Ich freue mich, dass ich heute eine wirklich gute Nachricht für Sie habe: die Veeam Availability Suite v9 jetzt auf dem Markt (allgemeine Verfügbarkeit des GA-Release – Generally Available) und steht zum Download für Sie bereit! Diese neueste Version bietet jede Menge neuer Features und es würde diesen Blog sprengen, auf sie alle im Detail einzugehen. Ich empfehle Ihnen daher das Dokument Neuerungen in v9, in dem Sie viele Informationen zu allen Neuerungen in v9 finden (lesen Sie auch Neuerungen in Veeam ONE v9.)

Für einen kurzen Überblick sind unsere Blog-Postings zu den wichtigsten Features in v9 aber genau richtig:

Von diesen tollen Neuerungen in v9 möchte ich zwei ganz besonders hervorheben: Veeam Cloud Connect Replication und das unbegrenzte Scale-out Backup Repository. Jede für sich wäre schon Grund genug für ein umfassendes neues Release. Ich habe daher größten Respekt vor dem unermüdlichen Engagement und den Initiativen unserer Entwickler, die es möglich gemacht haben, diese beiden Features auf den Weg zu bringen.

Veeam Cloud Connect Replication eröffnet mit DRaaS völlig neue Märkte und Dimensionen, die zuvor undenkbar waren. Davon profitieren nicht nur Veeam Cloud- und Serviceprovider (VCSP), die nun neue, wertvolle Services anbieten können, sondern auch unsere Kunden. Insbesondere die, die nur über einen Standort verfügen und echtes Disaster Recovery wünschen. Mit der Failover-Funktionalität für den gesamten Standort oder nur einen Teil der VMs deckt Veeam Cloud Connect Replication mehrere Disaster Recovery-Szenarios ab. Wir sind überzeugt, damit die DRaaS-Branche in den kommenden Jahren von Grund auf zu revolutionieren.

Mit Scale-out Backup Repository erfüllen wir einen weiteren Wunsch unserer Kunden. Für die Bereitstellung dieses Features sind wir allerdings einen etwas ungewöhnlichen Weg gegangen. Statt Ihnen einfach nur erweiterbare Storage-Pools anzubieten, schaffen wir mit der Erstellung von Performance-Profilen für Sie weitere Möglichkeiten. Sie können jetzt eine schnelle Backup-Storage-Klasse wie SSD nutzen, um inkrementelle Backups zu speichern. Zur Verwaltung vollständiger Backups haben Sie die Option, auf langsamere Tiers zurückzugreifen. Inkrementelle Backups werden damit enorm beschleunigt und Sie sparen wertvollen SSD-Speicherplatz, da diese Backups nicht so viel Speicherkapazität beanspruchen wie vollständige Sicherungen. Das ist erst der Anfang mit Scale-out Backup Repository – bleiben Sie also auf dem Laufenden, was wir sonst noch für die Zukunft auf Lager haben.

Noch ein Wort dazu, dass wir versprochen hatten, v9 in 2015 auf den Markt zu bringen. Das stimmt zwar … aber die allgemeine Verfügbarkeit mit einem GA-Release war leider nicht zu realisieren. Wir stellten den Code als RTM-Paket (Release to Marketing) am 16. Dezember 2015 für unsere VCSP-Partner zur Verfügung, so dass diese ihre DRaaS-Services vorbereiten konnten, um sie sie beim Produkt-Launch von Veeam Cloud Connect Replication anbieten zu können. Diesen Weg haben wir bereits bei v8 gewählt und er hat sich bewährt. Wir möchten unseren Partnern die Möglichkeit bieten, ihre Services für unsere Kunden entsprechend bereitzustellen, dass diese bereits am ersten Release-Tag davon profitieren können. Da wir so kurz vor den Feiertagen stehen, entschieden wir, das endgültige GA-Release im Januar auf den Markt zu bringen, damit unsere Kunden ihre freie Zeit unbeschwert genießen können.

In 2016 planen wir zusammen mit der neuen Version von Windows Server 2016 ein weiteres Release und ich bin sicher, wir können Ihnen vorab einige spannende Features und Erweiterungen vorstellen, die nicht mehr im Release von v9 umgesetzt werden konnten. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Veeam Blog und den Veeam Social Media Channels – mehr dazu erfahren Sie in Kürze.

GD Star Rating
loading...
v9 ist DA!, 5.0 out of 5 based on 3 ratings