesetzt werden. Bei dieser Lizenzierungsform profitieren Sie weiterhin von den Vorteilen einer nutzungsbasierten Abrechnung: Sie können klein einsteigen, sind flexibel, zahlen nur das, was Sie auch nutzen, und können ein für die Cloud günstiges Opex-Budgetmodell verwenden.

Darüber hinaus bietet VUL noch viele weitere Vorteile. Sie müssen keine Lizenzen mehr für ein bestimmtes Produkt oder einen bestimmten Workload-Typ erwerben. Mit diesem Modell erhalten noch mehr Nutzer einfacheren Zugang zu einer ganzen Reihe unterschiedlicher Produkte und Features. Sie haben richtig gelesen: Diese Abonnementlizenzen können für mehrere Produkte und Workload-Typen – virtuelle, physische und cloudbasierte – eingesetzt werden. Sie sind also nicht an einen Lizenztyp oder ein Produkt gebunden, das Sie vielleicht nicht mehr brauchen. Das nennen wir Portabilität!

Damit können Sie zu jedem Zeitpunkt genau das nutzen, was Sie gerade benötigen. Die Übertragbarkeit der Lizenzen vereinfacht zudem das Bestellen und die Lizenzverwaltung. Das komplizierte Verwalten verschiedener SKUs pro Produkt oder Workload-Typ gehört damit der Vergangenheit an.

Was unterscheidet VUL von der Veeam-Instanzlizenzierung?
Die VUL ist leichter übertragbar und das Handling ist einfacher und benutzerfreundlicher als bei der Veeam-Instanzlizenz (VIL). Es handelt sich um eine einheitliche Version mit vollem Funktionsumfang ohne umständliche Berechnung der Gewichtung. Der Verkauf erfolgt in Lizenz-Bundles. VUL bedeutet: Eine Lizenz sichert immer einen Workload. Seit 1. Oktober 2019 ist die VUL die einzige Veeam-Abonnementlizenz. Bei älteren Abonnements erfolgt das Upgrade auf VUL mit der Installation von v10.
Was ist ein Workload und wie viele VULs benötige ich?

Ein Workload kann eine VM, ein physischer Server, eine Enterprise-Applikation, eine Cloud-VM oder ein Dateiserver sein. Mit VULs kann jeder beliebige Workload gesichert werden, da die Lizenzen übertragbar sind. Kunden erwerben Lizenzen in 10er-Bundles und können diese zum Sichern verschiedenster Workloads einsetzen.

Die Anzahl der benötigten Lizenzen entspricht in der Regel der Anzahl der zu sichernden Workloads. Für die meisten Workloads wird nur eine Lizenzinstanz benötigt. Eine Ausnahme bilden Workstations/Endpunkte, bei denen mit einer Lizenz drei Workstations gesichert werden können. Mit einer VUL können auch 250 GB NAS-Speicherplatz gesichert werden, das heißt für 1 TB werden vier Lizenzen benötigt. Um zu ermitteln, wie viele Lizenzen Sie benötigen, verwenden Sie am besten unseren VUL-Konfigurator. Wählen Sie das Produkt aus, die Anzahl Ihrer Workloads und die gewünschte Laufzeit.

VULs werden in 10er-Bundles verkauft. Wenn die Mindestbestellmenge von 10 Lizenzen ein Hinderungsgrund ist, könnte Veeam Backup & Replication™ Community Edition das Richtige für Sie sein – damit können 10 Workloads kostenlos gesichert werden.

Wie kann ich VULs erwerben und welche Bedingungen gelten?

Mit der VUL können zahlreiche Workloads gesichert werden; für einige Workloads ist VUL zwingend erforderlich. Was müssen Sie also kaufen?

Commercial und Enterprise

  • Veeam Availability Suite™ VUL: Sicherung und Monitoring von cloudbasierten, virtuellen und physischen Workloads
  • Veeam Backup & Replication VUL: Sicherung von cloudbasierten, virtuellen und physischen Workloads

Kleine und mittelständische Unternehmen

  • Veeam Backup Essentials VUL: Sicherung und Monitoring von cloudbasierten, virtuellen und physischen Workloads, max. 50 insgesamt
  • Veeam Backup Starter VUL: Sicherung von cloudbasierten, virtuellen und physischen Workloads, max. 20 insgesamt, nur Standardsupport

VULs werden in Paketen zu je 10 Lizenzen verkauft. Wählen Sie eine Laufzeit zwischen einem und fünf Jahren, je nachdem, was am besten zu Ihren Anforderungen passt. Die Zahlung erfolgt im Voraus. Bei dreijähriger Laufzeit können Sie auch jährlich zahlen. Wenn die Lizenz abläuft, müssen Sie sie verlängern, um das Abonnement weiter nutzen zu können. Alle Lizenzen enthalten 24.7.365 Production-Support mit Ausnahme von Veeam Backup Starter, das nur Standardsupport beinhaltet.

Wofür können VULs eingesetzt werden?

VUL kann bereits heute für verschiedenste Zwecke eingesetzt werden und nach und nach werden weitere hinzukommen. Diese Lizenzen können für die meisten Workload-Typen verwendet werden, z. B. VMs und cloudbasierte VMs, physische Server und Workstations sowie Enterprise-Anwendungs-Plug-ins. Der folgenden Liste können Sie entnehmen, für welche Workload-Typen sie derzeit eingesetzt werden können:

  • VMs (VMware vSphere, Hyper-V und Nutanix AHV): Veeam Backup & Replication
  • Physische Server und Workstations: Veeam Agents for Microsoft Windows, Linux, IBM AIX und Oracle Solaris
  • Cloudbasierte Workloads: Veeam Backup for AWS, Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux
  • Unterstützung von Enterprise-Anwendungen (Oracle RMAN und SAP HANA): Veeam Backup & Replication Enterprise Plug-in oder Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux
  • NAS-Dateiserver: Veeam Backup & Replication
  • Monitoring: Veeam ONE™ (Teil der Veeam Availability Suite) oder Veeam Backup Essentials
Für welche Produkte sind noch keine VULs erhältlich?

Derzeit werden für die folgenden Produkte noch individuelle Abonnementlizenzen statt der übertragbaren Abonnementlizenzen verkauft:

  • Veeam Management Pack™ (MP) for System Center
  • Veeam Backup for Microsoft Office 365
  • Veeam Availability Orchestrator
Bietet Veeam Sockellizenzen für Veeam Agents, VBR Nutanix AHV Backup Proxy, Veeam Availability Orchestrator und Veeam Backup for Microsoft Office 365 an?
Nein, für diese Produkte sind keine Sockellizenzen erhältlich.
Kann ich VULs auch für cloudbasierte Workloads in Veeam Backup for AWS verwenden?
Wenn Sie Ihre vorhandenen VULs für Veeam Backup for AWS verwenden möchten, wenden Sie sich bitte an den Vertrieb oder öffnen Sie einen Support-Case zur Lizenzierung.
Kann ich (workloadbasierte) VULs und Sockellizenzen gleichzeitig verwenden?

In Kundenumgebungen können VULs und Sockellizenzen gleichzeitig verwendet und zentral verwaltet werden. Jedoch können nicht alle Produkte miteinander kombiniert werden. Eine vollständige Liste der zusammenführbaren VUL- und Sockelprodukte finden Sie hier. Wenn Sie beispielsweise VMware vSphere- oder Microsoft Hyper-V-VMs mit unbefristeten Sockellizenzen sichern, müssen Sie alle vSphere- und Hyper-V-VMs mit Sockellizenzen in dieser Umgebung sichern; VULs können jedoch für alle anderen Workload-Typen eingesetzt werden, bei denen es sich nicht um VMs handelt.

Wichtiger Hinweis: Beachten Sie beim Zusammenführen von sockelbasierten Lizenzen und VULs, dass sich Edition und Funktionalität der gesamten zusammengeführten Umgebung nach der Sockellizenz richten. Beispiel: Wenn Sie Sockellizenzen für die Veeam Availability Suite Enterprise mit Veeam Availability Suite-VULs (mit Enterprise Plus-Funktionalität) zusammenführen, stehen für die Umgebung nur die Funktionalitäten der Enterprise-Edition zur Verfügung. Um die Enterprise Plus-Funktionalitäten zu nutzen, müssen die Benutzer entweder a) ihre Sockellizenzen auf VULs umstellen oder b) ein Upgrade ihrer Sockellizenzen auf die gewünschte Edition (Enterprise Plus) vornehmen.

Wie werden Lizenzdateien zusammengeführt?
Wenn Kunden sich eine zentral verwaltete Umgebung wünschen, müssen sie eventuell Lizenzdateien zusammenführen. Voraussetzung ist, dass sowohl für die sockelbasierten als auch für die VUL-Komponenten ein gültiger Supportvertrag besteht. Wenden Sie sich an den Veeam-Support, falls Sie Unterstützung benötigen.
Bei welchen Produkten können derzeit für die zentrale Verwaltung Lizenzen zusammengeführt werden?

Bei der Veeam Availability Suite können Sockellizenzen und VULs in einer zentral verwalteten Umgebung zusammengeführt werden.

Bei Veeam Backup & Replication können Sockellizenzen und VULs ebenfalls in einer zentral verwalteten Umgebung zusammengeführt werden.

Bei Veeam Backup Essentials jedoch können Sockellizenzen und VULs nicht zusammengeführt werden. Sie haben aber diese beiden Möglichkeiten:

  • Die Sockellizenzen für Veeam Backup Essentials können mit der Veeam Availability Suite-VUL zusammengeführt werden.
  • Bei Sockellizenzen und VULs für Veeam Backup Essentials kann ein Upgrade auf die Veeam Availability Suite vorgenommen werden, damit die Lizenzen zentral verwaltet und zusammengeführt werden können. 
Wie erfolgt das Update der Lizenzdatei?

Den Wechsel können Sie innerhalb des Produkts oder im Kundenportal unter „Mein Account“ vornehmen. Bei einem Upgrade auf Version 10 wird die Lizenzdatei automatisch aktualisiert. Das betrifft auch Kunden, die sowohl unbefristete Lizenzen als auch Server-Agent-/Workstation-Lizenzen nutzen.

Klicken Sie unter „Mein Account“ auf „Get New Licenses“. Wählen Sie das Produkt aus, das Sie upgraden möchten, und klicken Sie auf den Download-Button – schon fertig.

Wie funktioniert das Monitoring für die Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux?

Kaufen Sie Veeam Availability Suite-VUL-. Die Veeam Availability Suite vereint die Datensicherung von Veeam Backup & Replication für virtuelle, physische und cloudbasierte Workloads mit dem Monitoring und den Analysefunktionalitäten von Veeam ONE in einer Suite. Die Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux sind jetzt ein Modul innerhalb von Veeam Backup & Replication.

Mit insgesamt 10 VULs können Sie beispielsweise fünf VMs und fünf Server-Agenten sichern und überwachen. Für das Monitoring fallen keine Zusatzgebühren an.

Wie kann ich von einer unbefristeten Produktlizenz auf eine übertragbare Veeam Universal License (VUL) mit vollem Funktionsumfang umstellen?
Durch Erwerb der entsprechenden SKU können Kunden ihre unbefristeten Lizenzen auf Sockelbasis in Veeam Universal Licenses auf Abonnementbasis umwandeln. Mit dieser SKU wird der Supportvertrag für die unbefristete Lizenz um ein oder zwei Jahre verlängert und die sockelbasierte unbefristete Lizenz auf ein VUL-Abonnement umgestellt (einschließlich Features der Enterprise Plus Edition und Production-Support; gilt nicht für das Starter-Paket). Die Umstellungskosten entsprechen den Kosten für die einjährige Verlängerung des Vertrags für unbefristete sockelbasierte Lizenzen mit Production-Support (ein oder zwei Jahre Laufzeit). Die Umstellung von unbefristeten auf Abonnementlizenzen muss für alle Sockel erfolgen, die der Vertrag des Kunden beinhaltet. Der Erwerb neuer Veeam Universal Licenses auf Abonnementbasis zur Ablösung unbefristeter Lizenzen auf Sockelbasis ohne die dafür vorgesehene SKU ist nicht möglich. Nach der Umstellung werden allen weiteren Angeboten die Preise für VUL-Abonnements zugrunde gelegt. Ausführliche Informationen zur Umstellung erhalten Sie vom Veeam-Team für Vertragsverlängerungen.
Muss ich auf VUL umstellen?
Nein, Sie müssen nicht auf das VUL-Modell umstellen. Die unbefristete sockelbasierte Lizenzierung ist weiterhin eine Option für Kunden, die lokale VMware vSphere- oder Microsoft Hyper-V-Workloads sichern müssen. Für die Sicherung bestimmter Workloads, z. B. von NAS-Dateiservern, Cloud-Workloads und Veeam Agent-Servern oder -Workstations, ist jedoch eine VUL erforderlich.
Ich benutze bisher sockelbasierte Lizenzen. Kann ich die VUL-Abonnementlizenzierung testen?
Kunden mit Sockellizenzen für die Veeam Availability Suite, Veeam Backup & Replication und Veeam Backup Essentials können zum Testen kostenlos eine VUL pro Sockellizenz erhalten – bis zu sechs insgesamt. Mit diesen Lizenzen können Sie sich von den Funktionalitäten der Veeam Agents for Microsoft Windows und Linux, der Enterprise-Plug-ins für Oracle RMAN und SAP HANA und für Cloud-Workloads, NAS-Dateiserver und mehr ganz unverbindlich überzeugen. Sie werden wie folgt im Produkt angezeigt und sind unbefristet.
Wie kann ich mein Abonnement verlängern?
Wenn Sie Ihre Veeam-Produkte weiter mit VUL-Abonnement nutzen möchten, verlängern Sie einfach Ihre VULs, bevor Ihr derzeitiges Abonnement abläuft. Um ein Angebot zu erhalten, wenden Sie sich bitte an unser Team.
Welche Editionsfeatures und welches Support-Level bekomme ich, wenn ich sockelbasierte und VUL-Lizenzen auf derselben zentral verwalteten Konsole nutze?
Wenn sockelbasierte und VUL-Lizenzen zentral verwaltet werden, legt der Sockel-Lizenzschlüssel die Features der Produktedition sowie das Support-Level der gesamten zusammengeführten Umgebung fest. Weitere Informationen erhalten Sie in der Lizenzierungsrichtlinie in den Abschnitten 2.4 und 2.5.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie im Navigationsbereich auf der rechten Seite unsere produktspezifischen FAQ auf. Nehmen Sie auch an einer unserer Live-Produktdemos teil oder wenden Sie sich an Ihren Veeam Ansprechpartner im Vertrieb.